Einzelturniere Saison 2017/18


Südbadische U15-Rangliste am 13.5.2018 in Reute bei Emmendingen

Als Zweiter der Bezirksrangliste hatte sich Niklas für die Südbadische Rangliste qualifiziert. Er wurde von seinem Vater bei dem Turnier in Reute betreut. Niklas hatte einige Probleme mit dem dort verwendeten Plastikball und konnte nicht ganz die Leistung abrufen, die seinem TTR-Wert entsprochen hätte. Er war entsprechend seines TTR auf Platz 10 gesetzt. Niklas verlor gegen einige Spieler, die weniger TTR als er hatten. Andererseits gewann er auch gegen zwei Spieler, die mehr TTR hatten. In der Endabrechnung erreichte er Platz 13. 

 

Südbadische U18-Rangliste am 19.5.1028 in Rheinmünster

Bei dieser Rangliste waren wir mit zwei Spielern vertreten. Es war ein langer Tag für alle, Abfahrt 6:45 Uhr, Rückkehr 21:45 Uhr.

Luis hatte sich als Zweiter der Bezirksrangliste für dieses Turnier qualifiziert. In den elf Einzeln machte er genau Null TTR-Punkte. Trotzdem gab es überraschende Siege und überraschende Niederlage. Luis' größter Erfolg war der 3:2 gegen Julien Gourad, der 150 Punkte mehr als er hatte. Zum Schluss leistete er sich dann noch zwei Niederlagen gegen eigentlich schwächere Gegner. Somit war er am Schluss auf Platz 14.
Emily war bei der Bezirksendrangliste verhindert, wurde aber als Ersatzspielerin nachgemeldet anstelle von Natalie Suhoveckij. Ihr größter Erfolg war der Sieg gegen Evita Wiedemann, die 240 Punkte mehr als Emily hat. Beinahe hätte Emily die Endrunde der besten acht erreicht, musste dieses Ziel aber nach der klaren Niederlage gegen die schwächer eingestufte Melina Himmelsbach abschreiben und erreichte in der Endabrechnung Platz zwölf.

Südbadische U13-Rangliste am 22.4.2018

 

Nach ihrem Sieg im südbadischen Mini-Entscheid vor einem Jahr spielte Antonia nun erstmals bei einer Südbadischen Jugendrangliste. Komfortablerweise fand die U13-Rangliste in Singen statt, so dass uns ein weiter Anfahrtsweg erspart bliebe. Unser BFDler Sebi war als Betreuer dabei.

Da es nur 13 Mädchen bei dem Turnier waren, gab es eine Sechser- und eine Siebenergruppe. Antonia erwischte die Sechsergruppe. Sie begann mit zwei knappen Niederlagen. Im dritten Spiel gab es dann einen 3:1-Sieg. Nach der klaren Niederlage im vierten Spiel gewann Antonia das letzte Vorrundenspiel mit 3:0. Unter den drei Spielerinnen mit 2:3 Punkten hatte Atonia die beste Satzdifferenz und kam so als Gruppendritte in die Endrunde der besten acht. Hier verlor sie dann alle vier Spiele, konnte aber in drei Begegnungen ganz gut mithalten. 

In der Endabrechnung lag Antonia somit auf dem siebten Platz.

Südbadische U11-Rangliste am 15.4.2018

 

Beim U11-Turnier in Wehr traten insgesamt nur 8 Mädchen an, davon 7 aus dem Jahrgang 2008. Nikita war die einzige im Jahrgang 2009. Im ersten Spiel gegen Jana Mittmann aus Furtwangen gab es gleich eine Klatsche mit 2:11, 1:11, 5:11. Aber schon im zweiten Match holte sich Nikita gegen Marie Schmitt aus Rastatt einen 3:1-Sieg. Und im dritten Spiel lief es noch besser: 11:7, 11:8, 16:14 gegen Hannah Kohler aus Bühlertal. In den Runden 4 bis 7 reichte es dann leider nicht mehr zu Siegen: -6, -7, -2 gegen Selina Kühn aus Rauental, -6, -9, +10, -10 gegen Anna Holderer aus Suggental, -4, -5, -4 gegen die spätere Siegerin Lina Kruse aus Bühl, -5, +6, -5, -9 gegen Lena Sadrina aus Stühlingen.

