• SC Konstanz-Wollmatingen e.V.

Lehrstunde für unsere Erste beim 0:4 gegen VfR Stockach

Die Gäste gingen früh in Front und bauten mit vier Toren in der ersten Hälfte ihre verdiente Führung aus. Die Konstanzer Gastgeber konnten das Unheil in der zweiten Halbzeit nicht mehr abwenden.



Fußball-Landesliga:

SC Konstanz-Wollmatingen – VfR Stockach 0:4 (0:4)

Eine Lehrstunde gab es für den SC Konstanz-Wollmatingen beim Spiel gegen den VfR Stockach. Das Unheil begann schon in Minute sieben, als der Stockacher Moritz Eckert im Konstanzer Halbfeld auf der rechten Seite zum Freistoß antrat. Was eigentlich als Flanke gedacht war, fand seinen Weg vorbei an Freund und Feind ins linke Toreck der Konstanzer.


Die Stockacher Gäste bauten ihre Führung aus.

Abstimmungsprobleme in der Abwehr der Hausherren ermöglichten dem Stockacher Fabrizio Stinziani schon nach 21 Minuten die Führung für die Gäste auszubauen. Wenige Minuten später hatte ein Missverständnis in der Konstanzer Abwehr zur Folge, dass sie nur durch ein Foulspiel einen weiteren Treffer der Gäste verhindern konnte, was dann jedoch durch den verwandelten Strafstoß von Rene Greuter nachgeholt wurde. Eine weitere Unstimmigkeit in der Abwehr der Konstanzer führte über eine durchaus sehenswerte Kombination der Stockacher Stürmer durch Moritz Eckert zum 4:0-Endstand. Die Chancen der Konstanzer bestanden in der ersten Halbzeit lediglich aus einigen Distanzschüssen von Mertcan Tuncer, Jusuf Shala und Konstantin Hahn, die aber knapp neben das Tor gingen oder von Nikola Schreng im Tor der Gäste gehalten wurden.


Gastgeber konnten das Unheil nicht abwenden.

In Halbzeit zwei versuchten die Konstanzer das Debakel abzuwenden, aber das Glück stand nicht auf ihrer Seite. Kurz nach der Pause wurde ein Kopfball von Jusuf Shala von einem Stockacher Abwehrspieler daran gehindert über die Linie ins Gästetor zu gelangen und dann war der Gästetorwart bestens aufgelegt. So blieb Riccardo Pati von den Konstanzern zweiter Sieger gegen ihn und weiteren Distanzschüssen verwehrte er den Weg ins Tor. Und wenn er mal nicht zur Stelle war, da war dann der Pfosten sein Helfer wie kurz vor Spielende nach einem Schuss von Liam Omore.


Aufstellung:

Wagner - Omore, Wunsch (89' Caré), Werne (66' Pati), Thaqi (46' Grimm) - Krieg, Hain, Shala - Tuncer, Corda (46' Völklein), Hahn


Tore: 0:1 (7.) Eckert, 0:2 (21.) Stinziani, 0:3 (27./FE) Greuter, 0:4 (39.) Eckert

Schiedsrichter: Brunner

Zuschauer: 100


Quelle: Südkurier



Einmal Konstanz - Immer Konstanz!

Am Wochenende hieß es Pech im Spiel und Glück in der Liebe! Der frühere Student aus Konstanz und auch langjähriger Jugendtrainer Pirmin Keller alias "Peach" feierte seinen Junggesellenabschied bei uns. Unser Edelfan, der mittlerweile in der Schweiz wohnt und lebt, wollte unbedingt nochmal ein Spiel von den Konstanzer sehen.


Wir gratulieren euch von ganzem Herzen zu eurer Hochzeit und wünschen euch für eure gemeinsame Zukunft alles Gute!



Weitere Bilder vom Spiel

Quelle: DANLIN Media GmbH



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen