Die Erste: Abstieg in die Bezirksliga

Unsere Erste steigt in die Bezirksliga ab.

© Foto: DAN/LIN

 



SG Dettingen-Dingelsdorf - SC Konstanz-Wollmatingen // 3:3 (2:1)

Das Spiel begann recht flott. Nachdem es schon zuvor je eine gute Möglichkeit gab, ging die SG in der 11. Minute in Führung. Berg steckte im richtigen Moment auf Büttner durch, der SC-Torhüter Bisinger umkurvte und sicher zum 1:0 vollendete. In Minute 13 klärte Julius Berg auf seiner Seite einen Freistoß, kurze Zeit später verpasste er in der Offensive mit seinem Kopfball, ebenfalls nach einem Freistoß, das 2:0 nur knapp. Die Gäste kamen lediglich nach Standards zu gefährlichen Situationen. In der 27. Minute erzielte Gamp per Kopf den Ausgleich, als er nach einer Flanke sträflich alleine gelassen wurde. In der 33. Minute glänzte Daniel Berg erneut als Vorbereiter. Renner nahm seinen starken Diagonalball auf und traf ins lange Eck zum 2:1.

 

Den erneuten und zu diesem Zeitpunkt unnötigen Ausgleich erzielte Konstanz-Wollmatingen in der 56. Minute. Der eingewechselte Yaghoobi hielt aus 25 Metern drauf und traf sehenswert zum 2:2. Doch nur fünf Minuten später die neuerliche Führung für die Hausherren. Nach einem Freistoß war Vukadinovic per Kopf zur Stelle. In der 84. Minute beinahe die endgültige Entscheidung. Ott eroberte den Ball, drang in den Strafraum und legte perfekt auf Büttner ab, der Ball konnte gerade noch geklärt werden. Nun schöpfte der SC drei Minuten darauf nochmals Hoffnung, als Gamp das 3:3 erzielte. Die Gäste warfen alles nach vorne, denn nur mit einem Sieg wäre der Abstieg sicher verhindert gewesen. Doch trotz fünf Minuten Nachspielzeit blieb es beim Unentschieden. Damit war klar, dass die SG die Saison auf dem neunten Platz beendet, während der SC Konstanz-Wollmatingen den Gang in die Bezirksliga antreten muss.

Quelle: Südkurier


Tore: 1:0 (11.) Büttner, 1:1 (26.) Gamp, 2:1 (33.) Renner, 2:2 (56.) Yaghoobi, 3:2 (66.) Vukadinovoc, 3:3 (86.) Gamp

Bes. Vorkommnisse: Rot (90.+2) für Huber (Dettingen-Dingelsdorf)

 

Schiedsrichter: Mortorona (Zell)

Zuschauer: 750

 

Aufstellung:

Bisinger - M. Müller, Remensperger, Heimpel, Völklein (39' Slef) - Al-Masoudi (52' Schlachter), Junker, Gamp, Grimm, Bienger (73' Mahbani), Braun (46' Yaghoobi)