Doch als jüngste Teilnehmerin ist Platz 6 ein toller Erfolg für Nikita, die ja nächstes Jahr nochmal U11 spielen darf und dann mit der Erfahrung aus diesem Jahr vielleicht einen noch besseren Platz erreichen kann.

Bei den Jungen U12 hatte sich Nikolas ebenfalls für die Südbadische Rangliste qualifiziert. Er musste sich aber noch am Vorabend wegen Fieber vom Turnier abmelden.

 

Jugend-Bezirks-Endrangliste am 4.3.2018

 

Mit zwölf Spielern beteiligten wir uns an der Bezirksendrangliste. Fünf dieser zwölf qualfizierten sich für die Südbadischen Ranglisten.

Nach der Absage unserer vier besten U18-Jugendlichen vertraten uns Luis und Emil im Jungen-U18-Wettbewerb. Da auch einige gute Spieler aus anderen Vereinen fernblieben, war Luis auf Position 3 gesetzt. Er verlor dann auch tatsächlich nur 2 seiner 8 Spiele und erreichte damit sogar Platz 2 und konnte sich somit für die südbadische Rangliste qualifizieren. Emil hatte unter den 12 U18-Spielern den zweitniedrigsten TTR-Wert und beendete das Turnier dann auch erwartungsgemäß auf Platz 11.

Niklas und Teo spielten bei den Jungen U15. Niklas war auf Position 3 gesetzt. Er verlor dann aber nur das Spiel gegen den auf Nummer 1 gesetzten Julian Lang und hat sich somit als Zweiter für Südbadische Endrangliste qualifiziert. Teo war auf Nummer 6 gesetzt. Er gewann aber gleich im ersten Spiel mit 12:10 im fünften Satz gegen den auf 5 gesetzten Spieler und wurde somit Fünfter.

Bei den Jungen U14 hatten wir Artur am Start. Artur war auf Position 9 gesetzt und bestätigte dies dann auch mit Platz 9 im Turnier.

3 von 11 Teilnehmern stellten wir bei den Jungen U13. Nicolas war auf Nummer 1 gesetzt, verlor jedoch 2 Spiele und musste somit mit dem dritten Platz zufrieden sein. Er hat aber noch Chancen auf einen Nachrückerplatz zur Südbadischen Rangliste. Carlo und Leonard waren auf den Positionen 6 bzw. 9 gesetzt. Sie verpassten beide knapp die Endrunde der besten 6 und kamen gemeinsam auf Platz 7. 

Bei den Jungen U12 gab es nur 4 Teilnehmer. Nikolas war auf Position 3 gesetzt, konnte aber im allerletzten Spiel des Turniers den auf 2 gesetzten Spieler schlagen und wurde damit Zweiter. Auch er darf Südbadische Rangliste spielen.

Bei den Mädchen U14 war Eva schon für die Südbadische Rangliste qualifiziert. Da sie das einzige U14-Mädchen des Turniers war, wurde ihr Wettbewerb mit U15 zusammengelegt. Eva konnte auch gegen eine U15-Spielerin gewinnen. Sie bekam dann den U14-Siegepokal.

Zwei Mädchen waren es immerhin bei U13. Antonia wurde Zweite hinter Ida Mews aus Radolfzell und darf somit Südbadische Rangliste spielen. Der U13-Wettbewerb wurde mit U12 und U11 zusammengelegt. Bei U11 war Nikita die einzige Teilnehmerin und durfte somit den Siegerpokal nach Hause nehmen.

 

Jugend-Bezirksrangliste am 28.1.2018

 

Zwölf Teilnehmer stellten wir bei der Jugend-Bezirksrangliste in Singen. Das sind zwar nicht so viele wie bei der ersten Rangliste. Trotzdem stellten wir damit aber die zweitgrößte Gruppe hinter dem TTV Radolfzell.

