Junioren: U11 Kensington Cup 2019

Qualifikant FC Hard aus Österreich gewinnt U11 Kensington Cup.



Qualifikant aus Österreich gewinnt U11-Kensington Cup

Bereits zum 11. Mal war das Bodenseestadion am Wochenende Austragungsort für das internationale U11-Fußball-Turnier. 38 Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kämpften um den Sieg des Kensington-Cups. Nachdem im vergangenen Jahr bereits zwei Qualifikanten für Überraschungen sorgten und ins Halbfinale einzogen, setzte der FC Hard dieses Jahr noch eins oben drauf und holte den Sieg nach Österreich.

Große Freude herrschte bereits am ersten Turniertag beim FC Hilzingen, dem SV Vaihingen, dem TV Konstanz, der DJK Singen, dem VFL Pfullingen und dem späteren Sieger FC Hard. Diese Teams holten sich am Samstag bei einem sehr spannenden Qualifikationsturnier jeweils den Gruppensieg bzw. zählten zu den sog. „Lucky Loosers“ und durften somit auch am Sonntag im Hauptfeld mitspielen. Auch hier wurde zunächst wieder in 4 Gruppen á 4 Teilnehmer gespielt, bevor die 8 Erst- und Zweitplatzierten in einer „Champions-League“ noch Chance auf den Turniersieg hatten, die weiteren 8 Mannschaften in einer „Europaleague“ die Plätze 9-16 ausspielten.

Die regionalen Teilnehmer, der TV Konstanz, der FC Hilzingen, die Talentfördergruppe aus Singen sowie die U11 Mannschaft des Ausrichters SC Konstanz-Wollmatingen konnten ein weiteres Jahr beweisen, dass sie durchaus mit den „Großen“ mithalten können. Der SC Konstanz und der FC Hilzingen konnten sich im Hauptfeld sogar für die Champions-League qualifizieren und um den Turniersieg mitspielen.

Im ersten Halbfinal standen sich der FC Hard und der FV Illertissen gegenüber, im zweiten die Grashoppers aus Zürich dem SV Zimmern. Während Hard mit 3:0 klar ins Finale einzog, musste der GC Zürich mit dem Jubeln bis zum Ende des Neunmeterschießens warten. Im spannenden Finale wollten einfach keine Tore fallen und deshalb wurde auch der Turniersieger im Neunmeterschießen ermittelt. Der FC Hard behielt hier die Nerven und konnte sich nach zwei tollen Turniertagen mit einer ständig gesteigerten Leistung mit dem Pokal belohnen.

Zwei Spieler des GC Zürich jubelten am Ende aber doch noch: Noah Hirt wurde zum besten Torspieler des Turniers gewählt, Ioannis Danilis zum besten Spieler. Torschützenkönig wurde Lennox Bernhardt vom SV Zimmern.
Ein großes Lob der teilnehmenden Mannschaften ging an die Jugendabteilung des SC Konstanz  mit ihren zahlreichen helfenden Händen, die trotz der hohen Temperaturen vor und hinter den Kulissen für einen möglichst reibungslosen Ablauf an den beiden Turniertagen sorgten und sich um das leibliche Wohl der Gastmannschaften und der zahlreichen Zuschauer kümmerten.


Endstand Kensington-Cup 2019

  1. FC Hard (A)
  2. GC Zürich (CH)
  3. SV Zimmern
  4. FV Illertissen
  5. FC Hilzingen und FV Löchgau
  6. 7. Wormatia Worms
  7. 8. SC Konstanz-Wollmatingen
  8. 9. SV Vaihingen
  9. 10. FC St. Gallen (CH)

 

Die weiteren Plätze belegten VfL Pfullingen, FC Villingen 09, DJK Singen, TSV Milbertshofen, TFG Singen und TV Konstanz.


Download
Hauptfeld Ergebnisse
Spielplan Hauptfeld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.6 KB




Download
Teilnehmerfeld
Offizielles Teilnehmerfeld U11-KENSINGTO
Adobe Acrobat Dokument 165.6 KB