U19: Starke erste Hälfte

FC Überlingen - SCKW U19 // 2:3 (0:2)


FC Überlingen - SC Konstanz–Wollmatingen U19 // 2:3 (0:2)

Zum zweiten Heimspiel der neuen Saison ging es für die U19 am Samstag nach Überlingen auf die andere Seeseite, wo das Team des FC Überlingen wartete. Ein Team, das im Vorfeld sehr schwer einzuschätzen ist, wurde doch im Verbandspokal der in der Liga mit zu den Favoriten gehörende Rotweiß-Weilheim mit 2:0 besiegt und außerdem mit mehreren Spielern aus der B-Jugend auflief.

 

Ein Nebenplatz mit extrem unebenener Rasenfläche und viele Löchern lies keinerlei vernünftiges Kombinationsspiel zu. Die U19 ging konzentriert zur Sache und schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Souverän wurde der Spielaufbau aus der Viererkette betrieben und aus dem Mittelfeld immer wieder gefährlich in die Schnittstelle auf den Außen des Gegners gespielt. Bereits in der 20. Spielminute konnte Marvin Kiefer eine scharfe Reingabe in den Strafraum des Gegners zur verdienten Führung verwerten. Die Konstanzer blieben weiter am Drücker und wollten eine schnelle Entscheidung. Kurz vor der Pause erzielte wiederrum Marvin Kiefer mit einem schönen Schuß von der Strafraumgrenze das beruhigende 2:0.

 

Ziel war nach der Pause, den Druck weiter zu erhöhen und den Gegner weiter in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Leider war eher das Gegenteil der Fall, die Überlinger kamen trotz den sehr schwierigen Platzverhältnissen zu einigen gefährlichen Dribblings und dann der überragenden Abwehrleistung im 1:1 konnte jede Situation entschäft werden. Als das Spiel insgesamgt etwas an Ruhe zugelegt hat und die Konstanzer im ersten Teil der Halbzeit einige Wechsel durchgeführt haben, brach ein Sturmlauf der Überlinger los. Durch die Umstellungen hat das junge Konstanzer Team einiges an Unordnung zu verzeichnen, Unsicherheiten und Fehler in der Ballbehauptung. Der Gegner wittert Morgenluft und erzielte in der 69. Minute durch Maximilian Bohner den Anschlusstreffer zum 1:2. Dies verunsicherte die Konstanzer noch mehr und fünf Minuten erzielte Marvin Borrs den Ausgleich. Ein sicher geglaubter Sieg schien den Konstanzern aus den Händen zu gleiten. Doch die junge Truppe fand zu Ordnung und Dominanz zurück und lies den Überlingern in den letzten 15 Minuten des Spiel keine weitere Entfaltungsmöglichkeit zu. Der extrem fleissige Alireza Yaghoobi erzielte in Manier eines Straßenfussballers das verdiente 2:3 indem er clever eine Unsicherheit des Torspielers und Innenverteidigers nutzte. Keine fünf Minuten später hätten die Konstanzer alles klar machen können, doch Yaghoobi entschied sich allein am kurzen Pfosten des Gegners  es gegen den Torspieler der Überlinger zu versuchen anstelle den Ball zum freien und besser postierten Jonas Klökler in die Mitte zu passen.  So mussten die Konstanzer den Erfolg in einer sehr unruhigen zweiten Hälfte und durch kurioses Auftreten und Entscheidungen des Unparteiischen den Sieg mit etwas zittrigen Beinen bis zum Schlußpfiff über die Runden bringen.

 

In Summe eine sehr engagierte Mannschafsleistung, ein Team, das bis zum Ende an den Sieg glaubt. Am kommenden Samstag erwartet die junge Truppe die Mannschaft des favorisierten Rotweiß Weilheim um 13.00 auf dem Fürstenberg. Nach diesem Match kann dann eine erste Standortbestimmung vorgenommen werden.


Tore: 0:1 (20‘) Marvin Kiefer, 0:2 (44‘) Marvin Kiefer, 1:2 (69‘), 2:2 (75‘), 2:3 (79‘) Alireza Yaghoobi

 

Es spielten:

Loiu Weber, Marco Thiemann, Mark Henke, Niklas Beck (C), Arian Durandish, Niklas Marder, Philip Koschnik, Marko Milos, Marvin Kiefer, Jonas Klökler, Alireza Yaghoobi, Levin Sers, Daniel Matumona, Simon Kränzel, Elias Kneisel