In der Klasse 1 startete Jannis. Er gewann alle fünf Spiele und wurde somit erstmals Ranglistensieger des Bezirks Bodensee. 

In der Klasse 2 waren wir mit vier Spielern vertreten. Luis gewann vier seiner fünf Spiele, verlor nur gegen Julian Lang. Da aber Lang auch ein Spiel verlor, wurde er Gruppensieger. Niklas erspielte sich in der anderen Gruppe eine 3:2-Bilanz und kam dadurch auf Platz zwei. Emily gewann 2 ihrer 5 Spiele in der Gruppe von Luis. Das bedeutete für sie Platz 4. Eva war in der gleichen Gruppe wie Niklas, gewann auch gegen Niklas, verlor aber die anderen Spiele und wurde somit fünfte.

Emil war unser Vertreter in der Klasse 3. Er wurde Dritter in seiner Sechsergruppe mit einer Bilanz von 2:3 Spielen.

In Klasse 4 war Nicolas nominiert. Er erwischte die kurioseste Gruppe des Tages. Nach Abschluss der Spiele hatten 5 der 6 Spieler eine Bilanz von 3:2 Spielen. Somit musste die Satzdifferenz zwischen Plätzen 1 bis 5 entscheiden. Mit einem Satz Vorsprung wurde Nicolas Erster.

In Klasse 5 war Artur eingeteilt. Er hatte nur eine Fünfergruppe, gewann 2 seiner 4 Spiele und kam damit auf Platz 3. Er spielte am Nachmittag noch in Klasse 4 und verlor dort alle Spiele. In den Klassen 6 und 7 hatten wir keine Spieler.

Nikolas spielte in Klasse 8, war dort aber unterfordert, gewann alle Spiele problemlos mit 3:0 und spielte am Nachmittag noch in Klasse 4. Hier wurde er Gruppenzweiter mit 4:1 Spielen. Carlo wurde mit 5:0 Spielen ebenfalls Gruppensieger in Klasse 8. Antonia spielte in der gleichen Gruppe wie Carlo und wurde Zweite mit 4:1 Spielen. Nikita kam auf 2:3 Spiele und Platz 4. 

 

Mini-Ortsentscheid am 21.1.2018

 

23 Kinder konnten wir dieses Jahr beim Mini-Ortsentscheid begrüßen. Wir spielten insgesamt 5 Wettbewerbe aus: Jungen U9, Mädchen U9, Jungen U11, Mädchen U11, Jungen U13.

Bei den 7 Jungen U9 siegte Efe vor seinem Bruder Baris. Xenia gewann den U9-Mädchen-Wettbewerb vor Selina bei insgesamt 3 Teilnehmern.

Den größten Wettbewerb gab es bei den Jungen U11. Hier hatten wir 10 Teilnehmer. Die ersten 3 haben sich für den Bezirks-Minientscheid qualifiziert: Jonas, Elias und Matthias. Bei den 3 U11-Mädchen siegte erneut Xenia. Zweite und Dritte wurden Lea und Irina-Elena.

Bei den Jungen U13 hatten wir dann 5 Teilnehmer. Hier gewann Mika vor dem U11-Sieger Jonas.

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden. Die Erstplatzierten bekamen Medaillen und kleine Preise, die von der Volksbank Konstanz-Radolfzell gestiftet waren.

 

Unten die Fotos der U9, Jungen U11, Jungen U13 und Mädchen U11.


Jugend-Vereinsmeisterschaft am 16.12.2017

 

13 Teilnehmer hatten wir bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Wir spielten in drei Altersgruppen jeder gegen jeden. Hier die Platzierungen:

U18   1. Jannis 3:0
U18 2. Maurice   2:1
U18 3. Luis 1:2
U18 4. Emil 0:3
U16 1. Matteo 4:0
U16 2. Niklas 3:1
U16 3. Emily 2:2
U16 4. Marc 1:3
U16 5. Eva 0:4
U12 1. Nicolas 3:0
U12 2. Nikolas 2:1
U12 3. Carlo 1:2
U12 4. Nikita 0:3

Die ersten drei jedes Wettbewerbs bekamen einen Wanderpokal.

