Die Erste: Bittere Niederlage im ersten Heimspiel

Unsere Erste verliert das erste Heimspiel der neuen Saison durch einen schnellen Führungstreffer in den Anfangsminuten.

© Foto: DAN/LIN

 



SC Konstanz-Wollmatingen - FC schonach || 0:1 (0:1)

Der SC Konstanz-Wollmatingen war gegen den FC Schonach in der ersten Halbzeit das aktivere Team und stellte die Abwehr wiederholt vor große Probleme. Schon in der 5. Minute konnte sich Alexander German nach einem langen Ball auf der linken Seite durchsetzen und zum 0:1 treffen. Auch in der Folgezeit waren die Gäste dem zweiten Treffer näher als der SC dem Ausgleich. Schüsse von Yannik Kienzler und Alexander German landeten knapp über dem Tor von Pascal Biesinger, der kurz vor der Halbzeit einen Freistoß von Jannik Reiner mit einer Fußabwehr zur Ecke lenken musste. Sein Gegenüber musste in der ersten Halbzeit nur einmal auf der Hut sein, als der SC sich nach knapp 20 Minuten Spielzeit auf der rechten Seite durchspielen konnte und er den Schuss von Francesco Bongiovanni abwehren musste.

 

In der zweiten Hälfte war dann die Heimelf das spielbestimmende Team, wobei der FC Schonach durchaus auch seine Tormöglichkeiten hatte. In der 58. Minute lag der Ausgleich in der Luft, aber Adel Grimm, der von Nicolas Gamp freigespielt wurde, setzte seinen Flachschuss knapp links neben den Torpfosten. Zehn Minuten später wäre den Schonachern fast die Vorentscheidung gelungen, aber der Schuss von Alexander German kratzte nur am linken Außenpfosten. Eine Unsicherheit in der Gästeabwehr hätte eine Viertelstunde vor Abpfiff eigentlich zum Ausgleich führen müssen, aber es gibt Tage, da will der Ball auch nicht ins leere Tor. Und wenn die Richtung stimmt, dann steht bestimmt ein Abwehrspieler auf der Torlinie im Weg. So geschehen Minuten später nach einem Freistoß von Dejan Felske, der für große Not im Gästestrafraum sorgte, aber erfolglos blieb. Der FC Schonach hat sich den Sieg durch sein engagiertes Auftreten verdient, wenn auch ein Unentschieden gerechter gewesen wäre.

Quelle: Südkurier


Tore: 0:1 (5.) German

 Schiedsrichter: Baumert (Achern)

Zuschauer: 120

 

Aufstellung:

Bisinger - Waibl, Slef, Remensperger, Heimpel (86' Jehle) - Naderi (46' Felske), Bienger (46' Ben Chaieb), Grimm, Zivanic (46' Caliskan), Gamp - Bongiovanni