Die Erste: Heimniederlage

SC Konstanz-Wollmatingen patzt und verliert das Heimspiel mit 0:2 gegen CFE Independiente Singen.

© Foto: Peter Pisa



SC Konstanz-Wollmatingen - CFE Indep. Singen // 0:2 (0:1)


Nicht unverdient entführte Singen die Punkte aus Konstanz. Vom Offensivdrang des vergangenen Spieltages war beim SC nicht mehr viel zu sehen. Motivierter Richtung Tor waren an diesem Tag die Gästestürmer. Schon in den Anfangsminuten musste Torhüter Frieder Wiedenmann einen Kopfball von Marcel Simsek über die Latte lenken und direkt im Anschluss eine Direktabnahme von Fabio Trombino. Bei der Gästeführung durch Ferreira Vilanova (21. Minute) waren sich zwei Konstanzer Defensivspieler nicht einig und Vilanova der Nutznießer. Die Tormöglichkeiten der Hausherren entstanden meist aus Standardsituationen. So in der 35. Minute, als bei einem Kopfball von Harald Mayer ein Singener Defensivspieler dem Ausgleich im Wege stand. Kurz vor der Pause lag das 0:2 in der Luft, aber der Konstanzer Torhüter blieb Sieger im direkten Duell mit Ferreira Vilanova. Auf der Gegenseite verfehlte ein Kopfball von Kay Remensperger nach einer Ecke nur knapp sein Ziel.

 

Nach dem Wechsel stand Gästestürmer Marcel Simsek häufig im Mittelpunkt. Weil das Heimteam versuchte, offensiver zu spielen, nutzten die Gäste die dadurch entstandenen Freiräume. Mehrere Abschlussversuche von Marcel Simsek parierte der Heimtorwart, doch er war machtlos, als sich Marcel Simsek durchgesetzt hatte und das 2:0 für Singen markierte (77.).


Tore:  0:1 (21.) Vilanova, 0:2 (77.) Simsek

 

SR: Schaffart (Stockach)

Bes. Vork.: Gelb-Rot (72. Beutter, SCKW)
Zuschauer: 80

 

Aufstellung:

Wiedenmann - P. Müller, Remensperger, Mayer (63' Beutter), Heimpel, Völklein (63' Völklein) - Junker, Grimm, Scheel (46' Schels), Gamp - Baumann