Danach spielten wir noch 7 Runden Doppel mit wechselnden Partnern, wobei wir jeweils nur 2 Sätze spielten. Damit konnte dann eine Begegnung auch Unentschieden ausgehen. Sieger wurde hier Nicolas mit 11 von 14 möglichen Punkten.

Südbadische Einzelmeisterschaft der Jugend am 25./26.11.2017

 

Vier Teilnehmer stellten wir bei der Südbadischen Einzelmeisterschaft der Jugend in Wehr. Am erfolgreichsten war Eva, die im Wettbewerb Mädchen U13 startete. Eva war auf Basis ihres TTR-Wertes auf Position 6 gesetzt, als Gruppenkopf einer Dreiergruppe. Sie gewann beide Gruppenspiele, eines klar mit 3:0, eines 3:2 nach 1:2 Rückstand. Im Achtelfinale schlug sie eine Spielerin aus Furtwangen. Im Viertelfinale musste sie sich dann Sabrina Himmelsbach aus Seelbach-Schuttertal geschlagen geben. Damit war Eva eine der vier Spielerinnen auf Platz 5, also genau das, was man erwarten konnte.

Im Doppel zusammen mit Melanie Merk wurden sie auf Position 1 gesetzt und hatten somit ein Freilos im Achtelfinale. Eva und Melanie gewannen das Viertelfinale 3:0 und das Halbfinale 3:1. Im Finale gegen Fritz/Himmelsbach gab es vier knappe Sätze. Ergebnis 9:11, 9:11, 13:11, 9:11. Damit Platz zwei.

 

Jannis startete bei den Jungen U18. Er gewann in der Gruppe eines von drei Spielen und war damit ausgeschieden. Er musste dabei übrigens gegen den späteren Überraschungssieger Fabian Gäßler antreten, konnte sich aber mit 4:11, 12:14, 8:11 ganz gut halten. Im Doppel zusammen mit Ilija Gerdt gewannen sie das Achtelfinale und verloren das Viertelfinale gegen Gäßler/Schaufler mit 0:3. Gäßler/Schaufler verloren später übrigens das Finale gegen Len Raake und Kai Moosmann.

 

Nikolas spielte zum ersten Mal ein südbadisches Turnier. Er startete bei den Jungen U11. Im Einzel konnte er in den drei Gruppenspielen nur einen Satz gewinnen, wurde also Gruppenletzter. Das beste Spiel zeigte er gegen den Gruppensieger Felipe Matheis aus Freiburg, dem er mit 7:11, 11:5, 9:11, 10:12 unterlag. Matheis wurde später übrigens Südbadischer Meister im U11-Doppel. Im Doppel spielte Nikolas zusammen mit Adrian Lehmann aus Beuren. Die beiden besiegten im Achtelfinale ein Schwarzwalddoppel und verloren dann im Viertelfinale gegen ein Oberrhein-Doppel.

 

Emily war als Ersatzspielerin in den Mädchen-U18-Wettbewerb nachgerückt. Demzufolge und weil sie dem jüngsten U18-Jahrgang angehört, musste sie überwiegend gegen stärkere Gegnerinnen antreten, unter anderem gegen Annalena Moll aus Singen. Sie verlor dann auch alle drei Gruppenspiele. Im Doppel zusammen mit Vanessa Laube gab es dann im ersten Spiel auch gleich eine Niederlage.

 

Erwachsenen-Bezirksmeisterschaft am 12.11.2017

 

Mit sieben Spielern beteiligten wir uns an den Bezirksmeisterschaften in Frickingen. Sechs spielten in der Klasse Herren D, die bis 1350 TTR geht.

