News/Spielberichte

Sommerpause: Training mit den B/C Juniorinnen nach Pfingstferien Dienstag und Donnerstag ab 18:30 Uhr!!!!


11.06.2017

Notelf in Ferien

SC Konstanz-Wollmatingen - TuS Immenstaad 0:5

 

Es spielten: Marion, Birte, Lena, Alex, Neele, Ann-Cathrin. Luise, Marina, Gaia, Mahila


28.05.2017

Notelf nach Pokalfinale

SC Konstanz-Wollmatingen - SV Worblingen 0:7

 

Tore: 0:1 (4' Saskia Ferreira Cabete), 0:2 (17' Isabel Krause), 0:3 (34' Shari Werther), 0:4 (38' Lena Kuppel), 0:5 (57' Sanja Barjasic), 0:6 (74' Saskia Ferreira Cabete), 0:7 (89' Shari Werther)

Es spielten: Franzi, Bifi, Lena, Jessi (72' Mahila), Neele, Vera, Kyra, Luise, Judith, Marina (13' Tamara), Gaia

Schiedsrichter: Egon Metzler


25.05.2017

Pokalfinale: Wer die Chancen nicht selbst verwertet,...

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Uhldingen 1:5

 

 

Tore: 0:1 (26' Elena Michl), 0:2 (32' Elena Michl), 0:3 (48' Eigentor), 0:4 (59' Alena Taskin), 1:4 (60' Elfmeter Luise), 1:5 (76' Ilaria Stasi)

Es spielten: Laura, Kim, Bifi, Birte (63' Ronja), Lena, Neele, Ann-Cathrin, Ella, Luise (68' Jessi), Tamara, Gaia (74' Marina).

Schiedsrichter: Urte-Anna Waibel


21.05.2017

Schwarzer Tag mit zusätzlichen Verletzungen

SG DJK Singen/Hausen - SC Konstanz-Wollmatingen 6:1

 

Tore: 1:0 (21' Romina Stinziani), 2:0 (27' Nina Helmbrecht). 3:0 (35' Catharina Meßmer), 4:0 (36' Romina Stinziani), 5:0 (58' Romina Stinziani), 5:1 (75' Neele), 6:1 (90' Elfmeter Franziska Glag).

Es spielten: Laura, Kim, Bifi, Luana (30' Marion), Johanna (77' Mahila), Neele, Ann-Cathrin, Kyra, Luise, Judith, Marina 

Schiedsrichter: Vincent Vietor


14.05.2017

Tolles Spiel

SC Konstanz-Wollmatingen - SG Owingen-Billafingen 4:1

 

Tore: 1:0 (4' Luise), 2:0 (38' Ella), 2:1 (45' Julia Steppacher), 3:1 (57' Neele), 4:1 (89' Jessi)

Es spielten: Laura, Bifi, Birte, Johanna, Alex, Neele, Ann-Cathrin, Ella, Luise (85' Jessi), Marina (68' Judith), Gaia (68' Kyra)


06.05.2017

Zum Schluss Pech im Abschluss

FC Uhldingen - SC Konstanz-Wollmatingen 3:3

 

Tore: 1:0 (5' Melanie Klar), 2:0 (17' Ilaria Stasi), 2:1 (40' Marion), 3:1 (41' Ilaria Stasi), 3:2 (71' Birte), 3:3 (58' Lena)

Es spielten: Laura, Bifi, Birte, Johanna, Alex (55' Mahila), Ann-Kathrin, Ella, Marion (55' Lena), Marina, Gaia

Schiedsrichter: Emre Atilla


30.04.2017

Unnötige Niederlage

SC Konstanz-Wollmatingen - BC Konstanz-Egg 1:2

 

Tore: 0:1 (15' Elise Sirotti), 0:2 (52' Claudia Marin), 1:2 (61' Lena)

Es spielten: Laura, Kim, Bifi, Johanna, Jessi, Neele, Nina (12' Gaia), Ella, Kyra(46' Lena), Tamara (60' Judith), Marina (60' Mahila)

Schiedsrichter: Jakub Krawiec


23.04.2017

Verdiente 3 Punkte 

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Rot-Weiß Salem 5:2

 

Tore: 1:0 (11' Luise), 2:0 (25' Kyra), 2:1 (32' Laura Vetter), 3:1 (37' Lena), 4:1 (56' Lena), 5:1 (59' Ella), 5:2 (66' Vanessa Luci)

Es spielten:  Marion, Kim, Bifi, Lena (58' Birte), Johanna, Neele, Ella, Kyra, Luise (58' Jessi), Tamara,  Marina (72' Judith)

Schiedsrichter: Fabian Vogel


15.04. + 17.04.2017

Sieg zum Rückrundenstart und FINNAAALEEE!

SV Mühlhausen - SC Konstanz-Wollmatingen 0:4

BSV Nordstern Radolfzell - SC Konstanz-Wollmatingen 1:3

Nach einem mehr als überzeugenden Auftritt beim SV Mühlhausen folgte am Ostermontag das Pokalhalbfinale beim BSV Nordstern Radolfzell. Mit den Siegen im Rücken begann Konstanz das Spiel. Ein frühes Tor von Kyra bestätigte die Leistung der letzten Wochen. Schöne Spielzüge, die Ruhe am Ball und der Versuch das Spiel zu kontrollieren waren zu sehen. Nach einigen ungenutzten Torchancen schoss Ella, die sich gegen Mühlhausen mit 3 Treffern eingetragen hatte, das 2:0. Nach der Halbzeit war Konstanz plötzlich unkonzentriert. Radolfzell nutzte diese Phase und erspielte sich gute Möglichkeiten. Als Folge fiel das 1:2. Nun wurde das Spiel hektisch und nervös. Nun zeichnete sich Laura im Tor aus. In der 72. Minute machte Kyra den Sieg perferkt.

Nach dem verdienten Sieg hieß es: FIINNAAALLEEEE!!!!

Tore: 0:1 (11' Kyra), 0:2 (36' Ella), 1:2 (50' Ronja Grieger), 1:3 (72' Kyra)

Es spielten: Laura, Kim, Larissa, Birte, Johanna, Alexandra, Neele, Ann-Cathrin, Ella, Kyra, Luise

                       Ersatz: Judith, Tamara, Marina

Schiedsrichter: Mathias Amann


09.04.2017

Einzug ins Pokalhalbfinale

SG Owingen-Billafingen - SC Konstanz-Wollmatingen 2:3

Das Pokalviertelfinale war das erste Spiel der Frauen nach einer langen und intensiven Vorbereitung. Das Spiel war zusätzlich ein Test für die Rückrunde und nicht nur die Trainer waren gespannt, welche Früchte man nach dem harten Training der letzten Wochen ernten kann. Owingen-Billafingen hieß der Gegner, gegen den die Frauen in der Hinrunde noch eine hohe Niederlage einstecken mussten. Umso motivierter war das Team bei strahlendem Sonnenschein ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Schon in der 11. Minute konnte Konstanz durch Luise in Führung gehen. Das Auslassen weiterer Torchancen bestrafte Owingen mit dem Ausgleich. Schöne Spielzüge waren zu sehen, Bälle in die Gasse wurde gespielt, Laufwege stimmte und auch die Sicherheit am Ball und das Mitdenken im Spiel, nur das Tor wollte nicht fallen. Nach der Pause ging Owingen mit 2:1 in Führung. Konstanz spielte weiter und belohnte sich am Ende. Mit einem Treffer der B-Juniorin Ella und einen Elfmeter durch Spielertrainerin  Neele schossen sich die Frauen ins Pokalhalbfinale.

