U15: Starke Leistung zum Saisonauftakt

SV Laufenburg - SCKW U15 // 3:3 (1:3)


SV Laufenburg - SC Konstanz-Wollmatingen U15 // 3:3 (1:3)

Urlaubsbedingt war nur eine eingeschränkte Vorbereitung möglich, so dass die erste Standortbestimmung auch gleich das erste Ligaspiel beim SV Laufenburg darstellte.

 

Von Beginn an waren die Konstanzer wach und aggressiv in den Zweikämpfen, so dass Konstantin Hahn bereits nach 20 Sekunden die erste Chance auf dem Fuß hatte, hier aber den Abschluss verpasste. In der Folgezeit zogen sich die Laufenburger in die eigene Hälfte zurück und überließen den Konstanzern das Feld, welches diese ruhig und geschickt nutzten und zahlreiche Torchancen herausspielten. In der 6. Minute war es dann soweit, als Atakan Koyuncuoglu eine Flanke mustergültig vom Strafraumeck in den langen Winkel zirkelte. Trotz klarer Überlegenheit hielt diese Führung allerdings nur 7 Minuten. Mit der einzigen Chance der Laufenburger in der ersten Halbzei,t erzielte der Topscorer Andre Holzapfel durch einen Schuss aus 20 Metern den überraschenden Ausgleich. Kurz vor der Pause dann ein Doppelschlag der Konstanzer. Zunächst setzte sich Liam Omore im Mittelfeld durch und erzielte mit einem Fernschuss aus 25 Metern die verdiente Führung. Eine Minute später stand dann Konstantin Hahn goldrichtig und erzielte per Kopf die 3-1 Halbzeitführung.

 

In der zweiten Hälfte hatten sich die Laufenburger einiges vorgenommen und attackierten unsere Abwehrspieler nun sehr früh. In der 40. Minute war es dann ein Schuss von der Strafraumgrenze den unser Torhüter nur abprallen lassen und Julian Emmerich zum 2-3 abstauben konnte. Bedingt durch den frühen Anschlusstreffer bekamen die Laufenburger nun Oberhand und witterten ihre Chance. Ein etwas fragwürdiger Freistoß aus etwa 30 Metern war es dann, der durch Freund und Feind durch den Strafraum segelte und den Ausgleich markierte. In der Folgezeit, bedingt auch durch die schwindenden Kräfte auf beiden Seiten, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während die Konstanzer eine 5-Minuten-Zeitstrafe sowie einen indirekten Freistoß 6 Meter vor dem eigenen Tor übersandten, war es Atakan Koyuncouglu der 2 x allein vor dem Laufenburger Tor auftauchte, aber jeweils am Torspieler scheiterte.

 

Am Ende blieb es beim 3 – 3. dass sich nach einer spielerisch hervorragenden ersten und kämpferisch sehr starken 2. Halbzeit mehr wie eine Niederlage als einen Punktgewinn anfühlte.


Tore: 0:1 (6') A. Koyuncuoglu, 1:1 (1') A. Holzapfel, 1:2 (34') L. Omore, 1:3 (35’) K. Hahn, 2:3 (40‘) J. Emmerich, (48‘) Dennis Hanstein

Schiedsrichter: Sascha Menne

 

Es spielten:

K. Barth, C. Lingner, F. Challal, N. Thaqi, M. Dusevic, M. Thum, K. Hahn, R. Schonhardt, A. Koyuncouglu, S. Tretthahn, L. Omore, S. Adeli, M. Hamad, T. Kiessling