Rudolf Petermann war aufgrund seines TTR unter den 33 Teilnehmern auf Position eins gesetzt. Er erzielte auch zwei klare 3:0-Siege in der Gruppe, verlor aber etwas überraschend gegen Manfred Salinger aus Beuren. Als Gruppenzweiter kam er natürlich trotzdem in die Endrunde. Hier siegte er zunächst mit 3:2 gegen Roland Willmann aus Gottmadingen, den Gruppensieger der Gruppe B. Anschließend folgte ein 3:1 gegen Thomas Brodt aus Bohlingen. Im Halbfinale schlug er dann Seyed Zahed aus Radolfzell mit 3:1. Im Endspiel gegen Marcel Fiedler aus Frickingen gab es dann ein 3:0. Somit war Rudi Bezirksmeister Herren D.

Klaus Krischel, Japhet Breiholz und Mathias Ditze kamen in der Gruppe auf eine 1:2-Bilanz. Mathias erreichte damit die Endrunde, schied aber im Achtelfinale gegen Marcel Fiedler aus. Claus Gersbacher und Hans-Jürgen Mahler verloren ihre drei Gruppenspiele.

Im Herren-D-Doppel waren wir durch Krischel/Breiholz und Ditze/Mahler vertreten. Ditze/Mahler scheiterten gleich im ersten Spiel am späteren Vizemeister Fiedler/Gligoric aus Frickingen. Besser machten es Klaus Krischel und Japhet Breiholz. Sie siegten im Achtelfinale gegen Suhoveckij/Salinger 3:0, im Viertelfinale gegen Schlegel/Morina ebenfalls 3:0, dann 3:1 im Halbfinale gegen Müller/Brodt und zum Schluss nochmal mit 3:1 im Finale gegen das Frickinger Doppel Fiedler/Gligoric. Damit waren sie Bezirksmeister im Doppel Herren D.

Unser siebter Spieler ist eigentlich ein Spieler des Nachbarvereins TTC GW Konstanz. Da er aber bei uns in der Jugendmannschaft spielt, zählen die Einzelturniere ebenfalls für unseren Verein. Es handelt sich um den Jungen-U18-Bezirksmeister Jannis Krüßmann, der am Sonntag bei Herren C mitspielte. Jannis wurde Gruppensieger mit 4:0 Spielen. Danach schaffte er es bis ins Viertelfinale, wo er gegen Falk Lempe aus Jestetten ausschied. Im Doppel spielte er mit Jannis Herzog vom TTC GW Konstanz. Hier lief es hervorragend für die beiden: 3:2 im Achtelfinale, 3:1 im Viertelfinale, 3:2 im Halbfinale und schließlich 3:2 im Finale gegen Eugen Sukhovetskiy und Ilija Gerdt. Somit waren die beiden Bezirksmeister Herren C Doppel.

 

Jugend-Bezirksmeisterschaft am 11.11.2017

 

Bei der Jugend-Bezirksmeisterschaft in Frickingen stellten wir mit 15 Spielern wieder das größte Teilnehmerfeld unter allen teilnehmenden Vereinen. Eigentlich hatten wir kaum damit gerechnet, Pokale und Medaillen nach Hause zu bringen. Wir holten dann aber doch drei Bezirksmeistertitel, dazu zwei halbe (Doppeltitel zusammen mit einem Spieler eines anderen Vereins) und sechs zweite Plätze.

Bei den Jungen U18 stellten wir 5 Teilnehmer.

Jannis gab in seinen Gruppenspielen nur einen Satz ab. Nach Freilos im Viertelfinale besiegte er Ilija Gerdt mit 3:0. Im Finale traf er dann auf seinen Mannschaftskameraden Louis Giese, den er ebenfalls mit 3:0 besiegte. Jannis war damit Bezirksmeister Jungen U18, der höchste an diesem Tag zu vergebende Titel.

Louis hatte ein wesentlich spannenderes Turnier. Er war in seiner Gruppe auf Position 2 gesetzt, konnte aber überraschend Ilija Gerdt schlagen, wurde somit Gruppensieger und bekam Freilos im Viertelfinale. Im Halbfinale traf er auf Niklas Vollstädt, der gerade eben Matteo aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Louis gewann die ersten beiden Sätze mit 11:5 und 11:9. Niklas glich aus zum 2:2. Im fünften Satz gewann dann Louis 12:10. Das Finale gegen Jannis war dann weniger spannend. Louis war damit aber überraschenderweise Vize-Bezirksmeister Jungen U18

Matteo kam hinter Jannis auf Platz 2 in der Vorrundengruppe A. Er verlor dann im Viertelfinale unglücklich gegen Niklas Vollstädt, nachdem er einen 0:2-Satzrückstand zum 2:2 ausgeglichen hatte und dabei den vierten Satz mit 11:0 gewann. Der fünfte Satz mit 12:10 an Vollstädt.