 

Tore: 0:1 (11' Luise), 1:1 (25' Jenny Veit), 2:1 (46' Larissa Siber), 2:2 (80' Ella), 2:3 (90' ET Neele).

Es spielten: Laura, Kim, Bifi, Birte, Lena, Johanna, Neele, Ella, Luise, Tamara, Marina (60' Judith)

                       Ersatz: Anna, Kyra

Schiedsrichter: Mathias Amann


09. + 11.03.2017

Vorbereitungsturnier in Worblingen

Vergangene Woche bestritten unsere Frauen ein Vorbereitungsturnier des SV Worblingen. Am Donnerstag fand die Gruppenphase statt, in dieser Konstanz jeweils 45 Minuten gegen die Mannschaft aus Hilzingen und gegen die Veranstalter Worblingen 2 antreten mussten. 

Nach einem verlorenen Spiel gegen Hilzingen (0:1) und einem gewonnen Spiel gegen Worblingen 2 (1:0) konnte man einige Ansätze der Trainingseinheiten in der Vorbereitung erkennen, dennoch gab es auch viele Fehler, die bis zum Rückrundenbeginn beseitig werden müssen.
Am Freitag wurde normal trainiert und am Samstag fand dann das Platzierungsspiel 2x30 Minuten um Platz 3 und 4, gegen die Mannschaft des SC 04 Tuttlingen, statt. Müdigkeit in den Beinen war zu erkennen, technische und taktische Fehler wurde den Damen schlussendlich zum Verhängnis.

Alles in Allem war dieses Vorbereitungsturnier ein Überblick über das, was in den nächsten Wochen noch trainiert werden muss. Auf Stärken wollen wir bauen und Schwächen müssen ausgeschaltet werden. Wir sind auf einem guten Weg!

Hier gilt auch ein großer Dank an den SV Worblingen. Eine tolle und problemlose Organisation - mit zusätzlichem Obst, Süssigkeiten, Wasser und Tee in den Pausen, einem tollen und umfangreichen Abendessen Samstag Abend mit allen Mannschaften, Pokale und Sekt, gestaltete das Turnier als tolle Vorbereitung für die weiteren Einheiten. Vielen Dank dafür!

 

Donnerstag spielten: Laura, Larissa, Johanna, Gaia, Ann-Cathrin, Luana, Ronja, Neele, Lena, Marina, Kyra.

Samstag spielten: Kyra, Johanna, Ronja, Laura, Luana, Kim, Luise, Marina, Bifi, Judith, Larissa, Ella, Gaia

 


15.01.2017

Hallenturnier in Tuttlingen


30.10.2016

Viele Tore am Waldheim!

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Überlingen 7:0 (4:0)

Diesen Sonntag fand das Heimspiel auf dem Waldheim gegen die Mannschaft des FC Überlingen statt.
Trotz Ersatzgeschwächter Überlinger, wollten die Konstanzer Damen mind. 100% in das Spiel legen, denn sie wussten: einfach wird es auf keinen Fall.
Hinzu kam, dass Trainerin Neele Wuttig für die verletzte Lisa im Tor einspringen musste - vielen Dank Neele für dein zusätzliches Training und deine harte Arbeit!
Nach 6 Minuten erzielte Luise Becker das 1:0 für die Heimmannschaft. Anstatt dieses Tor für sich zu nutzen, wurde das Spiel hektisch, unkoordiniert und unkontrolliert. Bälle wurden ohne Ruhe und Übersicht gespielt, Torchancen wurden nicht genutzt und das auffällig eng gehaltene Spiel wurde bis zur 27. Minute eine Qual.
In der 33. Minute erzielte B-Jugend Spielerin Ella das 2:0 und nun wurde endlich Fußball gespielt.
Pässe wurden mit Bedacht an die Frau gebracht, Bälle in die Tiefe fanden ihren Stürmer und die Abwehr stand gut.
Kurz vor der Halbzeit traf Luise mit weiteren 2 Toren zum Halbzeitstand von 4:0.
Konzentriert startete man in die 2. Hälfte. Die Konstanzerinnen konnten durch ein weiteres Tor von Ella, durch Lena und durch das Tor von Bifi weitere Treffer markieren und so beendete die Damenmannschaft des SC Konstanz-Wollmatingen die Partie mit 7:0.
Trotz Freude über die 3 Punkte kam auch Ärger Seitens Trainer, Spielerinnen und Zuschauer auf. Während dem Spiel packte der Schiedsrichter sein Handy aus und telefonierte. Wir hoffen, solch Respektlosigkeit gegenüber den Mannschaften und dem Sport Fußball treten nicht wieder auf dem Fussballrasen auf.

 

Tore: 1:0 (6' Luise), 2:0 (33' Ella), 3:0 (41' Luise), 4:0 (44' Luise), 5:0 (58' Lena), 6:0 (63' Ella), 7:0 (89' Bifi).

Aufstellung: Neele - Alexandra, Johanna, Kim (31' Larissa), Marina (13' Judith) - Birte (46' Kyra), Lena, Ann-Cathrin, Bifi - Ella, Luise 

Schiedsrichter: Egon Metzler


23.10.2016

Niederlage beim Tabellenführer

SV Worblingen - SC Konstanz-Wollmatingen 5:0 (3:0)

Mit 13 Spielerinnen beim Tabellenführer angereist, startete die Mannschaft von Nina und Neele in ein Spiel, welches man nicht einfach aus der Hand geben wollte. Gestärkt durch die Erfahrung und das Können von Vera Braun, unserer ehemaligen Spielführerin, war das Ziel für das heutige Spiel klar gesteckt: "Hinten dicht halten".
Nachdem sich die Gegner binnen 20 Minuten aufgewärmt haben, war die Motivation noch viel größer, ein gutes Spiel zu liefern.
Es wurde gekämpft, es wurde "geackert", es wurden viele Ideen aus dem Training verarbeitet und umgesetzt, es wurden kleine Details beachtet, die uns die nächsten Wochen und Monate weiterhin voran bringen. Dennoch waren auch in diesem Spiel individuelle Fehler zu sehen, Möglichkeiten nicht konsequent genutzt und trotz defensiver Aufstellung, nicht 100 % konzentriert dicht gehalten.
Mit einem Endstand von 5:0 (3:0 zur Halbzeit) für den Gegner, mussten sich die Damen des SC Konstanz-Wollmatingen nach 90 Minuten geschlagen geben.

In den nächsten zwei Spielen erwarten das Trainerteam 6 Punkte auf dem Konto der Damen.

Nun gilt es, weiterhin 100 % in der Trainingseinheit zu geben. Es müssen sich verletzte Spielerinnen auskurieren und auf ihre ursprüngliche Leistung zurückkehren können.

 

Kopf hoch - unser Ziel ist der Weg, den wir gemeinsam gehen!!!

 

Tore: 1:0 (6' Saskia Cabete), 2:0 (19' Sanja Barjasic), 3:0 (35' Shari Werther), 4:0 (49' Saskia Cabete), 5:0 (86' Janine Wellhäuser).

