top of page
  • AutorenbildSC Konstanz-Wollmatingen e.V.

Heimspiel gegen TTF Stühlingen: Erste Mannschaft verliert Saisonauftakt nach couragierter Leistung

Mit 6:9 verlor die erste Mannschaft des SCKW gegen das klar favorisierte Team aus Stühlingen, zeigte aber einen mutigen und guten Auftritt.


Nach den Doppeln lag Wollmatingen mit 1:2 zurück: Arnz/Bamberg und Fürsch/Buco verloren deutlich, während Csorba/Kirschner einen 0:2-Satzrückstand drehten und in einem Krimi mit 12:10 im fünften Satz die Oberhand behielten.


Danach gab es die erste Überraschung: Ebenfalls knapp besiegte Arnz seinen nach TTR-Punkten klar stärker eingeschätzten Gegner mit 13:11 im Entscheidungssatz und glich zum 2:2 aus. Bamberg mühte sich nach Kräften, konnte aber den punktemäßig zweitstärksten Spieler der Liga zu keiner Zeit in Verlegenheit bringen, sodass es 2:3 stand.


Fürsch im mittleren Paarkreuz zeigte danach einen starken Auftritt und siegte nach vier Sätzen, Csorba spielte gut, lag in seinem Match lange vorn, musste dann aber seinem Gegner zum Sieg gratulieren: 3:4.

Im unteren Paarkreuz kämpfte sich Kirschner in die Partie, drehte diese und gewann den Entscheidungssatz mit 11:9. Buco probierte in seinem Spiel alles, verlor jedoch klar.


Mit 4:5 ging es dann in die zweite Runde, in der es Arnz dann mit dem gegnerischen Topspieler zu tun bekam und gegen diesen nichts ausrichten konnte. Bamberg kämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand nochmals zurück, gewann den dritten Satz, war am Ende aber ohne wirkliche Chance.


Beim Stand von 4:7 schien also alles entschieden, als Fürsch die zweite Topleistung ablieferte und auf 5:7 verkürzte. Csorba spielte im Anschluss ebenfalls sehr stark und konnte seinen Gegner im fünften Satz niederringen, sodass beim 6:7 auf einmal eine Überraschung für Wollmatingen möglich war.


Kirschner kämpfte, gewann den zweiten Satz und blieb dran. Doch sein Gegenüber spielte routiniert und gewann letzten Endes verdient.

Buco ging nun in sein zweites Einzel und auch das Schlussdoppel wurde schon begonnen, in dem Arnz/Bamberg nach gutem Auftritt überraschend mit 2:1 Sätzen in Führung gingen. Da allerdings das Einzel verloren wurde, stand am Ende eine 6:9-Niederlage zu Buche.


Natürlich ist eine Niederlage niemals schön, das Engagement und die gezeigten Leistungen seitens der ersten Mannschaft stimmten aber und deshalb kann man die nächsten Aufgaben positiv angehen.


Nachfolgend die erzielten Punkte im Überblick: Csorba/Kirschner (1), Arnz (1), Fürsch (2), Csorba (1), Kirschner (1)

Comments


bottom of page