Luis wurde Gruppendritter mit einer Bilanz von 1:3 Spielen. Im Viertelfinale der Trostrunde schied er mit 1:3 gegen Stefan Owtschar aus.

Emil wurde Gruppendritter mit einer Bilanz von 1:3 Spielen. Im Viertelfinale der Trostrunde schied er mit 1:3 gegen Simon Lehmann aus.

Im U18-Doppel spielten Jannis und Louis zusammen. Sie gewannen das Viertelfinale 3:0 gegen Bäurer/Lehmann, das Halbfinale 3:1 gegen Vollstädt/Hauser und das Finale 3:0 gegen Owtschar/Epplen. Damit waren Jannis/Louis Bezirksmeister im Jungen U18-Doppel. Matteo und Luis schieden im Viertelfinale mit 0:3 gegen Gerdt/Suhoveckij aus. Emil hatte leider keinen Doppelpartner.

 

Bei den Jungen U15 stellten wir 3 Teilnehmer. 

Niklas wurde Zweiter in der Vorrundengruppe hinter Julian Lang. Nach einem Sieg im Achtelfinale schied er dann im Viertelfinale mit 0:3 gegen Leo Büchel aus.

Marc wurde ebenfalls Gruppenzweiter in der Vorrunde hinter Eduard Suhoveckij. Im Achtelfinale hatte er ein Freilos. Im Viertelfinale verlor er gegen Daniel Schappeler mit 1:3.

Teo kam in seiner Fünfergruppe auf Platz 4. In der Trostrunde gewann er noch einmal und schied dann im Viertelfinale aus.

Im U15-Doppelwettbewerb waren Niklas und Marc auf Position zwei gesetzt und konnten dies auch mit drei klaren 3:0-Siegen im Viertel- und Halbfinale bestätigen. Im Finale war dann das Doppel Büchel/Weigl wie erwartet nicht zu schlagen, wobei die drei Sätze aber durchaus knapp waren. Damit Niklas und Marc Vize-Bezirksmeister im U15-Doppel. Teo hatte leider keinen Doppelpartner.

 

Bei den Jungen U13 waren wir mit 3 Spielern vertreten.

Nicolas wurde Gruppenzweiter hinter Oscar Zielinski mit drei Siegen und einer Niederlage. Nach Freilos im Achtelfinale schied er im Viertelfinale mit 0:3 gegen den späteren Sieger Florian Hecker aus.

Carlo wurde Gruppenzweiter hinter dem späteren Turniersieger Florian Hecker mit einer Bilanz von 3:1. Im Achtelfinale schied er gegen den späteren Zweiten Adam Andonovski aus. Somit Pech gehabt bei der Auslosung.

Leonard erzielte in der Gruppe eine 1:2-Bilanz und wurde somit Dritter. In der Trostrunde kam er ins Finale, verlor dort aber mit 2:3 gegen Timothy Hermann, den er zuvor in der Gruppe noch mit 3:1 geschlagen hatte.

Im U13-Doppel spielte Nicolas mit Florian Hecker. Carlo und Leonard spielten zusammen Doppel. Nicolas/Florian siegten im Viertelfinale gegen ein Frickinger Doppel, verloren dann aber überraschend das Halbfinale gegen Carlo/Leonard, bekamen aber damit immerhin die Bronzemedaille im U13-Doppel. Carlo/Leonard hatten im Achtelfinale ein Doppel von GW Konstanz besiegt und im Viertelfinale ein Doppel aus Mimmenhausen, ehe sie dann am Halbfinale auf Nicolas/Florian trafen. Im Finale gegen das Singener Doppel Andonovski/Wesselak ging der erste Satz nur knapp mit 10:12 verloren. Im zweiten und dritten Satz war aber Singen deutlich überlegen. Somit Zweiter Platz im U13-Doppel für Carlo/Leonard.

