Einzelturniere Saison 2016/17


Mini-Verbandsentscheid vom 13.5.2017

 

Im Januar hatte der Verband bei uns angefragt, ob wir den Südbadischen Mini-Verbandsentscheid ausrichten können, da der Bezirk Ortenau keinen Ausrichter gefunden hat und wir das Turnier bereits vor vier Jahren ausgetragen hatten. Wir sagten damals zu und hofften, dass sich auch eines oder zwei unserer Kinder für das Turnier qualifizieren würden. Die Realität übertraf dann unsere Erwartungen bei weitem. Wir stellten alle vier Teilnehmer des Bezirks Bodensee. Zwei dieser vier Teilnehmer standen nachher ganz oben auf der Siegertreppe. Die anderen beiden holten sich Platz drei und vier.

Insgesamt spielten zwölf Jungen und zehn Mädchen aus ganz Südbaden mit. Nicolas gewann als Einziger alle seine Spiele. In seinen fünf Gruppenspielen gewann der viermal mit 2:0. Gegen Lukas Baumann aus der Ortenau gab es einen knappen 2:1-Sieg. Im Halbfinale traf er dann auf seinen Ortsentscheids- und Bezirksentscheids-Konkurrenten Johannes und setzte sich mit 2:1 durch. Im Endspiel gegen den starken Freiburger Noah Gummenscheimer gab es dann ein 3:1.

Johannes, der nicht bei uns im Verein ist, aber mit unserem Trainer in der Ellenrieder-AG trainiert, hatte seine Vorrundengruppe als Zweiter mit vier 2:0-Siegen und einer 1:2-Niederlage gegen Gummenscheimer beendet. Nach seinem Halbfinal-Aus verlor er dann auch noch das Spiel um Platz drei, wurde also Vierter.

Antonia hatte den Orts- und Bezirksentscheid gewonnen. In ihrer Fünfergruppe gewann sie dreimal 2:0 und verlor 1:2 gegen Hour Alsayed aus Stühlingen. Im Halbfinale schlug sie Nikita und traf im Finale erneut auf Hour Alsayed. Dieses Mal konnte sie sich jedoch mit 3:1 durchsetzen. Damit ist auch Antonia Südbadische Mini-Siegerin.

Nikita war die Jüngste der zehn Mädchen. Erstaunlicherweise gewann sie alle vier Gruppenspiele, zweimal 2:0, zweimal 2:1. Als Gruppensiegerin traf sie im Halbfinale auf die Zweite der anderen Gruppe. Dies war ausgerechnet Antonia, gegen die sie bisher immer verloren hatte und auch dieses Mal verlor. Nikita gewann dann aber anschließend das Spiel um Platz drei.

 

unten Nicolas, Antonia, Nikita und Johannes

Südbadische U13-Rangliste vom 30.4.2017

 

Im vergangenen Jahr hatte Eva die Südbadische U12-Rangliste der Mädchen gewonnen. Auch dieses Jahr war sie Favoritin beim U13-Turnier. Sie konnte dieser Favoritenrolle vollauf gerecht werden und belegte Platz eins. Eva gewann alle sieben Vorrundenspiele. Äußerst knapp war es dabei gegen die spätere Zweite Lara Himmelsbach aus Wehr: 11:9, 10:12, 11:9, 9:11, 12:10. In der Endrunde startete sie mit einem 3:1 gegen Lilly Gütle. Danach folgte eine Niederlage gegen Nina Lutz aus Muggensturm (11:8, 13:11, 10:12, 3:11, 7:11). Nach einem klaren 3:0-Sieg gegen Hannah Marder brauchte sie im letzten Spiel gegen Arina Starodubcev (TTC Laufenburg) noch einen Sieg, um Erste zu bleiben. Beinahe wäre das schief gegangen. Nach 11:4 und 11:9 gingen die nächsten beiden Sätze mit 12:10 und 13:11 an die Gegnerin. Eva machte aber im fünften Satz mit einem 11:7 alles klar. Sie erreichte somit Platz eins mit 6:1 Punkten. Himmelsbach und Mittmann wurden Zweite und Dritte mit jeweils 5:2 Punkten.

Unten das Foto der Siegerehrung, Eva auf dem Siegerpodest.

