2. Herrenmannschaft 2017/18


Kreisklasse A

2.1 Markus Weipert

2.2 Manfred Weiser 

2.3 Dieter Kremer

2.4 Markus Stopper

2.5 Christian Bamberg

2.6 Maurice Ditze (SBEM)

2.7 Sven Weiser

3.1 Rudolf Petermann (MF)

3.2 Kevin Becker

3.3 Daniel Notter



Spielberichte


Pokal-Auswärtsspiel vom 20.2.2018 gegen SV Bohlingen

 

Ein ungewohntes Gefühl ergab sich für die Herren 2 beim Pokalspiel in Bohlingen. Mit 3:4 musste man gegen den Tabellenführer der Kreisklasse B eine Niederlage einstecken.

Schnell lagen wir 0:3 zurück, da die ersten drei Einzel verloren wurden.

Danach gewannen Stopper/Bamberg das Doppel souverän und sowohl Christian Bamberg als auch Markus Stopper legten mit jeweils glatten 3:0 Erfolgen auch in den Einzeln nach.

Beim Stande von 3:3 spielte Rudi Petermann das entscheidende letzte Einzel.

Leider verlor er dies dicht vor dem Sieg stehend noch im fünften Satz, so dass der Pokal-KO feststand.

Kurioserweise lagen wir bei den Sätzen mit 16:12 vorne, aber bei den Punkten eben mit 3:4 hinten.

 

Auswärtsspiel vom 17.2.2018 gegen TTS Gottmadingen 2

 

Durch ein 9:5 beim Tabellendritten wurde bereits drei Spieltage vor Saisonende der Aufstieg in die Bezirksklasse sichergestellt, und niemand zweifelt, dass unser Team auch noch die Meisterschaft in Kürze klarmachen wird.

In Gottmadingen siegten wir ohne Manni Weiser, ohne Kremer, ohne Ditze und ohne Becker. Für den Erfolg sorgten insbesondere Markus Weipert, Christian Bamberg und Rudi Petermann, die jeweils beide Einzel gewannen. Markus zeigt seit Wochen konstant starke Leistungen, BAM-Bamberg lieferte erneut und steht nun bei einer blitzsauberen 16:0 Bilanz, und Rudi spielte wie ein Halbgott.

Auch Markus Stopper packte zumindest im ersten Einzel sein bestes Tischtennis aus; nach dem Sieg machte er den Fingerzeig nach ganz oben.

Keineswegs enttäuschten Sven Weiser und Ersatzmann Japhet Breiholz, die aber ohne Sieg blieben. Sven hatte bereits Matchbälle und Japhet holte gegen einen starken Gegner immerhin einen Satz.

 

Die Punkte für den SCKW holten: Stopper/Bamberg, Weipert/Weiser, Markus Weipert (2), Markus Stopper (1), Christian Bamberg (2), Rudi Petermann (2)

 

Heimspiel vom 3.2.2018 gegen TTC Roggenbeuren

 

Zu einem insgesamt souveränen und ungefährdeten 9:3-Erfolg kam unsere zweite Mannschaft gegen den Mitaufsteiger aus Roggenbeuren.

Das Spiel startete optimal: Alle drei Doppel wurden gewonnen, Weipert/Sven Weiser siegten 3:2, Manfred Weiser/Bamberg und Petermann/Becker problemlos jeweils 3:0.

Dann jedoch gab es zwei Niederlagen: Weipert und Manfred Weiser verloren ihre beiden Einzel im oberen Paarkreuz.

Bamberg siegte ungefährdet in drei Sätzen. Somit stand es 4:2. Sven Weiser gab dann leider eine 2:0-Satzführung aus der Hand und verlor seine Partie am Ende im fünften Satz.

Danach jedoch gelang den Gästen aus Roggenbeuren kein weiterer Punkt mehr, denn Petermann und Becker siegten insgesamt deutlich im unteren Paarkreuz zum 5:3 bzw. 6:3.