Es spielten: Lisa - Alexandra, Kim, Johanna, Judith (46' Marina) - Tamara, Kyra (46' Vera), Bifi, Ann-Cathrin - Luise, Birte

Schiedsrichter: Fabian Vogel


16.10.2016

Alles umgesetzt und endlich belohnt!

SC Konstanz-Wollmatingen - SG DJK Singen 4:0 (2:0)

Nach zwei sieglosen Spielen wollten die Damen endlich in die Erfolgsspur zurück. Notgedrungen mit Blick auf die letzten Begegnungen stellten Nina und Neele die Mannschaft komplett um. Neben bisherigen „Stammspielerinnen“ musste auch das alte System weichen. Defensiv ausgerichtet aber mit dem Willen das Spiel für sich zu entscheiden gingen die Frauen in die Partie. 


Nach 13 Minuten gelang die Führung. Endlich vermag man zu sagen, denn zuvor hatte der SC einige hochkarätige Chancen. Nicht nur auf dem Feld wurde geackert, auch draußen wurde heiß diskutiert und so kam es, dass man schnell zu seinem alten System zurück fand und die anfänglich defensive Ausrichtung nun in Richtung Heimsieg laufen lief.
Zur Halbzeit stand es 2:0 und man wusste, dass Singen dem nicht mehr viel entgegensetzen konnte. Schon in der ersten Halbzeit nutzen die Gegnerinnen noch jede kleine Berührung aus um sich fallen zu lassen und Zeit zu gewinnen.
Es galt nochmals Druck aufzubauen und so rauszugehen als „seien die Gegnerinnen noch bei 120 Prozent ihrer Kräfte“. Das Spiel fand dann nur noch in der Hälfte der Singenerinnen statt. Zwei Mal gelang es ihnen vors Tor zu kommen und zwar immer genau dann, wenn sich die Frauen des SC mal wieder zu sicher in ihrer Sachen waren. Am Ende stand es 4:0 und die Konstanzerinnen konnten nach der sehr intensiven Trainingswoche wieder lachen. So sieht Teamgeist aus.


Weiter so Mädels, wir sind stolz auf euch.

 

Tore: 1:0 (13' Luise), 2:0 (38' Luise), 3:0 (74' Kim), 4:0 (81' Kyra).

Es spielten: Lisa - Johanna, Alexandra, Judith (65' Marina) - Ann-Cathrin (65' Larissa), Bifi, Kim, Ella, Lena (78' Gaia) - Birte, Luise (81' Kyra)

Schiedsrichter: Robert Fritzsche


09.10.2016

Hohe Niederlage!

SG Owingen - SC Konstanz-Wollmatingen 7:1 (4:0)

Mit 13 Spielerinnen angereist, starteten die Frauen des SC Konstanz-Wollmatingen motiviert in das Spiel in Owingen. 

Kaum waren die ersten 10 wichtigen Minuten überstanden, fiel das erste Tor für die Gegner. Auch wenn jeder sein Bestes geben wollte, erkannte man viele individuelle Fehler, Positionen wurden nicht eingehalten, der Zug nach vorne hat gefehlt und simple Basics konnten nicht umgesetzt werden. So stand es zur Halbzeit 4:0.
In der Halbzeitpause wurde es laut in der Kabine. Man merkte, dass die Mädels wollten, aber ihre Leistung auf dem Platz nicht umsetzen konnten.
Mit weiterer guter Einstellung und dem Ziel, nochmal mindesten 120 % für sich und das Team zu leisten, starteten die Damen in die zweite Hälfte.
Gute Ansätze waren nun zu erkennen, der Wille war da und einige angesprochene Situationen wurden im Spiel gut umgesetzt.
Dennoch unterlag die Mannschaft von Neele und Nina dem Team aus Owingen 7:1.

Jetzt heißt es weiter zu arbeiten.

Das Team lässt sich nicht unterkriegen, die Trainingseinheiten werden gut genutzt und ausgeführt, jetzt gilt es weiterhin den Mut nicht zu verlieren, die tolle Moral des Teams beizubehalten, weiterhin Spaß haben und versuchen, die Leistung unter der Woche im Spiel am Wochenende umzusetzen.

 

Tore: 1:0 (10' Larissa Siber), 2:0 (15' Jenny Veit), 3:0 (28' Jenny Veit), 4:0 (29' Jenny Veit), 5:0 (48' Jenny Veit), 5:1 (59' FE Bifi), 6:1 (81' Lina Veit), 7:1 (83' Jenny Veit).

Es spielten: Lisa - Marina (21' Caterina), Johanna, Judith, Kyra (62' Valerie)- Birte, Lena, Bifi, Judith - Alexandra, Gaia.

Schiedsrichter: Anton Kramer


02.10.2016

Frauen rutschen aus

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Uhldingen 2:4 (1:2)

Sinnbildlicher kann man ein Spiel kaum verlieren. Fünf Minuten gespielt, als Lisa einen Abstoß flach auf Johanna passt, diese bei dem Versuch ihn zurückzupassen ausrutscht und direkt von zwei Uhldingern attakiert wird. 0:1 aus Sicht der zuvor noch hoch motivierten Heimmannschaft. Man wollte nach dem Sieg über den BC Egg zeigen, dass es nicht nur eine Eintagsfliege war. Zwar kamen die Frauen immer wieder heran – aber alles in Allem hat man ihnen angemerkt, dass ein so früher Rückschlag in der Phase der Saison noch nicht so leicht zu verkraften ist. Es fehlte an Körpersprache und dem Willen zu Hause zu Punkten. Alles, was gegen den BC Egg so wunderbar funktionierte, hatte nun Sendepause. Fehler bei der Ballannahme häuften sich. An Spielkombination über drei, vier Stationen war gar nicht zu denken. Klar, die Mannschaft war im Vergleich zum Spiel gegen den BC Egg total umgeworfen. Die gesamte Offensive musste auf Grund von Krankheit und dem Abgang von Izzy neu formiert werden und so kam es das Alex – eigentlich in der Abwehr zu Hause – die Position der Mittelstürmerin einnehmen musste.

Zwar gelang den Frauen des SC zwei Mal der Anschluss und mit Birtes Tor zum zwischenzeitlichen 2:3 hatte der SC auch sicher den ansehnlichsten Treffer in diesem Spiel gelandet, aber dennoch fehlte es an dem Willen aus einem Anschluss mehr zu machen.

Unterm Strich überwiegt die Enttäuschung hier nicht mehr rausgeholt zu haben.

Kopf hoch und weiter geht’s.

 

Tore: 0:1 (5' Elena Michl), 0:2 (35' Yagmur Inan), 1:2 (38' Alexandra), 1:3 (49' Natalie Poisel), 2:3 (57' Birte), 2:4 (66' Natalie Poisel).

Es spielten: Lisa - Johanna, Marina, Judith - Ann-Cathrin, Caterina, Kyra (66' Marion), Gaia (45' Valerie) - Alexandra, Birte. 