Mini-Bezirksentscheid vom 29.4.2017

 

Sechs Teilnehmer stellte der SC Konstanz-Wollmatingen beim Mini-Bezirksentscheid am 29.4. in Beuren. Alle sechs erreichten hervorragende Platzierungen. Bei den Mädchen und Jungen gingen jeweils die ersten beiden Plätze, die sich für den Verbandsentscheid qualifizieren, an unseren Verein.

Hier die Ergebnisse:

Jungen (11 Teilnehmer):

1. Nicolas Kauer (SC Konstanz-Wollmatingen)

2. Johannes Fritsch (SC Konstanz-Wollmatingen)

3. Lars Bergmann (SC Konstanz-Wollmatingen)

5. Leonard Röpcke (SC Konstanz-Wollmatingen)

Mädchen (6 Teilnehmer):

1. Antonia Hellwig (SC Konstanz-Wollmatingen)

2. Nikita Kalcheva (SC Konstanz-Wollmatingen)

Unten ein Foto der Siegerehrung. Ganz oben auf dem Treppchen sind unsere Siege Nicolas und Antonia.

Südbadische U12-Rangliste vom 2.4.2017

 

Nicolas, der erst seit November in unserem Verein Tischtennis spielt, hatte sich bei der Bezirksendrangliste überraschend als Zweiter für die Südbadische Endrangliste qualifiziert. Nicolas fuhr mit seinem Vater und Wolter de Boer zu dem Turnier nach Laufenburg.

In seiner Achtergruppe verlor Nicolas gegen alle sieben Gegner, ließ sich dadurch aber nicht entmutigen, sondern startete voll konzentriert in die Endrunde um die Plätze 9 bis 16. Hier verlor er die ersten 3 Spiele unglücklich im fünften Satz. Im allerletzten Einzel gelang ihm dann aber doch ein Sieg in 3:1 Sätzen.

 

Jugendbezirksendrangliste vom 19.3.2017

 

13 Teilnehmer stellte der SCKW beim Endranglistenturnier in Jestetten. Kein anderer Verein meldete mehr, nur Allensbach und Beuren waren gleichauf. Mit einem Siegerpokal und teilweise überraschend guten Platzierungen kehrten unsere Jugendlichen nach Hause.

Emily startete erstmals in der Altersklasse U18. Obwohl sie zum jüngsten der 3 Jahrgänge gehörte, konnte sie 3 der 5 Spiele siegreich gestalten. Damit wurde sie überraschend Dritte und hat sich für die Südbadische Rangliste qualifiziert. Leider ist Emily aber gerade zu dem Zeitpunkt bei einem Schüleraustausch in Spanien, kann die Gelegenheit also nicht wahrnehmen.

Eva war von vornherein als einzige Spielerin des Jahrgangs 2005 ein Pokal und die Südbaden-Qualfikation sicher. In der Sechsergruppe U11 bis U14 spielte sie aber überraschend gut, verlor nur gegen Melanie Merk und wurde damit Zweiter dieser Gruppe.

Maurice gewann zunächst drei seiner fünf Spiele, konnte dann gegen Ron Stocker beim 1:3 gut mithalten, hatte aber im letzten Einzel Pech, als er gegen Alexander Epplen mit 16:18 im fünften Satz verlor. Maurice ist damit zweiter Ersatzspieler des Bezirks Bodensee für die Südbadische Rangliste.

Louis, der ein Jahr jünger als Maurice ist und erstmals in der U18-Klasse spielte, konnte in der Gruppe der besten 6 gut mithalten und schloss diese mit 2:3 Punkten und Platz 4 ab.

Der erstmals ausgetragene U18-B-Wettbewerb wurde mangels anderer Teilnehmer fast zu einer SCKW-Vereinsmeisterschaft: Platz 1 für Jan-Henning mit 4:0 Punkten, Platz 3 für Josiah mit 2:2, Platz 4 für Emil mit 1:3, Platz 5 für Jimmy mit 0:4. Fünfter Spieler war Andreas Hügle aus Frickingen.

Marc war in der Altersgruppe U15 Favorit auf Platz 2 und konnte die Erwartungen voll erfüllen, auch wenn er zweimal erst im fünften Satz gewann.

In der Altersklasse U14 stellten wir drei Teilnehmer. Am besten schnitt Niklas ab, der mit 5:2 Punkten Dritter wurde und damit erster Ersatzmann für die Südbadische Rangliste in Mimmenhausen ist. Benedikt wurde Fünfter mit 3:4, Teo Siebter mit 1:6 Punkten.

