U17: Hinrundenbericht

U17 Verbandsliga Südbaden - Hinrunde 2018/19.

© Foto: SC Konstanz-Wollmatingen



Hinrunde 2018/19

Nach einer eher mäßigen Vorbereitungsphase startet unsere U17 Anfang September auswärts beim Freiburger FC in den ersten Spieltag. Was im Vorfeld schon vermutet werden konnte bestätigte sich dann während der Partie: während die Freiburger 2 Woche geschlossen in ein Trainingslager fuhren war es für unsere U17 schwer die Vorbereitung aufgrund von Urlaubsplänen und Verletzungen geschlossen zu absolvieren. Nicht nur aus diesem Grund wurde diese Partie zu Recht mit 3-1 verloren. Jedoch konnte man auch hier schon viele gute Ansätze erkennen. Einer Auftaktniederlage im Breisgau folgten dann 2 Siege gegen Eintracht Freiburg (5-1) und auswärts beim SC Pfullendorf (1-2), bei dem seit mehreren Jahren nicht mehr gewonnen werden konnte.

 

Mit 2 Siegen aus der Liga im Rücken und dem Weiterkommen im Pokal gegen die SG Bohlingen (2-8) galt es diesen Schwung weiter mitzunehmen. Die nächsten 3 Wochen gelang dies leider nur ansatzweise, da man gegen den FC Radolfzell im Derby eine 2-0 Führung noch in letzter Sekunde verspielte und gegen den SV Kuppenheim nach 2-maliger Führung nicht gewinnen konnte (3-2). Zudem verlor man auf eigenem Platz gegen das damalige Tabellenschlusslicht PTSV Freiburg mit 0-2.

 

Wie so oft in der dieser Hinrunde folgte einem Tief ein Hoch und somit konnte man das wichtige Spiel bei der SG Elzach mit 1-3 gewinnen. Ebenso konnte man die undankbare Pokalansetzung an einem Donnerstagabend um 19:00 Uhr in Emmendingen erfolgreich bestreiten und man gewann auch hier mit 1-5 und zog somit ins Pokal-Achtelfinale ein. Am 8. Spieltag folgte dann eine Lehrstunde auf heimischen Platz gegen die U16 des SC Freiburg. Nach einer guten Anfangsphase brachte man sich durch hauptsächlich individuelle Fehler ins Hintertreffen und kassierte somit die höchste Niederlage der Hinrunde (0-5).

 

Jedoch zeigte die Mannschaft wieder einmal Charakter. In einem ähnlich wichtigen Spiel wie vor Wochen gegen die SG Elzach konnte unsere U17 gegen den FV Lörrach-Brombach gewinnen, wenn auch mit einem Last-Minute Treffer. Gegen den Landesligisten SC Lahr durfte man auf heimischen Platz den Einzug ins Pokal-Viertelfinale feiern (3-1). Einem kuriosen Spiel beim Kehler FV (5-3), folgte dann eine Serie von 3 Siegen gegen den FC 08 Villingen (2-1), den Freiburger FC (4-0) und die Eintracht aus Freiburg (1-6).

 

Mit nun 22 Punkten aus 13 Spielen (1,7 Punkte pro Spiel) und einem Spiel weniger als die Konkurrenz steht man auf einem respektablen 7. Tabellenplatz in der Verbandsliga Südbaden. Die Tabellenkonstellation zeigt jedoch, dass es in der Rückrunde weiterhin spannend bleiben wird, denn unsere U17 könnte mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den SC Pfullendorf auf den 3. Tabellenplatz klettern. Wenn man zudem bedenkt, dass der Kader weitgehend aus Spielern des jungen Jahrgangs besteht sind die bisherigen Leistungen besonders positiv zu bewerten. Zudem ist es natürlich sehr erfreulich, dass man 7 von 9 möglichen Punkten aus den 3 Derbys (Radolfzell, Villingen, Pfullendorf) mitnehmen konnte.

 

Fazit: wenn die Vorbereitung auf die Rückrunde besser läuft wie die auf die Hinrunde und wenn die Trainingsbeteiligung weiterhin hochgehalten werden kann, ist für unsere U17 diese Saison noch vieles möglich. Teamgeist, Disziplin, Willensstärke, Spielfreude und Konstanz sind dafür jedoch Grundvoraussetzung.

 

Die U17 und das Trainerteam Paul Härle & Nicholas Braun wünscht allen eine schöne Vorweihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.