Die Erste: Auswärtssieg

SC Konstanz-Wollmatingen siegt 2:1 in Mühlhausen.

© Foto: Peter Pisa

 



SV Mühlhausen - SC Konstanz-Wollmatingen  // 1:2 (1:1)

Der Gast war von Beginn an besser im Spiel, setzte früh mit langen Bällen die beiden Sturmspitzen ein. Bei einer unübersichtlichen Situation im Strafraum verpasste er das 1:0. Nur langsam kam Mühlhausen in die Partie, und plötzlich tauchte Schädler alleine vor dem Tor auf, scheiterte aber an Wiedenmann. Nach einem Eckball stand Aster richtig und drückte den Ball zum schmeichelhaften 1:0 über die Linie. Aber jetzt war Mühlhausen deutlich präsenter. Nur eine Minute später hatte Schädler die große Chance aufs 2:0, schoss freistehend aber übers Tor. Eine Hereingabe verpasste Grimm knapp. In der 43. Minute wurde die Heimelf ausgekontert, der eroberte Ball wurde nicht aus der Gefahrenzone befördert und Junker brauchte nur noch einzuschieben.

 

Anfangs der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Teams. In der 60. Minute aber stand Klausmann richtig und scheiterte knapp. Grimm tauchte nach einem verunglückten Abschlag alleine vor Heizmann auf und scheiterte kläglich. Nur eine Minute später ein unnötiges Foul im Strafraum. Heimpel ließ sich die Chance zum 2:1 nicht entgehen. Schädler hatte die Chance zum Ausgleich, unterlag aber wie Tofahrn im Eins-gegen-eins. In der 81. Minute musste der Konstanzer Müller nach Foul vom Platz und es begann die SV-Schlussoffensive. Mühhausen versuchte alles, doch die Gäste verteidigten geschickt. Eine letzte Flanke landete bei Tofahrn, dessen Kopfball ging knapp übers Tor. Ein verdienter Sieg für den Gast, beide Teams hätten auch mit einem Remis leben können. Schiedsrichter Kempter zeigte eine gewohnt starke Leistung.


Tore: 1:0 (24.) Aster, 1:1 (43.) Junker, 1:2 (64. FE) Heimpel

 

Schiedsrichter: M. Kempter (Sauldorf)
Zuschauer: 120
Bes. Vork.: Rote Karte (81./Müller, SC Konstanz-Wollmatingen)

 

Aufstellung:

Wiedenmann - M. Müller, Remensperger, P. Müller, Heimpel, Völklein - Junker, Gamp (90' Beck), Grimm (90' Alturjuman), Schels (62' Hohlbein) - Yaghoobi