Bei den Jungen U12 bestritt Nicolas sein erstes offizielles Turnier, nachdem er vor vier Wochen den Mini-Ortsentscheid gespielt hatte. Nicolas konnte sich unter den vier Spielern des Jahrgangs 2006 überraschend als Zweiter durchsetzen und ist damit für die Südbadische U12-Rangliste qualifiziert.

 

Mini-Ortsentscheid vom 19.2.2017

 

Die Miniturniere sind ein offizieller Wettbewerb des Deutschen Tischtennisbundes, bei dem man sich vom Ortsentscheid über Bezirksentscheid und Verbandsentscheid bis zum Deutschen Mini-Finalturnier vorarbeiten kann. Der SC Konstanz-Wollmatingen veranstaltet schon seit mehreren Jahren immer im Frühjahr einen Mini-Ortsentscheid, zu dem nur Kinder bis 12 Jahren eingeladen werden, die noch nicht im offiziellen Spielbetrieb des Südbadischen Tischtennisverbandes angemeldet sind.

In den Tischtennis-AGs der umliegenden Schulen und bei den Tischtennisgruppen des PTSV Konstanz und des SV Reichenau hatten wir Werbung für unser Mini-Turnier gemacht. Insgesamt 34 Kinder folgten unserer Einladung.

Um 10 Uhr spielten 9 Kinder (7 Jungs und 2 Mädchen) um die U9-Titel. Sieger wurden Maximilian Reuter (vom Postsportverein) und Nikita Kalcheva, die bereits bei uns im Anfängertraining aktiv ist.

Die größte Gruppe startete dann um 12 Uhr. Hier spielten 21 Jungen und 2 Mädchen um die U11-Titel. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl schafften wir es zwar nicht ganz in den kalkulierten 2 Stunden, konnten aber nach zweieinhalb Stunden die Sieger ehren. Höhepunkt des Turniers war das Jungen-U11-Endspiel, bei dem die sich die beiden besten Jungs vor den vielen Zuschauern ein spannendes Finale lieferten. Sieger wurde Johannes Fritsch, Zweiter Nicolas Kauer. Beide und auch der Drittplatzierte Lars Bergmann dürfen sich dann am 29.4. beim Bezirksentscheid in Singen-Beuren mit den Siegern anderer Ortsentscheide messen. Da wir nur 2 Mädchen in der Klasse U11 hatten, dürfen hier beide zum Bezirksentscheid fahren. Siegerin des Ortsentscheids wurde Antonia Hellwig.

Sieger und Zweiplatzierte des Bezirksentscheids Bodensee dürfen sich übrigens auf ein Heimspiel freuen, da der SC Konstanz-Wollmatingen am 13.5. den Südbadischen Verbandsentscheid austragen wird.

Um 14:30 Uhr trugen wir noch den Wettbewerb U13 aus. Zu den 5 gemeldeten Jungs kamen dann noch 3 Jungen aus der U11-Gruppe, die sich mit den älteren messen wollten. Tatsächlich schaffte dann sogar ein U11-Spieler den Sieg in dieser Gruppe. Geburtstagskind Nicolas Kauer, der bei U11 Zweiter geworden war, holte sich den U13-Sieg.

Bei U13 gibt es keine weiterführenden Wettbewerbe. Aber auch hier gab es, wie bei den jüngeren Jahrgängen, für die ersten drei jeweils Medaillien und Sachpreise, die von der Volksbank Konstanz gestiftet waren. Und vielleicht hat es ja einigen der teilnehmenden Kinder so viel Spaß gemacht, dass sie regelmäßig bei uns im Verein Tischtennis spielen wollen.

 

Die Fotos unten zeigen die Siegerehrungen U9, Mädchen U11, Jungen U11 und Jungen U13.

29.1.2017 Zweites Bezirksranglistenturnier

 

Eigentlich hatten wir zwölf Teilnehmer gemeldet. Da zwei kurzfristig krank wurden, traten wir mit zehn Spielern an.

In Klasse 2 erreichte Louis eine positive Bilanz mit 3:2 Punkten. Da aber 3 Spieler punktgleich waren, landete er nur auf Platz 4. Enttäuschend verlief das Turnier für Matteo, der in Klasse 2 nur Platz 5 mit 1:4 Spielen erreichte. Jan-Henning beendete die Klasse 2 als Sechster mit 0:5.