Weipert und Manfred Weiser zeigten im Anschluss eine tolle Reaktion auf ihre Niederlagen in der ersten Runde. Mit bärenstarken Leistungen besiegten sie wirklich gute Gegner und erhöhten auf 7:3 und 8:3.

Den Siegpunkt erzielte Bamberg in vier Sätzen, dadurch zählte das bereits von Sven Weiser gewonnene Einzel leider nicht mehr.

Durchaus beeindruckend ist die Tatsache, dass das Fehlen eigentlich unverzichtbarer Spieler wie Kremer, Stopper und Maurice Ditze durch mannschaftliche Geschlossenheit und starke Ersatzspieler zum wiederholten Male toll kompensiert werden konnte.

Mit 23:1 Punkten liegt die zweite Mannschaft souverän auf dem ersten Platz und könnte - einen Sieg im nächsten Spiel vorausgesetzt - den sportlichen Aufstieg in zwei Wochen perfekt machen.

 

Auswärtsspiel vom 26.1.2018 gegen SpVgg F.A.L. 2

 

Mit 9:5 gewannen wir das Spitzenspiel in Frickingen. Damit ist ein vorentscheidender Schritt zur Meisterschaft in der Kreisklasse A gemacht.

Erstmals in dieser Saison lagen wir nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand. Lediglich Kremer/Stopper siegten. Danach zeigten Markus Weipert und Manfred Weiser mit zwei Siegen am vorderen Paarkreuz die wichtige Reaktion, so dass wir 3:2 vorne waren. Markus Stopper erhöhte mit einer Galavorstellung gegen den junge Schäfer auf 4:2.

Es folgten sehr enge Matches: Sowohl Christian Bamberg als auch ein stark spielender Sven Weiser gewannen zu 9 im fünften Satz. Der überragende Markus Weipert siegte auch in seinem zweiten Einzel und Dieter Kremer holte einen weiteren wichtigen Punkt. Dennoch wäre das Spiel nach Niederlagen von Manni Weiser und Markus Stopper beinahe noch gekippt, wenn da nicht BAM-BAMBERG gewesen wäre. 

In unnachahmlicher Manier wehrte dieser Matchbälle gegen Lofner ab, um das Match im fünften Satz und den Gesamtsieg für den SCKW einzutüten.

Kompliment an eine sehr starke Mannschaftsleistung! Mit 21:1 Punkten stehen unsere Mannen ganz oben und werden sich den Titel unter normalen Umständen nicht mehr nehmen lassen.

Die Punkte für den SCKW holten: Kremer/Stopper, Markus Weipert (2), Manfred Weiser(1), Dieter Kremer (1), Markus Stopper (1), Christian Bamberg (2), Sven Weiser(1)

 

Heimspiel vom 19.1.2018 gegen TTV Radolfzell 2

 

Ausnahmsweise an einem Freitag kam unsere zweite Mannschaft zu einem Heimspieleinsatz gegen TTV Radolfzell II. Die Aufgabe meisterten wir wie schon in den letzten Spielen sicher, diesmal mit 9:2. Unsere mannschaftliche Geschlossenheit und spielerische Ausgeglichenheit waren erneut der Schlüssel zum Erfolg, der trotz des Fehlens der drei Stammspieler Dieter Kremer, Markus Stopper und Sven Weiser erzielt werden konnte. Der Abend zeigte, dass jeder bei uns in der Lage ist zu punkten.

Nachdem es nach den drei Doppeln 2:1 für uns stand, konnten wir dann auf 7:1 davonziehen: Manfred Weiser und Maurice Ditze holten die Punkte kämpferisch, Markus Weipert, Christian Bamberg und Rudi Petermann souverän.

Kevin Becker verlor trotz guten Spiels gegen einen starken Gegner zum zwischenzeitlichen 7:2.

Markus Weipert und Manfred Weiser holten mit engagierten Auftritten die beiden noch zum Sieg fehlenden Punkte.