 

Bei den Jungen U11 holte Nikolas in der Gruppe zwei deutliche Siege gegen Dominik Lang und Noah Hölzle, unterlag aber ebenso klar gegen Jonas Albeck aus Frickingen. Im Halbfinale gewann er gegen Jonathan Schroth 3:0, den Gruppensieger der zweiten Gruppe. Da sich auch Jonas Albeck im Halbfinale mit 3:0 durchsetzte, mussten Nikolas und Jonas im Finale nochmal gegeinander spielen. Überraschend gewann Nikolas die ersten beiden Sätze jeweils mit 11:8. Jonas Albeck glich aber mit 11:9 und 14:12 zum 2:2 aus. In einem spannenden fünften Satz setzte sich Nikolas dann mit 11:7 durch. Damit war die Überraschung perfekt. Unter den acht U11-Spielern gab es neben Nikolas nur noch einen weiteren ohne QTTR, d.h. ohne Spielerfahrung in der vergangenen Saison. Und ausgerechnet Nikolas holte den Titel Bezirksmeister Jungen U11 Einzel.

Im Doppel spielte Nikolas zusammen mit Jonathan Schroth aus Allensbach. Auch hier gab es ein spannedes Finale gegen die Frickinger Paarung Albeck/Bräg. Nikolas und Jonathan mussten zweimal einem Satzrückstand hinterherlaufen, gewannen aber den fünften Satz mit 11:5 und waren somit Bezirksmeister Jungen U11 Doppel.

 

Drei Mädchen U13 und drei Mädchen U11 waren angetreten. Alle sechs spielten in einer Sechsergruppe. Für Eva war es ein recht langweiliges Turnier, da sie gegen die erste Melanie Merk keine Chance hatte, die anderen vier aber locker besiegte. Damit war Zweite im Wettbewerb Mädchen U13. Im Doppel war es noch extremer. Als Vorbereitung zur Südbadischen Einzelmeisterschaft wollten Eva und Melanie zusammen Doppel spielen. Mit zwei haushohen Siegen wurden beide Bezirksmeister Mädchen U13 Doppel.

Evas Schwester Nikita spielte erstmals bei einer Bezirksmeisterschaft mit. Im Wettbewerb Mädchen U11 liegt sie zwei Jahre unter der Altersgrenze, darf also auch die beiden nächsten Jahre noch U11 spielen. Gegen die drei U13-Mädchen hatte sie wenig zu melden. Gegen die spätere U11-Siegerin Chiara Laube war es aber ein sehr knappes Spiel, das Chiara mit 3:1 gewann. Gegen Merle Hölzle setzte sich Nikita klar durch und wurde somit Zweite im Wettbewerb Mädchen U11. Im U13-Doppel spielte sie mit Ida Mews. Hier wurden die beiden ebenfalls Zweite im Mädchen-U13-Doppel.

 

Emily war unsere einzige Spielerin bei den Mädchen U18. Sie spielte in einer Sechsergruppe, gewann gegen Lea Bräckow, verlor gegen Hafner, Suhoveckij, Laube und Huschka und wurde damit Fünfte. Im Doppel zusammen mit Vanessa Laube wurden sie Vize-Bezirksmeister Mädchen-U18-Doppel.

 

Zum Ende des Turniers gab es noch einen Mixed-Wettbewerb mit acht Mixed-Paarungen. Emil spielte zusammen mit Paula Böhm und schied gegen Laube/Suhoveckij aus. Luis spielte zusammen mit Kostadinova und verlor 0:3 gegen Hafner/Epplen. Emily und Jannis bildeten zusammen unser drittes Mixed-Doppel. Nach 3:0 gegen Huschka/Owtschar und 3:2 gegen Hafner/Epplen standen sie im Finale. Mit 12:10, 5:11, 11:5, 9:11 und 1:11 ging das Finale gegen Suhoveckij/Gerdt verloren. Damit waren Emily und Jannis Vize-Bezirksmeister Mixed Jugend.