Schiedsrichter: Manuel Hüls


25.09.2016

Frauen gewinnen Stadtderby

BC Konstanz-Egg - SC Konstanz-Wollmatingen 3:5 (2:3)

Nach der bitteren Niederlage am vorherigen Wochenende in Salem konnten die Frauen des SC Konstanz-Wollmatingen endlich ihren ersten und wohlverdienten Sieg einfahren – das 5:3 aus Sicht des SC klingt spannender als die Partie letztlich war.
Das Team von Nina und Neele setzte am vergangen Sonntag in Egg alles um was ihnen mit auf den Weg gegeben wurde. Von der Torhüterin angefangen bis zur Sturmspitze wurde gefightet bis zum Schlusspfiff. Nach einer intensiven Trainingswoche belohnten sich die Mädels endlich selber für all das woran sie seit Mitte Juni gemeinsam hart gearbeitet hatten.

Schon in der Kabine war die Anspannung zu spüren – so ein Duell dürfe man einfach nicht verlieren hieß es von Trainerseite. Direkt zu Beginn versuchten beide Teams alles und stürmten munter nach vorne. Auch den Frauen des Gegners war es anzusehen, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten.
Nach einem wunderschön herausgespielten Konter gelang Ann-Cathrin ein Weitschuss aus gut 20 Metern aufs Tor der Heimmannschaft den die Torhüterin nur mit Mühe nach vorne abprallen lassen konnte. Luise, die blitzschnell und wach reagierte, nutze diese Gelegenheit und lochte aus knapp fünf Metern ins rechte untere Eck ein. TOR nach nur 12 Minuten.
Jubel auf der Bank, bei den Fans und vor allem auf Seiten des Trainerteams, das doch vorher immer wieder darauf hingewiesen hatte nachzulaufen. Luise tat es.
Mehr als fünfzehn Minuten vergangen ehe dem BC Konstanz-Egg durch einen Freistoß der Ausgleich gelang. In der Zwischenzeit hätte das Team des SC Konstanz-Wollmatingen mehrfach der zweite Treffer gelingen müssen. Doch wie auch schon im Spiel gegen Salem blieben beste Chancen ungenutzt.
Immer noch fighteten beide Teams um den Sieg in diesem doch sehr hart geführtem Duell auf Seiten des BC Konstanz-Egg. Die robuste Gangart des Gegners schmeckte nicht allen auf dem Feld und oftmals wurde einfach getreten obwohl kein Ball in Reichweite war. Die Mädels des SC ließen sich letztlich doch wenig davon beeindrucken und schafften es mit spielerischer Klasse am Ende den Sieg einzufahren. Doch dazu später mehr.
In der 37. Minuten waren es Judith und Torhüterin Lisa die sich selbst ein Ei in Form eines unnötigen Gegentreffers legten. Grund dafür war fehlende Kommunikation auf dem Feld, was sich in der zweiten Halbzeit und nach der Halbzeitansprache der Trainerinnen schlagartig ändern sollte.
Der Ärger auf SCer Seite und die Freude über die Führung auf BCer Seite dauerte jedoch nur 180 Sekunden. Denn schon wenige Minuten nach dem Anstoß gelang B-Juniorinnen-Spielerin Lena, die ein exzellentes Spiel zusammen mit Ella machte, der Ausgleich zum 2:2 kurz vor der Halbzeit.
Vier Minuten später war es Issy, die vorerst ihr letztes Spiel für die Frauen absolvierte, die nach einem sensationellen Sprint den Ball zum 2:3 im Netz versenken konnte. Durchatmen und die Halbzeit-Pause dazu nutzen sich wieder auf seine Stärken zu berufen.
Das Trainerteam wusste „Jetzt kommt es auf die nächsten 10 Minuten an“. Rausgehen und den Sack zu machen war die Devise. Mit Alexandra kam für Caterina die bis dahin ordentlich gekämpft hatte frischer Wind auf die Rechte Außenbahn.
Luise, die wie schon in Salem, einen brillanten Tag erwischt hatte schoss die Mannschaft des SC Konstanz-Wollmatingen nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:4.
Spielerisch ging bei dem Team des BC Konstanz-Egg nicht viel. Lediglich über Kampf und ein Freistoß-Tor das aus einem nicht klar ersichtlichen Foul hervorging kam die Mannschaft nochmals aufs 3:4 in der 55. Minute heran. Aber die Mädels des SC spielten stark. Ließen den Gegner über 90 Minuten laufen und brachten Kombinationen hervor, die selbst das Trainerteam erblassen ließen. Gerade Lena und Ella, die in der Jugend hervorragend harmonieren, spielten den Gegner aus als seien sie ganz alte Hasen im Frauenbereich.
In der 67. Minute belohnte sich dann auch endlich Ann-Cathrin durch ein „Bananen-Tor“ für ihre unglaublich starke Leistung. Der Ball flog im hohen Bogen über die Torhüterin direkt ins Netz. Der Jubel war groß und alle wussten, jetzt „nur noch“ runterspielen.
Izzy schoss und schoss, mal aus halblinker Position mit dem Außenrist, mal von ganz rechts. Aber mehr als ihr wirklich wichtiges Tor vor der Pause wollte ihr einfach nicht gelingen. Trotzdem Hut ab vor der Leistung und dem Willen bis zum Schluss alles zu probieren. Seit Izzy das Team verstärkt hat läuft der Ball nach vorne einfach schneller, aber vor allem weil Izzy verdammt schnell ist. Wir werden dich vermissen, nicht nur auf dem Platz (!!) und hoffen dich dennoch ganz bald wiedersehen zu dürfen – und vielleicht (wer weiß) kickst du in der Rückrunde wieder bei uns mit der 11 auf dem Rücken. Wir würden es uns wünschen.

Unterm Strich war es ein mehr als verdienter Sieg den die Mädels am Ende locker herunter spielten. Dass das Spiel nicht höher ausging aus SCer Sicht ist alleine der Tatsache geschuldet, das wir im Abschluss noch nicht konsequent genug sind und wenn wir es dann doch sind, dann kommt es zu einem Ausrufezeichen wie Luises Pfostenschuss in der 75. Minute, der einfach nicht ins Tor gehen wollte.
Hut ab vor eurer Leistung Mädels. Wir sind unglaublich stolz auf alles was ihr gezeigt habt und vor allem wie ihr auf eine bittere Niederlage reagiert!! Genau so (!) starten wir jetzt offiziell in diese Saison.

 

Danke. Danke. Danke.

 

Tore: 0:1 (12' Luise), 1:1 (30' Elise Sirotti), 2:1 (37' Carolin Manz), 2:2 (40' Lena), 2:3 (44' Issy), 2:4 (47' Luise), 3:4 (55' Elise Sirotti), 3:5 (67' Ann-Cathrin).
Es spielten: Lisa - Marina, (70‘ Ronja), Johanna , Judith  (85‘ Gaia), Caterina (45‘ Alexandra) - Ann-Cathrin , Kim, Lena, Ella - Issy, Luise…mit dabei aber nicht auf dem Feld wegen Erkältung: Kyra.

