1. Herrenmannschaft 2018/19


Bezirksliga Bodensee

1.1 Sebastian Jäger (MF)

1.2 Nils Weiser

1.4 Manuel Boxler

1.4 Julius Fürsch

1.5 Johannes Laufer

1.6 Aurel Alfian (SBE)

2.1 Niko Kalchev



Spielberichte


Heimspiel vom 29.3.2019 gegen TSV Mimmenhausen

 

Gegen den Landesligaabsteiger mussten wir auf unsere Nummer 1 Sebastian Jäger verzichten, den wir durch Christian Bamberg ersetzten. Mit einem 3:0 gegen das Mimmenhausener Einserdoppel und zweimal 3:2 gegen das  Zweier- und Dreierdoppel gelang ein optimaler Start. Zwar gingen dann die beiden Einzel im Spitzenpaarkreuz verloren, aber mit 5 Einzelsiegen in Folge sicherten wir uns schon mal das Unentschieden. Nach einer weiteren Niederlage im vorderen Paarkreuz holte dann Julius den Siegpunkt, so dass der bereits ausgespielte Sieg von Aurel nicht mehr in die Wertung kam.

Einzelbilanzen: Weiser 1,5:1, Boxler 0,5:2, Fürsch 2,5:0, Alfian, Kalchev, Bamberg jeweils 1,5:0.

 

Pokalspiel vom 24.3.2019 gegen TTC GW Konstanz 2

 

Gegen Konstanz hatten wir in der normalen Runde zweimal verloren. Im Pokalfinale gelang uns aber ein 4:1-Sieg. Damit ist unser Team Bezirkspokalsieger Herren B.

 

Pokalspiel vom 24.3.2019 gegen SV Allensbach 2

 

Im Halbfinale des Pokalturniers in Allensbach bezwangen wir die zweite Mannschaft des Gastgebers mit der Aufstellung Jäger, Weiser, Fürsch mit 4:0.

 

Auswärtsspiel vom 8.3.2019 gegen SV Allensbach 2

 

Ohne Boxler und Alfian, dafür mit Laufer und Stopper traten wir in Allensbach an. Der Tabellensechste war für uns zunächst ein harter Brocken. Nach den Doppeln und den ersten fünf Einzeln stand es 4:4. Dann allerdings setzte unser Team zum Endspurt an und gewann noch 9:4.

Die Punkte holten Jäger (2:0), N. Weiser (1:1), Fürsch (2:0), Laufer (1:1), Kalchev (1:0) und die Doppel (2:1).

 

Auswärtsspiel vom 24.2.2019 gegen TTC GW Konstanz 2

 

Da wir zum ursprünglich angesetzten Spieltermin 6.4. auf unsere Nummer zwei hätten verzichten müssen, hatten wir mit Grünweiß vereinbart, dass das Spitzenspiel der Bezirksliga auf Sonntagnachmittag den 24.2. verlegt wird. Die Halle war somit nur für unser Spiel da, und etwa 40 Zuschauer aus den beiden Vereinen lieferten eine dem Anlass entsprechende Kulisse.

Mit zwei 2:3-Niederlagen und einer 1:3-Niederlage kamen wir denkbar schlecht aus den Doppeln. Auch die ersten vier Einzel gingen an die Gastgeber, so dass beim Stand von 0:7 kaum noch Hoffnung auf unserer Seite war. Zwar gewannen Niko und Aurel die beiden Einzel im hinteren Paarkreuz, verkürzten also auf 2:7. Aber mit zwei weiteren Siegen im vorderen Paarkreuz holte sich Grünweiß den 9:2-Sieg.

In der Tabelle liegen wir nun zwar noch mit 24:4 Punkten vor Grünweiß (23:3), aber am Ende wird es für uns wohl Platz 2 werden, so dass wir uns jetzt schon auf die Relegationsspiele einstellen können.

 

Pressebericht von Christian Bamberg:

Klarer Sieger im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksliga

Am 24. Februar traf der Tabellenzweite der Bezirksliga, der TTC GW Konstanz 2, auf den Tabellenführer SC Konstanz-Wollmatingen 1. Die Wollmatinger wollten nicht nur Revanche für die bis zu diesem Zeitpunkt einzige Saisonniederlage aus dem Hinspiel, sondern waren darauf aus, mit einem Erfolg gegen den Lokalrivalen eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Landesliga herbeizuführen. Zu diesem Zwecke wurden circa 20 Fans mobilisiert, die den SCKW zum Sieg nach vorne treiben sollten. Auch die Heimmannschaft konnte auf eine ähnlich große Unterstützeranzahl bauen und so konnte die Partie in einem würdigen Rahmen beginnen.