Jeweils 3:1 Punkte und 9:5 Sätze erzielten Eva und Niklas in Klasse 4. Aufgrund des direkten Vergleichs wurde Eva Gruppenerste. Beide hatten übrigens noch ein fünftes Spiel gegen Adjari gewonnen, der aber das Turnier abbrechen musste. Pascal wurde Vierter in Klasse 4 mit 2:3 Spielen. Thibaut musste sich mit 0:5 Spielen mit Platz 6 in Klasse 4 zufrieden geben.

In Klasse 5 vertrat uns Benedikt, der als Neuling mit 3:2 Punkten und Platz 4 sehr gut abschnitt.

In Klasse 6 hielt Teo mit 2:3 Punkten und Platz 4 ebenfalls sehr gut mit.

Unser Neuzugang Jimmy startete in Klasse 7 und erzielte mit 4:1 Punkten Platz 2. Er spielte dann am Nachmittag noch in Klasse 4, konnte dort aber kein Spiel gewinnen.

 

17.12.2016 Jugend-Vereinsmeisterschaft

 

Trotz der geringen Zahl von 10 Teilnehmern war auch unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft wieder eine gelungene Veranstaltung. In den Einzeln teilten wir die Spieler in drei Gruppen nach TTR-Werten auf. Im Doppel spielten noch zwei Väter mit, so dass wir auf sechs Doppel kamen. Hier spielten wir eine Runde Jeder gegen Jeden auf zwei Gewinnsätze.

 

Einzel:

1. Maurice 3:0 9:0   A1 U18 1
2. Emily 1:2 4:7 A2 U15 1
  Marc 1:2 4:7 A2 U15 2
  Luis 1:2 4:7 A2 U18 2
5. Niklas 2:1 7:5 B1 U13 1
6. Eva 2:1 7:5 B2 U13 2
7. Benedikt   1:2   5:6     B3     U13 3
8. Thibaut 1:2 4:7 B4 U18 3
9. Nicolas 1:0 3:0 C1 U11 1
10.   Nikita 0:1 0:3 C2 U11 2

 

Doppel:

1. Maurice/Benedikt   4:1   9:2
2. Luis/Eva 4:1 8:3
3. Marc/Niklas 3:2 7:4
4. Emily/Thibaut 3:2 6:5
5.. Karsten/Nikolas 1:4 2:9
6. Niko/Nikita 0:5 1:10

 

Da wir 9 Wanderpokale zu vergeben hatten, bekamen alle Spieler auf den Einzel-Positionen 1 bis 9 einen Pokal.

 

Vielen Dank an die Familien Schäfer-Staubach, Kauer und Grim für die gespendete Verpflegung. 

 

26./27.11.2016 Südbadische Einzelmeisterschaften

 

Sechs Spieler unseres Vereins hatten sich für die Südbadischen Einzelmeisterschaften qualifiziert. 

Bei den Mädchen U13 gewann Eva ihre beiden Gruppenspiele gegen Lara Lehmann und Emily Huhmann und verlor gegen die favorisierte Angelina Credo. Als Gruppenzweite traf sie dann auf Noemi Graf von der DJK Offenburg und verlor 1:3. Somit also Platz 9 für sie.

Im Doppel zusammen mit Melanie Merk gab es zunächst einen 3:0-Sieg gegen Yildirim/Lehmann und im Viertelfinale ein 3:1 gegen Himmelsbach/Credo. Im Halbfinale waren die Gegnerinnen Stortz/Graf deutlich besser und gewannen 3:0. Diese beiden holten nachher auch den Turniersieg. Mit einer Bronzemedaille im Doppel war Eva somit unsere erfolgreichste Spielerin.

Emily besiegte bei den Mädchen U15 in der Gruppe Sharon Delfino und Julia Kunow und verlor nur knapp mit 2:3 gegen die favorisierte Paula Ehret. Damit war sie Gruppenzweite und in der KO-Runde. Gegen Finnja Böhm konnte sie zwar einen 0:2-Satzrückstand in ein 2:2 umwandeln, verlor dann aber den fünften Satz. Somit also Platz 9 für sie.

Im Doppel zusammen mit Claudia Engesser aus Immenstaad besiegte sie das Suggentäler Doppel Gerber/Kury und unterlage im Viertelfinale Suhoveckij/Huschka.