Schiedsrichter: Hans-Peter Hofmann



18.09.2016

6 Auswärtstore und kein Punkt!

FC Rot-Weiß Salem - SC Konstanz-Wollmatingen 9:6 (4:2)

Am Sonntag fand das erste Auswärtsspiel der neuen Saison beim FC Rot-Weiß Salem statt. Mit 15 Spielerinnen war die Mannschaft des SC Konstanz-Wollmatingen gut gerüstet und motiviert, 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Mit dem frühen Tor in der 6. Minute von Issy wurde das Torfestival des Spiels eröffnet. Weitere Torchancen wurden nicht genutzt und so folgte nach knappen 20 Minuten das 1:1. Issy brachte die nicht aufgebende Mannschaft von Nina und Neele zur 1:2 Führung. Dennoch gelang Salem binnen 11 Minuten das Spiel auf 4:2 zu drehen. Angefangen vom Torwart über Abwehr, Mittelfeld und Sturm wurde nicht das umgesetzt, was trainiert und besprochen wurde. In der Halbzeitpause folgte eine schroffe Ansprache der beiden Trainerinnen. Motiviert und bereit, alles zu geben, lief die Mannschaft zur zweiten Hälfte auf und verkürzte in der 46. Minute durch Luise zum 4:3. Anstatt den schnellen Treffer zu nutzen, wurden weitere Chancen nicht vollendet und so folgte das 5:3. Was man den Spielerinnen dennoch sehr hoch anrechnen konnte: Sie gaben nicht auf!

Das 5:4 durch Issy und 5:5 durch Luise ließen das Spiel nochmals hektisch werden. Leider gab das Gästeteam in den letzten 10 Minuten das Spiel aus der Hand und verlor am Ende mit 9:6.

Es wartet weiterhin sehr harte Arbeit auf das Team. Auch wenn Moral, Kampfgeist und 6 Auswärtstore gestimmt haben, überwiegen Fehler, die abzustellen sind. 

Allerdings ist das Trainerteam positiv eingestellt, dass dies gelingt.

Am Sonntag, den 25.09.2016 wartet das nächste Spiel an der Uni Konstanz um 11 Uhr gegen BC Konstanz-Egg.

 

Tore: 0:1 (6' Issy), 1:1 (27' Janet Reinwald), 1:2 (33' Issy), 2:2 (34' Katharina Graf), 3:2 (40' Laura Vetter), 4:2 (44' Laura Vetter), 4:3 (46' Luise), 5:3 (49' Larissa Stegmaier), 5:4 (51' Luise), 5:5 (61' Issy), 6:5 (70' Laura Vetter), 7:5 (80' Lara Prosen), 7:6 (82' Issy), 8:6 (85' Vanessa Luci), 9:6 (87' Vanessa Luci).

 

Aufstellung: Lisa - Marina (46' Ronja), Johanna, Kyra (46' Luana) - Neele (75' Tamara), Kim, Ann-Cathrin, Birte (80' Caterina) - Issy, Luise.

Schiedsrichter: Stefan Göbel


11.09.2016

Ein Punkt beim Saisonauftakt

SC Konstanz-Wollmatingen - FV Mühlhausen 0:0

Zum Saisonstart kam der FV Mühlhausen ans Waldheim. Im Gegensatz zum Pokalspiel wurde nochmals etwas umgestellt. Insgesamt kam die Mannschaft ganz gut in das Spiel. Gerade in der Defensive lief der Ball sehr gut. Auch noch das Spiel auf die Mittelfeldreihe war ansehnlich. Im Spiel zu den beiden Stürmern war an diesem Tag zu wenig Kreativität und Ideen zu finden. Bei den Chancen, die sich ergaben wurde zu zögerlich abgeschlossen. Nachdem letzte Saison der Fokus auf der Defensive lag wird es in der Offensive noch etwas dauern bis alles gut zusammenläuft. Gerade an der Körperlichkeit in den Spielen wird noch zu arbeiten sein. Dennoch muss man sagen, dass beim Zusammenspiel schon ein sehr guter Start zu sehen war. Das Selbstbewußtsein einfach abzuziehen, wird sich sich in den nächsten Spielen sicher bilden. Am Ende wäre am Wochenende mehr möglich gewesen, wobei sich die junge Mannschaft über die Saison sicher finden wird.

Mit Lena startete unsere nächste B-Juniorinnen Spielerin bei den Frauen. Dafür noch mal Danke und Glückwunsch zu der tollen Leistung.

 

Aufstellung: Lisa - Marina (46. Kyra), Kim (62. Ann-Cathrin), Bifi, Alexandra - Birte, Neele, Lena, Ronja (65.Judith) - Issy, Luise

Schiedsrichter: Thomas Müller


04.09.2016

Gelungener Pokalstart

SG Radolfzell - SC Konstanz-Wollmatingen 1:5

Seit Ende Juli arbeitet das neue Trainerteam Neele und Nina mit ihrer Mannschaft auf die neue Saison und den ersten Pflichttermin hin: das Pokalspiel.

Angereist wurde zusätzlich mit Marion und Ella, die uns tatkräftig unterstützt haben - vielen Dank für das Einspringen in die urlaubsgeschwächte Mannschaft!

Schon zu Anfang des Spiels konnte man einige Spielzüge erkennen, die im Training fleißig beübt wurden. Mit einer guten und zielstrebigen Einstellung gelang es den Damen in der 10. Minute über "Bifi" das 1:0 per wunderschönem Weitschuss zu erzielen.

Jetzt hieß es, dran bleiben!

Trotz guter Leistung jeder einzelnen Spielerin, war das Spiel nicht eine Sekunde für uns entschieden. Die Spielgemeinschaft lauerte immer auf den richtigen Moment, um auszugleichen.

In der 32. Minute erzielte "Issy" das 2:0. Die weiterhin wache Heimmannschaft hingegen verkürzte vor der Pause zum 2:1 - es war noch lange nichts entschieden!

Nach der Pause, mit einigen Analysen und zwei frischen Spielerinnen zog die Mannschaft in die 2. Hälfte ein und markierte über "Issy" gegen Ende des Spieles das 3:1 und das 4:1. In der 90. Minute belohnte sich Luise und erhöhte auf den Endstand 5:1.

Unzählige Chancen sind vor dem Tor liegen geblieben, "100 %ige" wurden nicht gemacht.

Es gilt weiter dran zu bleiben, individuelle Fehler zu beheben, clever zu werden und weiterhin den Spaß nicht zu verlieren.

Wir freuen uns auf die kommenden Spiele und eine neue Saison mit neuem Glück!

Weiter so Mädels!

Am nächsten Sonntag folgt die Heimpremiere am Waldheim: 11.09.2016 um 15:30 Uhr gegen SV Mühlhausen. Die Mannschaft freut sich auf tatkräftige Unterstützung!

 

Tore: 0:1 (10' Bifi), 0:2 (32' Issy), 1:2 (43' Kim Haller), 1:3 (75' Issy), 1:4 (89' Issy), 1:5 (90' Luise)

 

Aufstellung: Lisa - Judith, Johanna, Marina (46. Alexandra) - Birte, Ann-Cathrin, Bifi, Ronja, Kyra (46. Ella) - Issy, Luise

Schiedsrichter: Mathias Amann


23.07.2016

Sechs B-Juniorinnen verlassen die Jugend zu den Aktiven

Auf dem Abschlusswochenende der B- und C-Juniorinnen wurden auch der Jahrgang 1999 zu den Frauen verabschiedet. Insgesamt sechs Spielerinnen werden in der neuen Saison für die Frauenmannschaft auflaufen. Leider konnten nicht alle sechs Spielerinnen an dem Wochenende mitfahren:

Luana ist erst diese Saison zur Mannschaft gestoßen. Sie hatte schon bei den Jungs Fußball gespielt und hat wieder Lust auf Fußball bekommen.