Wer auf Spannung und Dramatik hoffte, wurde jedoch enttäuscht, zu groß war die Dominanz der gastgebenden Mannschaft von Grün-Weiß. Zwar musste diese in den drei Anfangsdoppeln zweimal über die volle Distanz von fünf Sätzen und einmal über vier Sätze gehen, doch bedeuteten diese Resultate schon eine komfortable Ausgangssituation für Grün-Weiß.

Aus Wollmatinger Sicht verschlechterte sich die Lage deutlich durch zwei weitere Niederlagen im oberen Paarkreuz. Die Gäste kämpften, agierten trotz allen Engagements jedoch glücklos und drohten nach zwei weiteren verlorenen Einzeln und bei einem Zwischenstand von 0:7 komplett unterzugehen.

Ergebniskosmetik gelang dennoch durch zwei Erfolge im unteren Paarkreuz. Das zwischenzeitliche 2:7 aus Gästesicht verlieh noch einmal Hoffnung auf ein knapperes Resultat, doch Grün-Weiß machte in den folgenden zwei Einzeln kurzen Prozess und sicherte sich einen verdienten 9:2-Heimerfolg.

Trotz der lokalen Rivalität fand das Spiel in einem sehr fairen Rahmen statt und beide Mannschaften zollten einander Respekt für das bisher in dieser Saison Geleistete. Zwar liegt GW Konstanz 2 mit 23:3 Zählern noch einen Pluspunkt hinter dem SC Konstanz-Wollmatingen 1 (24:4 Punkte), kann aber mit einem Sieg im nächsten Spiel die Tabellenführung übernehmen.

Für die Wollmatinger gilt es in den noch verbleibenden zwei Saisonmatches, durch eigene Erfolge den Druck auf Grün-Weiß aufrecht zu erhalten und die Chance auf den direkten Aufstieg in die Landesliga zu wahren. Neben dem Bezirksligameister bietet sich allerdings auch noch dem Zweitplatzierten die Möglichkeit, über den Weg der Relegation aufzusteigen.

 

Heimspiel vom 22.2.2019 gegen TTC GW Konstanz 3

 

Viele knappe Spiele gab es im Derby gegen Grünweiß 3. Kein einziges Spiel ging 3:0 aus, viermal gingen die Spiele über 5 Sätze. Am Ende stand aber ein klares 9:1 auf der Anzeigetafel, da nur das Doppel 1 der Gäste einen Sieg einfahren konnte gegen unser Doppel 2.

 

Auswärtsspiel vom 16.2.2019 gegen TTC Stockach-Zizenhausen

 

Mit dem demselben Ergebnis wie in der Vorrunde, nämlich 9:1, siegte unser Team gegen die Stockacher. Lediglich das Doppel 3 (N. Weiser/Fürsch) verlor nach hartem Kampf im fünften Satz. 

 

Auswärtsspiel vom 9.2.2019 gegen TTC Singen 4

 

Ohne Julius Fürsch, dafür mit Hannes Laufer traten wir beim TTC Singen an. In allen drei Doppeln gerieten wir mit 1:2 in Rückstand, gewannen sie aber noch mit 3:2. Damit war die Grundlage für den hart erkämpften Sieg gelegt. Sebastian Jäger, Manuel Boxler und Aurel Alfian gewannen jeweils beide Einzel. Damit Endergebnis 9:5.

 

Pokal-Auswärtsspiel vom 7.2.2019 gegen TSV Mühlhofen

 

Im Viertelfinale trafen wir auf den TSV Mühlhofen, der eine Liga tiefer spielt als wir. Mit der Aufstellung Jäger, Fürsch, Alfian gelang uns ein 4:0-Sieg mit 12:4 Sätzen. Damit haben wir uns für das Finalturnier am 24.3. in Allensbach qualifiziert.

 

Auswärtsspiel vom 26.1.2019 gegen TTS Gottmadingen

 

Zum dritten Mal spielten wir in dieser Saison gegen Gottmadingen. Beide Teams mussten mit zwei Ersatzleuten antreten. Bei uns fehlten Nils und Aurel. Wir begannen optimal mit drei Siegen aus den Doppeln. In den ersten sechs Einzeln punkteten wir jedoch nur zweimal und Gottmadingen viermal. Zwischenstand somit nur noch 5:4 für uns. Dann allerdings holten wir vier Punkte aus den nachfolgenden fünf Einzeln. Endstand somit 9:5. Die Punkte in den Einzeln erzielten Sebastian (1),  Julius (2),  Niko (2),  Christian (1).