 

 

Jugend-Bezirksrangliste am 8.10.2017

 

Beim Ranglistenturnier in Allensbach stellten wir mit 16 Teilnehmern die größte Gruppe. Insgesamt waren es 104 Teilnehmer aus 13 Vereinen. Bemerkenswert ist auch, dass wir drei der sechs Teilnehmer in Klasse 1 und fünf der zwölf Teilnehmer in Klasse 2 stellten. Bei diesem hohen Niveau verwundert es nicht, dass wir in den oberen Klassen die ersten Plätze den anderen Vereinen überlassen mussten. Aber in der Klasse 7 und 8 holten wir mit Nicolas und Leonard jeweils einen Gruppensieg.

Maurice wurde Dritter in Klasse 1 mit 3:2 Spielen. Ärgerlich für ihn war die Niederlage gegen Ilija Gerdt nach 2:0-Führung. Aurel kam mit 2:3 Spielen auf Platz vier, Matteo mit 1:4 Spielen auf Platz 5. Beide schlugen Melanie Merk, die aufgrund ihres hohen TTR-Wertes in Klasse 1 eingruppiert war.

Marc, Luis und Emily beendeten ihre Gruppenspiele in Klasse 2 jeweils mit einer Bilanz von 3:2, Marc als Dritter, Luis und Emily als Vierter. Eva, die kurz vor Turnierbeginn noch von Klasse 3 nach Klasse 2 hochgestuft wurde, konnte keinen Sieg verbuchen und kam somit auf Platz 6 in ihrer Gruppe. Enttäuscht war Niklas von seinem Abschneiden. Er wurde ebenfalls Sechster in Klasse 2.

In Klasse 3 waren wir nicht vertreten. In Klasse 4 kämpfte Emil um den Gruppensieg, musste diesen aber nach einem 0:3 im letzten Spiel gegen Paula Böhm aus der Hand geben. Teo beendete seine Spiele in Klasse 4 mit einer 3:2-Bilanz als Dritter. Leonard, der zusätzlich zum Vormittagsturnier noch in Klasse 4 mitspielte, kam immerhin auf Platz 5 bei 1:4 Spielen.

In Klasse 5 erreichte Jimmy mit 2:3 Punkten Platz 4 seiner Sechsergruppe. Die Klasse 6 lief ohne Wollmatinger Beteiligung. In Klasse 7 gab Nicolas in seinen fünf Spielen nur einen Satz ab und holte sich somit den Gruppensieg.

Ebenfalls einen Gruppensieg holte Leonard mit 5:0 Spielen und 15:0 Sätzen in Klasse 8. Carlo und Nikolas wurden jeweils mit 4:1 Spielen Zweiter in ihrer Sechsergruppe. Unsere Jüngste, Nikita, schaffte zwei Siege gegen gleichaltrige Mädchen und wurde damit Gruppenvierte.

 

Herren-Vereinsmeisterschaft am 23.9.2017

 

Mit 17 Teilnehmern war unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft sehr gut besucht. Mit dabei waren noch zwei Gäste, nämlich Vater und Bruder von Markus Köhler.

Wir teilten die besten 10 Spieler in zwei etwa gleich starke Fünfergruppen zum Herren-A-Wettbewerb ein. Den Titel ermittelten wir dann in Halbfinale und Finale. Die restlichen 7 Spieler spielten jeder gegen jeden in einer Gruppe den Herren-B-Titel aus.

Vereinsmeister wurden Manfred Weiser (A) und Mathias Ditze (B).

Herren A:

1. Manfred Weiser

2. Johannes Laufer

3. Niko Kalchev und Maurice Ditze

5. Christian Bamberg und Aurel Alfian

7. Sebastian Jäger und Rudolf Petermann

9. Kevin Becker und Daniel Köhler

Herren B:

1. Mathias Ditze

2. Irina Bölle-Weiser

3. Malin Weiser

4. Heiko Köhler

5. Markus Köhler

6. Michele Grecuccio

7. Ingo Kauer