Lara spielt inzwischen schon sehr lange im Verein, musste aber aufgrund von Krankheit das Wochenende kurzfristig absagen.

Tamara, Judith, Gaia und Kim haben alle schon bei den Frauen diese Saison in der Landesliga gespielt. Der Großteil dieses Jahrgangs spielt schon seit vieln Jahren im Verein. Die Jugend wird alle sechs sehr vermissen und drücken Euch die Daumen bei den Frauen. Beim Jahrgang 98 ist ja auch schon eine große Gruppe, die sehr lange zusammenspielen zu den Frauen gewechselt. Damit wird der Abschied sicher nicht schwer.

Hier nun noch ein paar ältere Mannschaftsfotos der sechs Spielerinnen:


07.06.2016

Neues Trainerteam in der Frauenmannschaft

Nach langem Suchen für einen neuen Trainer für das Frauenteam, da Joan Stewart und Marion Watzlawik kürzer treten wollen, hat sich nun eine sehr gute Lösung gefunden. Mit Nina Dolch und Neele Wuttig übernehmen zwei junge Spielerinnen das Traineramt.

Nina Dolch, die sich in dieser Saison leider so verletzt hat, dass weiterer Einsatz als Spielerin sehr fraglich ist, wird das nur das Traineramt ausführen, während Neele Wuttig auch weiterhin als Spielerin zur Verfügung stehen wird.

Joan Stewart und Marion Watzlawik freuen sich, dass sich ein Trainerteam aus dem Verein gefunden hat und wünschen den beiden viel Erfolg und vor allem viel Freude bei der neuen Aufgabe. Mit der Unterstützung der Mannschaft und aus dem Verein, wird das eine Saison mit viel Spaß werden.

Neben der Änderung im Trainerteam gibt es auch einige große Änderungen in der Mannschaft. Mit Vera Braun hängt eine langjährige Spielerin und auch der Kapitän die Schuhe an den Nagel. Auch Michaela Rymer wird aufgrund des Studiums kürzer treten müssen. Das gesamte Team wünscht Vera und Michi viel Glück und Erfolg bei neuen Aufgaben.

Da es zur Saisonstart noch eine kleine Feier oder einen Ausflug geben wird, werden die beiden sicher dort noch ihren Abschied mitfeiern können, da dies zur Saisonende zu kurz gekommen ist.

 


09.05.2016

Frauen verzichten auf Spiel gegen Zizenhausen aufgrund Verletztenliste

Vor dem Spiel gegen Dillendorf hatte Zizenhausen schon um eine Verlegung des nächsten Spiels gebeten (Pfingstferien). Dies sollte eigentlich nach dem Spiel gegen Dillendorf geklärt werden.

Nach den weiteren Verletzten musste Konstanz allerdings auf das Spiel gegen Zizenhausen verzichten. Da vor dem Spiel nur 11 Spielerinnen für Zizenhausen zur Verfügung standen, konnte mit den weiteren Verletzten keine Mannschaft gestellt werden. Um Zizenhausen und dem Verband die Planung zu erleichtern, wurde das Spiel dann möglichst zeitnah abgesagt


08.05.2016

Unnötige Niederlage

SC Konstanz-Wollmatingen - SG Dillendorf 0:1

Zum Spiel gegen Dillendorf fielen nach dem letzten Spiel die verletzen Anna, Michaela und Nina aus. Die Frauen kämpften und versuchten sich mit dem letzten Heimspiel gut aus der Landesliga zu verabschieden. Allerdings zeigte sich, dass uns diese Saison kein Glück beschieden war. Zur Hälfte musste Marina mit einem Sonnenstich den Platz verlassen sowie auch Alexandra, der krank noch für weitere Zeit die Kraft fehlte. In der ersten Phase der zweiten Hälfte gelang dann auch Dillendorf der Siegtreffer. Kurz vor Ende des Spiels mussten dann Neele und Issy beide nach Fouls das Spielfeld verlassen. Beide fallen ebenso länger aus. So beendete die Mannschaft das Spiel zu neunt.


30.04.2016

Erste Halbzeit toll

FC Hochrhein Hohentengen - SC Konstanz-Wollmatingen 7:2

Das Spiel in Hohentengen stand unter keinem guten Stern. Ohne wirklichen Auswechselspieler musste man an den Hochrhein. Mit Michaela stand nur eine verletzte Spielerin zum Wechsel zur Verfügung und die Trainerin hatte sich zur Verfügung gestellt. Nach 20 Minuten lag Konstanz zurück, erkämpfte sich aber bis zur Halbzeit ein verdientes 2:2. Nach der Pause gelang Hochrhein der Führungstreffer und kurz darauf entschied der Schiedsrichter nach einem Foul außerhalb des Starfraumes plötzlich auf Elfmeter. Nach diesem 4:2 ließ die Mannschaft den Kopf hängen. Insgesamt bekam Hochrhein 3(!!!) Elfmeter in einer Halbzeit zugestanden, von denen allerdings nur einer verwandelt wurde. Das Spiel wurde am Ende von Konstanz teuer bezahlt. Mit Anna (Sprunggelenksverletzung, mehrere Wochen) musste der erste Wechsel verletzungsbedingt erfolgen, der zweite Wechsel wiederum verletzungsbedingt musste Issy vom Platz. Nina hatte nach langer Verletzung wiederum Probleme mit dem diese Saison gebrochenen Fuss und fällt bis Saiosnende aus. Die zweite Hälfte sollten alle Spielerinnen einfach abhaken.


24.04.2016

Spiel nach 15 Minuten entschieden

SC Konstanz-Wollmatingen - TSV Aach-Linz 1:8

Konstanz verschlief gegen Aach-Linz den Start total und lag nach 15 Minuten schon 3:0 hinten. Dannach nahm das Spiel seinen Lauf und Konstanz verlor am Ende mit 1:8.


16.04.2016

Frauen verschenken zwei Punkte

SV Niederhof - SC Konstanz-Wollmatingen 3:3

Die Frauen hatten sich vorgenommen die Saison gut zu beenden. Im Spiel gegen Niederhof musste allerdings schon in den ersten Minuten der Rückstand hingenommen werden. 10 Minuten später konnte durch einen Freistoß ausgeglichen werden und nach 35 Minuten sogar in Führung gehen. Diese Führung nahm man mit in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte schoss Konstanz die 3:1 Führung. Je länger allerdings das Spiel dauerte, umso weiter zog sich die Mannschaft zurück und musste wie dieses Jahr öfters in den letzten 5 Minuten noch zwei Gegentreffer hinnehmen. Am Ende bleibt nach den letzten Minuten trotz des ersten Punktes das Gefühl zwei Punkte verloren zu haben.