Bei den Jungen U15 kam Matteo durch einen Sieg gegen Klem und Niederlagen gegen Hackenjos und Scherer mit 1:2 Spielen auf den dritten Platz in der Gruppe. Louis siegte gegen Blase, verlor knapp gegen Jentschke und war gegen den späteren Turniersieger Gäßler chancenlos. Da es drei Spieler mit einer Bilanz von 1:2 in seiner Gruppe gab, kam er nur auf Platz vier.

Unser eingespieltes Doppel Matteo und Louis setzte sich im Achtelfinale klar mit 3:0 gegen Schappeler/Feger durch. Im Viertelfinale war dann das 1844-Freiburg-Doppel Rowinski/Scheierke eine Nummer zu groß, somit 0:3 und Platz 5.

Bei den Jungen U18 starteten Aurel und Maurice. Aurel gewann in seiner Gruppe gegen Schultze. Gegen den späteren Turniersieger Neumaier verlor er den ersten Satz nur mit 10:12, im Endeffekt aber doch 0:3. Gegen Luca Rowinski aus Freiburg verlor er in 3 knappen Sätzen. Damit war er Gruppendritter.

Maurice hatte es mit Tom Schaufler, Lino Rohrer und Jonas Suhr zu tun. Er verlor alle 3 Spiele, war also Gruppenvierter.

Im Doppel gab es für die beiden im Achtelfinale eine knappe 2:3-Niederlage gegen Spohn/Kiefer vom TTC Schopfheim-Fahrnau.

Ein Dankeschön geht an unsere Fahrer und Betreuer (Mathias Ditze, Peter Binninger, Jan-Philip Dannegger, Jan-Henning Weinert).

 

12./13.11.2016 Bezirksmeisterschaften

 

Mit 9 Spielern beteiligten wir uns an der Jugend-Bezirksmeisterschaft in Mühlhausen.

Jungen U18:

Aurel wurde mit drei 3:0-Siegen Gruppensieger, gewann im Viertelfinale gegen Schappeler und im Halbfinale gegen Maurice. Im Finale verlor er dann 5:11, 9:11, 7:11 gegen Len Raake.

Maurice wurde ebenfalls Gruppensieger mit 9:0 Sätzen. Nach dem 3:0 gegen Epplen schied er im Halbfinale gegen Aurel aus.

Im Doppel kamen Aurel und Maurice mit Freilos ins Halbfinale. Dort besiegten sie Sackmann/Kaufmann aus Stockach. Im Finale gegen Raake/Epplen gab es dann folgende Ergebnisse: 7:11, 11:4, 8:11, 11:9, 11:6. Damit waren Aurel und Maurice Bezirksmeister im Jungen-U18-Doppel.

Im Mixed wurde Aurel Zweiter mit seiner Partnerin Carina Maier, Maurice kam mit Jessica Huschka auf Platz drei.

Pascal beendete die Gruppenphase mit 0:3 Spielen. Er musste unter anderem gegen Len Raake spielen. In der Trostrunde holte er zwei Siege, bevor es dann das Trostrunden-Finale verlor.

Jungen U15:

Matteo und Louis kamen wegen einer Autopanne eine Stunde zu spät, durften aber trotzdem noch mitspielen. Matteo wurde Gruppensieger mit 9:0 Sätzen. Nach Siegen über Lehmann und Owtschar verlor er das U15-Finale mit 11:13, 8:11, 10:12 gegen Ilija Gerdt.

Louis wurde Gruppensieger mit 9:2 Sätzen. Nach 3:0 gegen Bäurer im Viertelfinale verlor er dann im Halbfinale mit 6:11, 12:14, 12:10, 9:11 gegen Ilija Gerdt.

Im Doppel gewannen Matteo und Louis das Viertelfinale 3:0 gegen Lehmann/Rusch und das Halbfinale ebenfalls 3:0 gegen Gehringer/Ruggaber. Im Finale siegten sie dann 3:1 gegen Owtschar/Bäurer. Damit waren sie Bezirksmeister im Jungen-U15-Doppel.

Marc kam in der Gruppe auf 2:2 Spiele und auf Platz vier von fünf. In der Trostrunde gewann er gegen Feuerstein, Huschka und Rusch und wurde somit Sieger der Trostrunde.

