Die Erste: Weiterhin sieglos

Die sieglose Serie von nun insgesamt sieben Spielen wird auch gegen den SC Pfullendorf fortgesetzt.

© Foto: Peter Pisa

 



SC Konstanz-Wollmatingen - SC Pfullendorf // 0:2 (0:0)

Auch im dritten Heimspiel in dieser Saison warteten die Anhänger des SC Konstanz-Wollmatingen vergeblich auf das erste Tor ihrer Elf auf heimischem Rasen. Die Gäste begannen das Spiel etwas motivierter, doch nach etwa zehn Spielminuten standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber, die der Offensive der anderen Seite kaum Spielraum ließen. So waren echte Torraumszenen Mangelware und in der Regel nur nach Standardsituationen vorhanden. In der Anfangsphase versuchte es der Pfullendorfer Jonas Keller mit einem Distanzschuss, der knapp am Tor von Pascal Bisinger vorbei ging und auf der Gegenseite hatte Harald Slef Pech, dass seine Kopfballverlängerung nach einem Freistoß von Al-Masoudi ebenfalls knapp sein Ziel verfehlte. Nach etwa einer halben Stunde versuchte es Jonas Keller mit einem weiteren Distanzschuss, der aber von Pascal Bisinger pariert wurde. Auch auf der anderen Seite versuchte man es aus der Distanz. Valentin Waibls Schuss von der linken Angriffsseite der Konstanzer wurde noch zur Ecke abgelenkt. Bei dem anschließenden Eckball musste Sebastian Willibald im wahrsten Sinne des Wortes Kopf und Kragen riskieren um den Kopfball von Harald Slef in sein langes Eck unter Kontrolle zu bekommen. Sein Zusammenprall mit dem Torpfosten blieb zum Glück ohne größere gesundheitliche Schäden.

 

In der zweiten Halbzeit sorgt der kurz zuvor eingewechselte Daniel Abdulahad für die entscheidende Wende. Er konnte sich auf der linken Angriffsseite durchsetzen und ließ auch Pascal Bisinger im Konstanzer Tor keine Chance. Vom Innenpfostenlandete sein Abschluss im Netz des Konstanzer Tores. Einige Minuten später gab es für Andreas Dold noch die Möglichkeit für seine Elf erfolgreich zu sein, aber Sebastian Willibald im Gästetor konnte seinen Schuss abwehren. Nur fünf Minuten nach dem Führungstor spielte Alessandro Sautter den perfekten Pass zu seinem Mitspieler Timo Werne, der die Chance zum zweiten Treffer der Gäste nutzen konnte.

Quelle: Südkurier


Tore: 0:1 (59') Adbulahad, 0:2 (64') Werne

Bes. Vork.: Gelb-Rot Naderi (SCKW/90.)

 

Schiedsrichter: Sattler (Baden Baden)

Zuschauer: 150

 

Aufstellung:

Bisinger - Slef, Müller, Remensperger, Heimpel - Al-Masoudi, Caliskan (75' Naderi), Auer, Bienger (75' Braun), Waibl - Dold