10.04.2016

Frauen vergeigen Spiel durch schlechte Leistung

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Furtwangen 2:6

Nach den letzten sehr guten Leistungen der Mannschaft waren die Erwartungen der Trainer hoch. Allerdings zeigte sich schon zu Beginn, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde. Zunächst brauchte unsere neue Torhüterin um in das Spiel zu kommen. Auch die Mannschaft tat sich sehr schwer und konnte im ganzen Spiel nicht an die Leistung der letzten Spiele anknüpfen. So lag man zur Halbzeit 0:2 hinten. In der zweiten Hälfte sollte nochmals Gas gegeben werden. Leider gelang Furtwangen gleich das 0:3. Nun galt es nochmals zu kämpfen. So kam am Ende eine 2:6 Niederlage zustande. Insgesamt war das Trainerteam mit der Mannschaftsleitung nicht zufrieden. Kaum eine Spielerin konnte an die letzten Wochen anknüpfen, wobei heute die Möglichkeit zum punkten gegeben war. Positiv zu sehen bleibt, dass trotz der schlechten Leistung zwei Tore erzielt wurden und auch weitere Chancen vorhanden waren. Nun gilt es wieder an die Leistungen der vorherigen Spiele anzuknüpfen. Weiter postiv bleibt die Leistungssteigerung von Lisa im Tor sowie die Leistung der beiden B-Juniorinnen.


02.04.2016

Frauen verlieren nach toller ersten Hälfte noch 1:5 beim Tabellenführer

SV Litzelstetten - SC Konstanz-Wollmatingen 1:5

Das Spiel gegen den SV Litzelstetten hatte einen klaren Favoriten mit dem Tabellenführer.. Dazu kam, dass Konstanz aufgrund von Krankheit ihre Torhüterin mit Sofie ersetzen mussten, die leider aufgrund Ihrer Verletzung nur im Tor zur Verfügung stand. Dafür konnte Neele nach Ihrer Verletzung das erste Mal von Beginn an auflaufen, wobei allen nicht klar war, inwieweit das für 90 Minuten reichen würde. Die anderen Langzeitverletzen konnten immer noch nicht zur Mannschaft stoßen. So stand in diesem Spiel, die wohl seit Jahren jüngste Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren auf dem Platz. Konstanz kam gut ins Spiel und überraschte Litzelstetten zu Beginn des Spiels. Danach kamen dann Schwierigkeiten auf, wobei gerade die Hintermannschaft mit unserer Ersatztorhüterin sehr gut spielte und die Vorgaben gut umsetzte. Litzelstetten erzielte dann erst in der letzten Minute der ersten Halbzeit nach einem fragwürdigen Elfmeter die 1:0 Führung. In der zweiten Hälfte erzielte dann Litzelstetten nach einigen Stellungsfehlern weitere 4 Treffer. Issy schuss mit einem 25-Meter Freistoß ihr erstes Tor und unseren Ehrentreffer in ihrem ersten Spiel. Konstanz konnte mit der jungen Mannschaft Litzelstetten einige Probleme bereiten, wobei der Elfmeter die Spannung aus dem Spiel nahm. Dennoch waren das Trainerteam mit der weiteren Steigerung zum Spiel gegen Marbach sehr zufrieden. Von den B-Juniorinnen konnten mit Kim und Tamara zwei weiterer Eigengewächse weitere Spielminuten bei den Frauen sammeln.


20.03.2016

Frauen starten mit Niederlage in die Rückrunde

SC Konstanz-Wollmatingen - FV Marbach 0:3

Zum ersten Saisonspiel war Marbach zu Gast am Waldheim. Die Konstanzerinnen hatten leider das Problem, dass die Verletzten der Hinrunde immer noch nicht wieder fit waren. Außerdem hatte sich das Trainerteam entschieden, eine komplette taktische Neuausrichtung zur Rückrunde durchzuführen. Trotz nur einiger Wochen Training konnte das System schon erkannt werden, wobei natürlich auf die Mannschaft und die Trainer noch viel Arbeit zukommt. Für das erste Spiel startete Konstanz gut und musste aber nach 10 Minuten unnötigerweise den Rückstand zum 0:1 hinnehmen. Danach war die Mannschaft von der Rolle, konnte sich aber zur Halbzeit hin stabilisieren. Nach der Pause war Marbach einfach viel schneller wieder auf dem Platz und in nur 4 Minuten war das Spiel mit einem 0:3 Rückstand entschieden. 

Insgesamt waren die Trainer gerade durch die Umstellung in kurzer Zeit sehr zufrieden, wobei die Unkonzentriertheit nach der Pause noch zu diskutieren ist. Neben dem ersten Rückrundenspiel musste sich die Mannschaft auch von Beate verabschieden, die aus beruflichen Gründen den Verein verlassen wird. Nach vielen Jahren in der Mannschaft wünschen ihr alle viel Glück und Erfolg beim Start in Stuttgart. Positiv ist zu erwähnen, dass die Jugendarbeit Früchte trägt und an dem Tag 8 Spielerinnen, die hier in der Jugend spielten, im Kader waren. Auch war bei 9 Spielerinnen unter 21 Jahre wieder eine sehr junge Truppe am Start. Mit Gaia und Judith konnten auch wieder zwei B-Juniorinnen bei den Frauen schnuppern und alle freuen sich, sie öfters bei uns zu begrüßen. 


15.11.2015

Ergebnis spiegelt das Spiel nicht wieder

SC Konstanz-Wollmatingen - SG Zizenhausen 0:4

Nach dem Spiel in Dillendorf war allen klar, dass es vor allem ein Kopfproblem ist und alle nahmen sich vor, ein gutes Spiel zu machen. Da mit Sofie (in Aach-Linz) und Nina (in Dillendorf) zwei wichtige Spielerinnen schwer verletzt wurden, zeigten die anderen, was sie konnten. Konstanz spielte gut und musste wiederum durch einen individuellen Fehler ein Gegentor hinnehmen. Bevor Zizenhausen auf 0:2 erhöhte hatte Konstanz zwei 100%ige Chancen zum Ausgleich. Das 0:2 war zugleich der Halbzeitstand. Als Zizenhausen dann in der zweiten Hälfte das 0:3 erzielte, war das Spiel gelaufen. Der letzte Gegentreffer war dann nur noch Ergebniskorrektur.

Der Endstand spiegelt allerdings nicht das Spiel wieder. Gerade in den letzten beiden Spielen haben die Frauen gezeigt, dass einiges mehr in ihnen steckt. Allerdings gibt es zur Rückrunde wiederum einige Änderungen. Mit der jungen Mannschaft werden allerdings alle noch ihre Freude haben.


07.11.2015

Unnötige Niederlage in Dillendorf

SG Dillendorf - SC Konstanz-Wollmatingen 2:1

Nach dem schlechten Spiel gegen Hohentengen wollten die Frauen wieder einiges gut machen. Entsprechend konzentriert ging Konstanz zu Werke. Eine Unachtsamkeit beim Herausspielen aus der eigenen Hälfte führte allerdings nach 10 Minuten zur Führung für Dillendorf. Konstanz gab nicht auf und übernahm immer mehr das Spiel. Dennoch blieb die Führung bis zur Halbzeit bestehen. Nach 10 Minuten in der zweiten Hälfte zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Nina glich zum 1:1 aus. Konstanz spielte weiter, konnte allerdings nicht in Führung gehen. Zum Ende kam die Angst nach einem tollen Spiel wieder ohne Punkt dazustehen und Konstanz ließ sich in den letzten 10 Minuten in die eigene Hälfte drängen. Mit dem letzten Schuß gelang Dillendorf der Siegtreffer. Eine unnötigere und unverdientere Niederlage war nicht denkbar.


25.10.2015

Keine Aggressivität vorhanden!