Jungen U13:

Durch Siege gegen Hecker und Wagner wurde Benedikt Gruppenzweiter mit 2:1 Spielen. Im Viertelfinale verlor er 0:3 gegen Suhoveckij. Damit war er Fünfter.

Teo beendete die Gruppe mit 0:3 Spielen und 2:9 Sätzen. Er gewann dann aber Viertel- und Halbfinale der Trostrunde und erst im Trostrundenfinale von Hecker geschlagen.

Im Doppel kamen Teo und Benedikt durch einen 3:2-Sieg gegen Pfeifer/Lang ins Halbfinale und verloren dort dann gegen Lehmann/Bäurer.

 

Am Sonntag bei der Erwachsenen-Bezirksmeisterschaft stellten wir 8 Teilnehmer.

Herren B:

Sebastian Jäger wurde Gruppenzweiter hinter Matthias Schopper durch Siege gegen Jarmut und Buco. Durch einen 3:2-Sieg gegen Häge kam er ins Viertelfinale, wo er gegen Händly verlor. Damit Platz 5.

Aurel Alfian wurde Gruppensieger durch Siege gegen Krieg, Schmitt und Stehle. Er gewann das Achtelfinale gegen Raut und verlor dann im Viertelfinale gegen Huth. Damit auch für ihn Platz 5.

Im Doppel holten Aurel und Sebastian sensationell den Titel Bezirksmeister Herren B Doppel. Achtelfinale 3:0 gegen Krieg/Buco, Viertelfinale 3:2 gegen Gaugel/Rathfelder, Halbfinale 3:1 gegen Graetz/Stehle, Finale 3:1 gegen Fischer/Jarmut.

Sebastian Jäger spielte dann zusammen mit Natalie Suhoveckij auch noch Mixed und kam dort ins Viertelfinale.

Sebastian Laufer wurde durch Siege gegen Wilhelm und Ferreira Gruppenzweiter Er verlor dann im Achtelfinale gegen Schopper. Im Doppel spielte er mit Ferreira, verlor aber das erste Spiel 2:3.

Herren C:

Maurice Ditze wurde durch Siege gegen Kaiser und Schwarzenberg Gruppenzweiter. In der KO-Runde kam er durch Siege gegen Lang und Krüßmann ins Finale und verlor dort gegen Sernatinger.

Im Doppel spielte er mit Krüßmann von Grünweiß Konstanz. Die beiden holten sich überraschend den Titel als Bezirksmeister im Herren C Doppel. Viertelfinale 3:2 gegen Lang/Sernatinger, Halbfinale 3:1 gegen Sukhovetskiy/Morra, Finale 3:0 gegen Weggler/Basset.

Herren D:

David Beck Gruppendritter nach Sieg gegen Benz.

Hans-Jürgen Mahler Gruppendritter nach Sieg gegen Glocker.

Claus Gersbacher 0:3 in der Gruppe.

Doppel Mahler/Gersbacher 0:3 im ersten Spiel.

Mathias Ditze 0:3 in der Gruppe. Doppel Ditze/Weigl 0:3 im ersten Spiel.

 

16.10.2016 Erste Jugend-Bezirksrangliste

 

Zwölf Teilnehmer stellten wir beim Bezirksranglistenturnier in Allensbach. Das beste Ergebnis erzielte Maurice in der Klasse 1. Er gewann 3 von 5 Spiele und kam damit auf Platz 3. Matteo spielte ebenfalls Klasse 1. Er hatte das direkte Duell gegen Maurice verloren, gewann dann aber zwei Begegnungen und wurde somit Vierter.

In der Klasse 2, Gruppe A waren zum Schluss Louis und Ben Büchel punkt- und satzgleich. Der direkte Vergleich entschied dann für Louis, der damit Erster wurde. Jan-Henning gewann 2 von 5 Spielen und kam damit auf Platz 4 in der Klasse 2, Gruppe B.

Vier Teilnehmer stellten wir in der Klasse 3. Erster wurde Marc mit einer Bilanz von 5:0 Spielen. Emily, Luis und Niklas kamen jeweils auf 2:3 Spiele. Damit wurde Emily Gruppendritte, die anderen beiden Gruppenvierte.

Josiah gewann alle 5 Spiele in Klasse 5, Gruppe A und wurde damit Gruppensieger. Er hat sich an diesem Wochenende um 60 TTR-Punkte gesteigert. Thibaut erwischte die einzige Siebenergruppe des Tages. Mit einer Bilanz von 4:2 wurde er hier Zweiter.