 

Auswärtsspiel vom 19.1.2019 gegen TTC Beuren 2

 

Mit bester Aufstellung konnten wir beim getauschten Rückspiel antreten. Beuren spielte mit 4 Mann Ersatz. Nach 100 Minuten waren wir schon fertig und hatten 9:0 gewonnen.

 

Pokal-Auswärtsspiel vom 11.12.2018 gegen TTS Gottmadingen

 

Ein spannendes Pokal-Match gab es in Gottmadingen, zu dem unsere drei  Spieler am Dienstagabend mangels PKW mit dem Zug anreisten.  Wir stellten ein Team mit dem Durchschnittsalter von 20 Jahren, Gottmadingen hatte ein weitaus erfahreneres Team mit durchschnittlich 41 Jahren. Zu Beginn bezwang Nils Weiser die Nummer 1 der Gastgeber. Sebastian Jäger und Aurel Alfian verloren beide im fünften Satz. Unser Doppel Jäger/Alfian gewann dann im fünften Satz und glich somit zum 2:2 aus. Sebastian verlor gegen Gottmadingens Nummer ein, Nils gewann gegen die drei. Somit hing alles vom letzten Einzel Markus Horvath gegen Aurel Alfian ab. Aurel siegte nach verlorenem ersten Satz mit 3:1 und sicherte somit unserem Team den Einzug ins Pokal-Viertelfinale.

 

Heimspiel vom 7.12.2018 gegen TTC GW Konstanz 2

 

Zum Ende der Vorrunde kam es zum Spitzenkampf in der Bezirksliga. Wir mit 14:0 Punkten auf Platz eins, Grünweiß mit 11:3 Punkten auf Platz zwei. Wir stellten unsere übliche Aufstellung. Die Gegner waren im Gegensatz zur gesamten Vorrunde mit Top-Aufstellung. Zu Beginn der Partie gab es einige Aufregung, da die Gäste unserem Wunsch, einige Spiele vorzuverlegen, unter der Woche zugestimmt, dann aber ihre Zustimmung eine Stunde vor dem Spiel zurückgezogen hatten. Wir nutzen daraufhin das Recht des Heimvereins, das Spiel gleichzeitig auf drei Tischen auszutragen.

Wir verloren zu Beginn alle drei Doppel. In den Einzeln konnten nur Sebastian, Nils und Aurel punkten. Damit hatten wir unsere erste Saisonniederlage besiegelt, die mit 3:9 auch noch recht hoch ausfiel. Trotzdem bleiben wir nach Abschluss der Vorrunde auf Platz eins.

 

Heimspiel vom 1.12.2018 gegen TTC Beuren 2 

 

Zu einer ungewöhnlichen Zeit, nämlich samstags um 18 Uhr trug unsere erste Mannschaft das Heimspiel gegen Beuren aus. Der Grund lag darin, dass Beuren keine Halle hatte und wir somit das Heimrecht tauschten.

Es gab durchweg spannende Spiele. Jäger und Fürsch verloren gegen Dillioglu 0:3 bzw. 2:3, Weiser/Alfian verloren als Doppel 3 gegen Filipp/Schons mit 1:3. In  allen anderen Begegnungen behielten wir die Oberhand, mussten allerdings immer ein bis zwei Sätze abgeben. Endergebnis somit 9:3.

 

Heimspiel vom 16.11.2018 gegen SV Allensbach 2

 

Gegen den Aufsteiger aus Allensbach erzielten wir einen hohen 9:2-Sieg. Beide Teams spielten mit ihrer normalen Aufstellung. Die Punkte holten Jäger (2), Fürsch (2), Boxler (1), Weiser (1), Alfian (1), Jäger/Fürsch (1) und Boxler/Kalchev (1). Dreimal ging ein Spiel über fünf Sätze: Weiser/Alfian verloren nach  2:1-Führung noch mit 2:3. Auch Niko Kalchev verlor nach 2:1-Führung mit 2:3 gegen Kaiser. Aurel lag gegen Liebenz ebenfalls 2:1 vorne, gewann dann aber auch den fünften Satz.