Wir sind in guter Form, Tabellenführer mit 19:1 Punkten und freuen uns nun auf das Spitzenspiel am kommenden Freitag beim Tabellenzweiten SPVGG. F.A.L. Frickingen II.

 

Auswärtsspiel vom 15.1.2018 gegen TTC Singen 5

 

Im ersten Spiel der Rückrunde gelang uns ein 9:3 Erfolg. Auf unseren Wunsch trugen wir das Spiel an einem Montagabend in Singen aus.

Singen spielte mit Vater und Sohn Weigl im vorderen Paarkreuz. Markus Weipert gelang gegen das 12jahrige Talent ein Sieg, die anderen drei Einzel vorne musste man abgeben. 

Stark war insbesondere der Doppelsieg von Kremer/Stopper gegen die Vater-Sohn Kombi der Singener.

Durch die gewonnenen Einzel von Markus Stopper, Christian Bamberg, Maurice Ditze und Rudi Petermann konnten wir letztlich das Spiel gewinnen.

BAM-BAMberg bezwang dabei seinen Angstgegner Lesch und ballte zurecht die Faust. "Das tut richtig gut", meinte Bamberg nach seinem Erfolg.

 

Auswärtsspiel vom 2.12.2017 gegen TV Wahlwies 1

 

Mit 9:5 gewannen die Wollmatinger im letzten Spiel der Vorrunde und sicherten sich mit 15:1 Punkten die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga A.

Das Spiel in Wahlwies war furios. Die Gastgeber wollten uns ein Bein stellen und traten erstmals seit drei Jahren in Bestbesetzung an.

Unsere Mannen waren in jedem Spiel voll gefordert, zeigten aber eine starke Mannschaftsleistung und bestätigten, dass sie zurecht ganz oben in der Tabelle stehen.

Ausschlaggebend war, dass gleich drei Doppel an uns gingen und das durchaus mit Glück.

Kremer/Stopper siegten genauso wie Weiser M./Bamberg hauchdünn im fünften Satz. Weiser S./Petermann sorgten für die 3:0 Führung, die auch nötig war, denn Dieter Kremer und Markus Stopper taten sich am vorderen Paarkreuz schwer. Beide spielten stark, letztlich konnte aber nur Dieter ein Einzel holen. Das war dann aber die entscheidende Weichenstellung zum Gesamtsieg. Dieter bezwang die Wahlwieser Nr.1 mit ganz starkem Spiel knapp aber verdient zu 9 im fünften Satz.

Auf Wollmatinger Seite drückte zudem Christian Bamberg dem Match seinen Stempel auf. BAM-BAMberg gewann beide Einzel und das beeindruckend. Er blieb damit in der Vorrunde ohne Niederlage. Glückwunsch!

Die Siege von Manfred Weiser und Sohnemann Sven brachten das Match für uns nach Hause.

Für den Endpunkt sorgte Sven, der sehr stark agierte.

Insgesamt war es großes Kino was der SCKW ablieferte.

 

Weiter so!

 

Auswärtsspiel vom 18.11.2017 gegen TTC Singen 5

 

Mit 9:0 gewann unsere Mannschaft in Singen, hatte aber das Glück gleich fünf Spiele im fünften Satz für sich entscheiden zu können. Kremer/Stopper und Petermann/Becker brauchten die volle Distanz. Genauso wie in den Einzeln D.Kremer und M.Stopper. Letzterer drehte gar einen 2:7 Rückstand und wehrte Matchball gegen sich mit Kantenball ab.

C. Bamberg wahrte seine weiße Weste und war sichtlich erleichtert nach seinem Erfolg natürlich auch im fünften Satz.

Etwas klarer gewannen M. Weiser, R.Petermann und K.Becker sowie das Doppel Weiser/Bamberg.

Insgesamt läuft momentan sehr viel für unser Team und das nötige Glück ist auch da.