Emil erreichte in Klasse 6 eine Bilanz von 4:1 Spielen und kam damit auf Platz zwei.

Teo kam in Klasse 7 auf 2:3 Spiele und wurde somit Dritter.

Ein großes Dankeschön geht an unsere beiden Trainer Jan-Philip und Markus für das Coaching. Auch einige Spieler (vor allem Emily) und Eltern haben sich hier stark engagiert, so dass wir insgesamt in Allensbach mit einem großen Team präsent waren.

 

17.9.2016 Herren-Vereinsmeisterschaft

 

Die diesjährige Herren-Vereinsmeisterschaft wurde von Rudolf Petermann organisiert. 18 Spieler haben sich beteiligt, eingeteilt jeweils in Sechsergruppen nach QTTR in Herren A, Herren B und Herren C. 

Neuer Vereinsmeister als Sieger bei Herren A wurde Johannes Laufer, der in der neuen Saison als Mannschaftsführer der ersten Herrenmannschaft fungiert. Sieger bei Herren B wurde Matteo Grecuccio. Herren C gewann Sinan Atesöz.

 

  Herren A  
1. Johannes Laufer 5:0
2. Sebastian Jäger 4:1
3. Dieter Kremer 2:3
4. Maurice Ditze 2:3
5. Aurel Alfian 1:4
6. Josef Brigandt 1:4
  Herren B  
1. Matteo Grecuccio 4:1
2. Christian Bamberg 4:1
3. Kevin Becker 3:2
4. Markus Bösinger 3:2
5. Wolter de Boer 1:4
6. Japhet Breiholz 0:5
  Herren C  
1. Sinan Atesöz 4:1
2. Mathias Ditze 3:2
3. Hans-Jürgen Mahler 3:2
4. Dr. Dieter Laudon 3:2
5. Michele Grecuccio 3:2
6. Claus Gersbacher 0:5

 

10.7.2016 Eltern-Kind-Turnier

 

Sieben Teams haben am Sonntag bei hochsommerlichen Temperaturen - im wahrsten Sinne des Wortes - im Schweiße ihres Angesichtes um eine Platzierung im 2. Eltern-Kind-Turnier gekämpft. 

Teo, Emily, Matteo, Maurice und Ben sind gemeinsam mit ihrem Vater, Ole und Aurel jeweils mit ihrer Mutter angetreten.

Nachdem ein angemeldetes Team nicht erschienen und das Spiel in zwei Gruppen damit nicht mehr sinnvoll war, entschied die Turnierleitung, dass das Turnier im Modus „Jeder gegen jeden“ ausgetragen würde. Keinen Punkt bekam der Gegner geschenkt; besonders unerbittlich wurde in den Eltern-Kind-Einzeln gespielt – klar, dass hier fast ausschließlich die Jugendlichen und Kinder als Sieger hervorgingen. Alle, die sich auf einen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und ein paar umherhüpfenden Bällen eingerichtet hatten, wurden eines Besseren belehrt – das Buffet war zwar lecker und reichhaltig, aber die Spielpausen rar gesät. Besonders gelohnt hat sich der Einsatz für Maurice und seinen Vater, die auf das Siegertreppchen ganz oben steigen konnten, gefolgt von Matteo und Vater auf Platz zwei  und Aurel und seiner Mutter auf Platz drei. Das Turnier-Highlight war das Familien-Doppel Boomgarden, welches Ole und seine Mutter für sich entscheiden konnten.

Oben:
Aurel mit Mutter, Ben mit Vater, Emily mit Vater, Matteo mit Vater.
Links: Maurice mit Vater, Ole mit Mutter, Teo mit Vater.


 

6.6.2016 Vier Teilnehmer bei den Südbadischen Ranglisten

 

Vier Teilnehmer stellte der SC Konstanz-Wollmatingen bei den Südbadischen Ranglistenturnieren U15 und U18. Bei U15 in Mimmenhausen gab es die größte Überraschung. Matteo, der eigentlich auf Position elf gesetzt war, spielte ein sensationell gutes Turnier und beendete es auf Platz drei. Emily war bei den Mädchen U15 auf Position sieben gesetzt. Auch sie spielte weit besser als erwartet und wurde Vierte. Beide dürfen nun darauf hoffen, dass sie eine Nominierung für das BaWü-U15-Ranglistenturnier am 2.7. in Mühlhausen bekommen. Auf Platz zwölf war Louis bei den Jungen U15 gesetzt. Auch er schaffte es, mehrere Gegner mit höheren TTR-Werten zu schlagen und beendete das Turnier mit einem hervorragenden neunten Platz.