Da unser größter Konkurrent GW Konstanz II am Samstag gegen Singen IV verloren hat, sind wir nun klarer Tabellenführer mit 12:0 Punkten.

Leider hat die Ergebniseingabe wegen eines Software-Fehlers von click-tt nicht funktioniert. Die Details werden so bald wie möglich ins Internet gestellt.

 

Auswärtsspiel vom 27.10.2018 gegen TTC GW Konstanz 3

 

Gegen den Tabellenletzten gelang uns ein klarer 9:0-Sieg, bei dem wir nur vier Sätze abgaben. Zwei davon gingen auf das Konto unseres Doppel 2 (Aurel/Nils), das nach 1:2-Satzrückstand noch gegen das Doppel 1 der Gastgeber gewinnen konnte. Anstelle des verhinderten Manuel spielte Christian Bamberg, der deshalb seine gleichzeitig spielende zweite Mannschaft im Stich lassen musste.

 

Heimspiel vom 19.10.2018 gegen TTC Stockach-Zizenhausen 1

 

Vierter Sieg im vierten Spiel, so kann es gerne weitergehen für unser Team. Gegen Stockach stand zum ersten Mal diese Saison Johannes Laufer zur Verfügung. Er war es dann auch, der gegen Kledt die einzige Niederlage einstecken musste. Neben 3 Siegen im Doppel (Jäger/Alfian, Laufer/Weiser, Boxler/Kalchev) gewannen alle mit Ausnahme von Johannes Laufer ihre Einzel, Sebastian Jäger  hatte  als Einziger 2 davon. Endstand somit 9:1.

Da GW Konstanz II an diesem Wochenende spielfrei hat, sind wir nun Tabellenführer mit 8:0 Punkten.

 

Auswärtsspiel vom 6.10.2018 gegen TSV Mimmenhausen 1

 

Die Gastgeber hatten letzte Saison noch in der Landesliga gespielt und starteten auch gleich mit zwei 3:0-Siegen in den Doppeln.  Alfian/Weiser gewannen dann das Dreierdoppel, aber Julius verlor sein erstes Einzel. Damit immer noch zwei Punkte Rückstand für uns. Nach Siegen von Jäger und Weiser Nils verlor Boxler gegen Baur. Zwischenstand somit 4:3 für Mimmenhausen. Dann legte unser Team aber los, gewann alle nachfolgenden 6 Einzel, Bamberg,  Alfian und Jäger jeweils 3:1, Fürsch, Boxler und Weiser jeweils 3:2. Endergebnis somit 9:4 für uns. Damit steht unser Team nach drei Spielen mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze, gefolgt von TTC GW Konstanz II (4:0 Punkte). Alle anderen Teams haben mindestens eine Niederlage. In zwei Wochen steht dann das Heimspiel gegen Stockach auf dem Programm.

 

Heimspiel vom 28.9.2018 gegen TTC Singen 4

 

In der vergangenen Saison hatten wir gegen die Singener zu Hause 6:9 und auswärts 7:9 verloren. In unserem Team fehlte Niko Kalchev, den wir durch Manfred Weiser ersetzten. Da Aurel und Manfred das Dreierdoppel nach 1:2-Rückstand noch gewinnen konnten, lagen wir zunächst mit 2:1 vorne. Doch Singen holte im vorderen Paarkreuz zwei Siege durch Messuri und Wasniowski und ging somit mit 3:2 in Führung. Unser mittleres und hinteres Paarkreuz konnte dann drei von vier Einzeln gewinnen (Manuel, Nils, Aurel), somit also Zwischenstand 5:4 für uns. Mit überzeugenden Leistungen siegten dann zum Schluss Jäger, Fürsch, Boxler und zum Schluss Nils Weiser, so dass am Ende ein 9:4 auf der Anzeigetafel stand.

 

Heimspiel vom 21.9.2018 gegen TTS Gottmadingen

 

In der Saison 2016/17 hatten wir schon spannende Duelle gegen Gottmadingen erlebt. Nach dem Abstieg und Wiederaufstieg der Gäste war dies nun für uns das erste Saisonspiel. Nach 1:2 in den Doppeln  und drei Einzelniederlagen in Folge lagen wir mit 1:5 im Rückstand und sahen uns schon als Verlierer. Dann startete unser Team aber eine sensationelle Aufholjagd und siegte zum Schluss mit 9:5. Die Punkte holten Jäger (1), Fürsch (1), Boxler (2), Weiser (1), Kalchev (2), Alfian (1) und das Doppel Boxler/Kalchev (1).