 

Heimspiel vom 11.11.2017 gegen TTC Beuren 3

 

Der SCKW reitet weiter auf der Erfolgswelle. Beim 9:2-Sieg überzeugte insbesondere Dieter Kremer mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Mit Markus Stopper gewann er auch das Doppel. Die weiteren Punkte holten Markus Weipert, Markus Stopper, Manfred Weiser und Christian Bamberg in den Einzeln. Zudem punkteten die Doppel Weipert/Notter und Weiser/Bamberg.

Unglücklich im fünften Satz verlor ein gut spielender Daniel Notter sein Einzel.

Mit nunmehr 11:1 Punkten steht der SCKW weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Auswärtsspiel vom 27.10.2017 gegen TTV Radolfzell 2

 

Nach dem 9:2 Sieg in Radolfzell übernahm unsere Mannschaft die Tabellenführung der Kreisklasse A.

Es war eine starke Mannschaftsleistung sämtlicher Akteure des SCKW. Markus Weipert und Markus Stopper holten vorne alle vier Einzel. Auch die Neuzugänge Manfred und Sven Weiser zeigten, dass sie menschlich und spielerisch eine Bereicherung darstellen. BAM- Bamberg war einmal mehr on fire. Lediglich Kevin Becker musste sein Einzel trotz guter Leistung abgeben.

 

Insgesamt fiel der Sieg etwas zu hoch aus, da es viele enge Spiele gab, die alle an uns gingen.

 

Heimspiel vom 21.10.2017 gegen TTS Gottmadingen 2

 

Es gelang ein überzeugender 9:2 Erfolg. Erfreulich war, dass mit Maurice Ditze, Dieter Kremer und Markus Stopper genau die Spieler stark spielten, die letzte Woche schwächelten. Sie holten alle Einzel für den SCKW.

Sehr erfreulich war auch der Auftritt von Kevin Becker und Markus Weipert, die erstmals für die Herren 2 in dieser Saison spielten. Kevin gewann sein Einzel mit 3:0 und holte auch das Doppel mit Markus.

Unser Team ist damit in der Tabelle mit 7:1 Punkten auf Platz 2 hinter F.A.L.

 

Heimspiel vom 14.10.2017 gegen SpVgg F.A.L. 2

 

Zu einem glücklichen aber letztlich verdienten Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Frickingen kam unsere Mannschaft um Mannschaftsführer Rudi Petermann.

Bei Wollmatingen hatten mit M. Ditze, D. Kremer und M. Stopper gleich drei Akteure - vorsichtig formuliert - nicht ihren besten Tag. Sie gaben insgesamt sechs Einzel an die Gegner. Dagegen hielten M. Weiser und ein bis in die nicht vorhandenen Haarspitzen motivierter C. Bamberg mit je zwei Einzelerfolgen. 

Bei Christian machte es sogar einige Male BAM BAM, daher künftig umbenannt in C.BAM-Bamberg.

Wichtig war auch der Einzelerfolg von S. Weiser, mit dem letztlich das 8:8 im Schlussdoppel durch Dieter und den Terminator noch sichergestellt werden konnte.

Rudi Petermann zum Match: "Da sind wir noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ich war zeitweise sehr nervös ".

 

 

Auswärtsspiel vom 30.9.2017 gegen TTC Roggenbeuren

 

Zu einem 9:3 Sieg kam unser Team beim Mitaufsteiger. Es war eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder zum Erfolg beitrug. Die Neuzugänge Manfred und Sven Weiser sind bereits bestens integriert und Markus Stopper zeigte warum er schon mal als "Der Terminator" bezeichnet wurde. Humorlos beendete er das Match zum 9:3.

Zuvor brachten Siege von Maurice Ditze, Dieter Kremer, Manfred Weiser, Christian Bamberg und Sven Weiser das Bodensee-Sextett auf die Siegerstraße.

Lediglich dem Starspieler der Gastgeber, T. Maurer, war man in Einzel und Doppel unterlegen.

 

Heimspiel vom 16.9.2017 gegen RV Bittelbrunn 3

 

Das erste Saisonspiel gewannen wir kampflos, da Bittelbrunn nicht antrat.