Einziger Teilnehmer unseres Vereins beim U18-Turnier in Löffingen war Aurel. Nach einer sehr guten Vorrunde, in der er acht Einzel bestreiten musste, kam er punktgleich mit dem Vierten auf Platz sechs. In der Endrunde um die Plätze neun bis 17 verlor er leider alle Spiele, wurde aber auf Platz 13 immerhin noch drittbester Spieler des Bezirks Bodensee.

Unten die Siegerehrung Jungen U15 und Mädchen U15.

 

28.5.2016 Freundschaftsspiel gegen die Damen aus Holland

 

Die holländische Damenmannschaft, in der Felisha Aakster letzte Saison gespielt hatte, war zu Besuch in Konstanz, und so konnte unsere erste Mannschaft ein Freundschaftsspiel austragen. Wir spielten mit Aurel, Niko, Dieter und Hannes und gewannen 10:4.

Unser niederländischer Vereinsfreund Wolter de Boer überraschte alle mit seinem holländischen Fan-Anzug. Nach dem Spiel gab es noch einen fröhlichen Umtrunk im Rössle.

 

24.4.2016 Südbadische U14-Rangliste der Jungen

 

Erstmals hatte sich Marc für die Südbadische Rangliste qualifiziert. Diese fand in Kehl-Goldscheuer statt. Marcs wurde von seinem Vater und Samuel betreut. In den ersten sieben Spielen der Vorrunde konnte Marc einen Sieg verbuchen. Zweimal verlor er 2:3, viermal 0:3. Somit kam er mit einer Bilanz von 1:6 Punkten in die Endrunde um die Plätze 9 bis 16. Hier lief es nun wesentlich besser für ihn. Drei von vier Spielen konnte er gewinnen. Zwei seiner besiegten Gegner hatten sogar deutlich mehr TTR als Marc. In der Abschlusstabelle belegte er somit Platz elf.

10.4.2016 Südbadische U12-Rangliste der Mädchen

 

Zum dritten Mal in ihrer Karriere nahm die elfjährige Eva Kalcheva an der Südbadischen Rangliste teil. Vor zwei Jahren war sie noch auf Platz acht, letztes Jahr auf Platz vier. Dieses Jahr waren bei der U12-Rangliste die ersten 3 der letztjährigen Rangliste freigestellt. Somit ging Eva als Favoritin ins Turnier. Bei dem Turnier in Bischweier waren 13 Mädchen des Jahrgangs 2005 anwesend. Diese wurden in eine Sechsergruppe und eine Siebenergruppe eingeteilt. Eva landete in der Siebenergruppe.

In den ersten drei Spielen hatte sie relativ leichte Gegnerinnen, die sie alle problemlos mit 3:0 schlug. In der vierten Begegnung wurde es dann erstmals knapp, als Eva den ersten Satz nur mit 13:11 gewann. Sie konnte dann jedoch auch diese Gegnerin in drei Sätzen besiegen. Auch die restlichen Gruppenspiele beendete Eva mit 3:0.

Damit war sie Gruppensiegerin mit 6:0 Punkten und 18:0 Sätzen. In der Endrunde der besten acht musste sie nun gegen die ersten vier der Gruppe B antreten. Dreimal gab es erneut ein 3:0. Dann kam das Endspiel gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Lilly Gütle aus Ebersweier. Im ersten Satz lag Eva zunächst zurück, erkämpfte sich dann aber einen Vorsprung und gewann schließlich wiederum mit 3:0. Damit war Eva Turniersiegerin mit einer makellosen Bilanz von 10:0 Punkten und 30:0 Sätzen.

Nach ihrem Erfolgsrezept gefragt, wusste sie auch keine Antwort. "Heute habe ich einfach gut gespielt. Papa und mein Trainer mussten mich eigentlich heute gar nicht coachen. Es lief alles richtig gut."

Einen ersten Platz in einer südbadischen Jugendrangliste hatte bisher erst ein Spieler aus unserem Verein geschafft. Das war Jonas Binninger im Jahr 2004, damals bei der U11-Rangliste der Jungen.