Die Erste: Debakel

Unsere Erste verliert deutlich im Kellerduell gegen den SV Obereschach.

© Foto: Peter Pisa

 



SC Konstanz-Wollmatingen - SV Obereschach // 1:4 (0:0)

Zwar gelang dem SC Konstanz-Wollmatingen im vierten Heimspiel dieser Saison auf eigenem Platz das erste Tor, aber Punkte gab es dafür nicht. In der ersten Viertelstunde kam die Heimmannschaft zwar zu einigen guten Angriffen über die rechte Angriffsseite, aber die Hereingaben waren zu ungenau um Gefahr für das Gästetor zu erzeugen. Danach neutralisierten sich die Kontrahenten zusehends und erst nach einer halben Stunde hatte der Gast Glück, dass der Schuss von Felske nach Waibels Vorlage auf der Brust eines Gästeverteidigers landete. Glück hatten auch die Gastgeber wenige Minuten später, als Gästespieler Mike Duffner erkannte, dass der SC-Torwart weit vor seinem Tor stand und sein Fernschuss aus gut 30 Metern am Lattenkreuz landete.

 

Nach der Halbzeitpause startete der SC einige viel versprechende Angriffe, deren Abschluss aber erfolglos blieb. Etwas unerwartet fiel dann zu diesem Zeitpunkt die Führung der Gäste nach einem Eckball. Njie verlängerte den auf den kurzen Pfosten gespielten Ball per Kopf ins lange Eck. Kurz darauf hatte Zimmermann vom SV die Chance zum 2:0, aber sein Flachschuss von halbrechts ging knapp am linken Pfosten vorbei. Danach hatte Grimm vom SC die große Chance zum Ausgleichstreffer, aber sein Schuss aus kurzer Distanz war zu hoch angesetzt. Der Torschütze zum Führungstreffer des SV war dann der Vorbereiter für das zweite Gästetor. Er konnte sich auf der rechten Angriffsseite entscheidend durchsetzen und seine Vorlage verwertete Sakschewski zum zweiten Tor der Gäste. Nur drei Minuten später nutzte Storz den „Schockzustand“ des SC und erhöhte nach gelungenem Kombinationsspiel auf 3:0. Kurze Hoffnung keimte bei den SC-Anhängern auf, als nur ein paar Minuten später Grimm mit einem „Wembley-Tor“ verkürzen konnte. Doch die besseren Möglichkeiten waren in der restlichen Zeit beim Gast zu sehen. Sakschewskis Kopfball nach einem Freistoß landete an der Latte und Njie machte durch einen Flachschuss von der rechten Strafraumseite ins linke Eck die Sache klar.

Quelle: Südkurier


Tore: 0:1 (58') Njie, 0:2 (70') Sakschewski, 0:3 (73') Storz, 1:3 (77') Grimm, 1:4 (84') Njie

 

Schiedsrichter: Matthias Brudek (Rastatt)

Zuschauer: 100

 

Aufstellung:

Bisinger - Remensperger, Müller, da Silva, Heimpel (79' Bienger) - Caliskan, Felske (79' Mahbani), Auer, Grimm, Waibl (62' Bongiovanni) - Dold