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Hochrhein Hohentengen 2:6

In ihrem schwächsten Saisonspiel lief es bei Konstanz von Anfang an nicht. So hatte der Gast zu Beginn eine Chance nach der anderen. Warum die Mannschaft so unkonzentriert und auch ohne Aggression spielte, bleibt offen. Dennoch gelang Konstanz nach der Führung von Hochrhein der Ausgleich. Zur Halbzeit stand es dann 1:2. In der zweiten Hälfte hatte Konstanz den Ausgleich auf dem Fuss, wobei im Gegenzug das 1:3 fiel. Nun ging nichts mehr und man musste sich am Ende 2:6 geschlagen geben. Die ständigen Rotationen aufgrund von Arbeit, Studium, Krankheit und anderen Dingen machen das ganze nicht leichter. Auch vermisst die Mannschaft mit Vera eine sehr wichtige Spielerin. Nun gilt es die Hinrunde noch einigermaßen abzuschließen und zu sehen, ob sich in der Rückrunden noch etwas verändern lässt.


17.10.2015

Frauen behalten rote Laterne

TSV Aach-Linz - SC Konstanz-Wollmatingen 3:2

Das Spiel in Aach-Linz stand unter keinem guten Stern, da viele Spielerinnen der Grippewelle erlegen sind und beim Spiel das erste Mal seit dem letzten Spiel Sport treiben konnten. Dennoch gelang es Konstanz 2:0 in Führung zu gehen. Was allerdings danach geschah, bleibt ein Rätsel. Durch einen Elfmeter konnte Aach-Linz den Anschlusstreffer erzielen. Anschließend lief nichts mehr zusammen und vor allem schob die Mannschaft nicht aus der eigenen Hälfte. So kam es wie es kommen musste, und Aach-Linz erzielte 2 weitere Treffer. Dann schien es als wachte die Mannschaft auf und versuchte nochmals nach vorne zu spielen. Dies blieb leider unbelohnt. Nach einem sehr harten Spiel fällt mit Sofie nach einem bösen Foul mindestens bis zum Ende der Hinrunde aus.


11.10.2015

Frauen verlieren gegen Tabellenführer

SC Konstanz-Wollmatingen - SV Niederhof

Beim Spiel gegen den Tabellenführer zeigten die Frauen ihre beste Saisonleistung und hielten bis kurz vor Schluss das Unentschieden. Dennoch gelang Niederhof 10 Minuten vor Schluss das Spiel noch für sich zu entscheiden.


03.10.2015

Frauen verlieren in Furtwangen

FC Furtwangen - SC Konstanz-W. 5:0

Zum Auswärtsspiel in Furtwangen ging die Mannschaft voller Mut und Freude. Trotz dem es zur Zeit mit den Ergebnissen nicht läuft, findet sie Mannschaft langsam zusammen und auch die ersten Punkte werden kommen. In Furtwangen kämpfte die Mannschaft und jeder gab wieder alles. So lange allerdings immer wieder individuelle Fehler mit Toren bestraft werden, wird es schwer werden. Am Ende stand eine 0:5 Niederlage. Die Mädels ließen den Kopf nicht hängen und gingen dennoch noch fast als komplettes Team auf das Oktoberfest. Zum nächsten Heimspiel kommt der Tabellenführer aus Niederhof. Vielleicht schafft es aber auch die Mannschaft sicher zu stehen und einen Punkt zu entführen. Alle hoffen wieder auf die Unterstützung von Verwandten und Freunden, um das junge Team zu unterstützen.


19.09.2015 und 27.09.2015

Gutes Spiel mit sehr junger Mannschaft in Marbach

Misslungenes Heimspieldebüt gegen Litzelstetten

FV Marbach - SC Konstanz-W. 3:1

SC Konstanz-W. - SV Litzelstetten 0:6

Für die gesamte Saison ergaben sich einige Umstellungen in der Mannschaft. Aus verschiedensten Gründen hat sich das Alter der Mannschaft stark verjüngt. Dazu kamen viele Spielerinnen, die sich erst an das Großfeld gewöhnen müssen bzw. aus anderen Mannschaften zum Team gestoßen sind. So waren im ersten Spiel nur zwei Spielerinnen über 25 Jahre und dafür waren 9 Spielerinnen unter 21 Jahre. Diese sehr junge Truppe, die auch von zwei Spielerinnen aus den B-Juniorinnen unterstützt wurde, zeigte ein tolles Spiel und ging sogar in Führung. Am Ende stand dennoch eine 3:1 Niederlage. Das Trainerteam war mit dem Spiel sehr zufrieden. Zusätzlich standen 6 Spielerinnen im Team, die hier auch schon seit Jahren für die Jugend aufgelaufen sind.

Zum Heimdebüt gegen Litzelstetten verschob sich die Altersstruktur nur leicht. Mit Ronja, Luise und Anna kamen drei weitere junge Spielerinnen hinzu. Insgesamt fehlt es nach einer kurzen Kennenlernphase in der Vorbereitung noch an den Laufwegen und dem Zusammenspiel. Gerade in der ersten Hälfte waren allerdings einige schöne Spielzüge zu sehen. Für eine Mannschaft, die so zum ersten Mal auf dem Platz stand, ist das Trainerteam zufrieden und freut sich auf die Saison mit einem tollen Team. Über die Zeit wird sich die Mannschaft noch besser finden. Entscheidend wird sicher sein, wie schnell alle neuen komplett ins Spiel integriert werden können. Dies war allen Beteiligten klar und so gilt es schnell zu lernen.



21.08.2015 bis 23.08.2015

Trainingslager beim SC 04 Tuttlingen

Zum Saisonstart machten die Frauen nach einigen Trainingseinheiten ein Trainingslager in Tuttlingen. Trotz Urlaubszeit und Semesterferien starteten am Freitag Abend 14 Spielerinnen mit ihrem Trainerteam nach Tuttlingen. Nach dem Bezug des Matratzenlagers stand das erste Training auf dem Rasenplatz auf dem Plan. Mit drei Rasenplätzen, einem Kunstrasenplatz und einem neugebauten Stadion waren die Trainingsbedingungen optimal. Mit viel Hunger stürzten sich die Mädels auf Spaghetti Bolognese und Salat. Am nächsten Morgen musste vor dem Frühstück mit allem, was das Herz begehrt, noch ein Krafttraining absolviert werden. Nach Training, Mittag und einer weiteren Einheit wurde das Spiel der ersten Herrenmannschaft beobachtet. Dabei erhielt jede Spielerin ihre Aufgabe zur Beobachtung einzelner Aktionen und Spieler. Dann freuten sich alle auf das Bundesligaspiel HSV gegen VfB und einem schönen Abendessen. Zum Tagesabschluss wurde nochmals trainiert. Der Sonntag war im Grunde wie der Samstag aufgebaut: Krafttraining, Frühstück und ein langes Abschlusstraining. Nach Pizza zu Mittag machte sich die Mannschaft auf den Rückweg. Die ganze Mannschaft hatte ein tolles Wochenende. Hierfür nochmals Danke an das Team aus Tuttlingen und vor allem an Erik und Zora. Wir wollen das tolle Wochenende sicher wiederholen und bauen es vielleicht als festen Bestandteil in die Vorbereitung ein.

Weitere Bilder hier