Die Erste: Erstes Heimspiel

UEFA B-Lizenzinhaber Serdar Yalcinkaya hat zusammen mit Co-Trainer Mario Weinheimer zur neuen Saison unsere Erste Mannschaft als Trainerteam übernommen.



SC Konstanz-Wollmatingen - FC Öhningen-Gaienhofen

Samstag, den 24. August 2019 um 15:30 Uhr, Fürstenberg Sportplatz


Der Ball rollt wieder! Unsere Erste startet am Samstag gegen den FC Öhningen-Gaienhofen in die neue Bezirksliga-Saison. Anpfiff ist um 15.30 Uhr am Fürstenberg Sportplatz. Das Team freut sich auf zahlreiche Zuschauer!

 

Die Saisonvorbereitung der Ersten Mannschaft lässt unseren neuen Trainer Serdar Yalcinkaya voller Zuversicht auf den Beginn der neuen Runde blicken.

 

Innerhalb von knapp 6 Wochen gelang es ihm gemeinsam mit seinem Co-Trainer Mario Weinheimer, den anfangs 34-Mann starken Kader auf 21 Feld- und 3 Torspieler zu reduzieren und das neue Spielsystem einzuüben.

 

Wie schnell die Mannschaft die Vorgaben der Trainer, attraktiven und schnellen Fußball zu spielen, umgesetzt hat, bewies man in den zahlreichen Vorbereitungsspielen. Dass man den Gegner kontrollieren möchte und zu möglichst wenig Torchancen kommen lassen möchte, zeigte sich z.B. mit dem Gewinn der Seat Trophy beim FC Tägerwilen ohne Gegentor im gesamten Turnierverlauf.

 

Besonders erfreulich ist, dass in die insgesamt sehr junge Mannschaft (Durchschnittsalter 21,5 Jahre) 5 Spieler aus der eigenen Jugend integriert werden konnten und der Weg des Vereins, eigene Spieler zu binden, somit weiterverfolgt wurde.

 

Serdar Yalcinkaya lobt seine Spieler nicht nur sportlich, sondern auch auf der persönlichen Seite: er spricht von charakterstarken Spielern, denen er zu 100 Prozent vertrauen könne. Das Team ziehe super mit, obwohl die Trainer viel einforderten. Die Stimmung sei gut und diese große Motivation möchte der Trainer mit in die Saison nehmen. Er ist sich sicher: "Wir werden auf den Punkt bereit sein."


Kader 2019 / 20

Tor: Anton Köhler, Clemens Roeder, Philipp Wagner

 

Abwehr: Kay Remensperger, Niklas Beck, Fabian Hohlbein, Samuel Völklein, Jannik Klausmann, Julian Beuter, Luca Hoyer, Patrick Müller

 

Mittelfeld: Robert Franz Scheel, Michael Müller, Marius Matt, Johannes Junker, Javan Sardarabady, Mertcan Tuncer, Fabio Kammerer, Philip Koschnik, Nicolas Gamp, Nikolas Plankert

 

Angriff: Adel Grimm, Somen Alfred Tchoyi, Jacopo Corda

 

Trainer: Serdar Yalcinkaya, Mario Weinheimer (Co-Trainer), Simona Winter (Physio)



VORWORT - Auf ein neues

Vorbericht von unserem Abteilungsleiter Max Widmann

"Nachdem die letzte Saison eher durchwachsen abgelaufen ist macht man sich für die anstehende Runde mehr Hoffnung ganz oben mitzuspielen. An der Seite steht mit Serdar Yalcinkaya ein neuer Mann, der bei den Vorbereitungsspielen durch seine ruhige und freundliche Art beim mannschaftsnahen Umfeld schon viele Pluspunkte gesammelt hat. Auch sind ein paar Neuzugänge zu verzeichnen, die einen gewissen Optimismus zulassen, dass das Erzielen vonToren wieder etwas besser klappen könnte als in den vorhergehenden Meisterschaftsrunden.

 

In der Vorbereitung gab es meist positive Ergebnisse, auch wenn dies für die kommende Saison keine Punkte bringt. Der Landesligist FC Furtwangen wurde bei einem Spiel in Hüfingen geschlagen und beim FC Tägerwilen ging man nach drei Spielen als Turniersieger ohne Gegentor vom Platz. Dabei war die Begegnung gegen die U18 des FC St.Gallen schon im ersten Spiel der Höhepunkt. Nach 90 spannenden Minuten konnte man mit einem 4:0 Sieg den Platz verlassen. Es sei auch erwähnt, dass wir neben dem Siegerpokal auch noch den Fairnesspreis bei diesem Turnier erhalten haben. Es soll nicht verschwiegen werden, dass man anschießend gegen den FC Kreuzlingen eine 0:7 Schlappe hinnehmen musste, aber es war dabei manchem Spieler schon anzumerken, dass vier Spiele in acht Tagen doch in den Knochen stecken.

 

Am Samstag erwarten wir mit dem FC Öhningen-Gaienhofen einen unserer „Angstgegner“. In der abgelaufenen Saison konnte der FC Öhningen-Gaienhofen auch Dank der Punkte gegen unser Team gerade noch den Abstieg vermeiden. Sechs Punkte gegen den SC Konstanz-Wollmatingen waren da schon so etwas wie die „halbe Miete“. Auf dem Fürstenberg ging man mit einem 2:1 als Sieger vom Platz und beim Rückspiel war es dann sogar ein 3:0. Unser Team sollte uns heute beweisen, dass jede Serie ein Ende haben kann.

 

Am nächsten Samstag steht um 16 Uhr das erste Auswärtsspiel für unser Team beim FC Hilzingen auf dem Plan. Unsere zweite Mannschaft beginnt die neue Saison am nächsten Sonntag mit einem Heimspiel. Zu Gast ist um 12 Uhr der SV Allensbach. Auch unsere dritte Mannschaft startet am nächsten Sonntag in die Runde. Beim Heimspiel um 15 Uhr erwartet man das Team der DJK Konstanz. Unsere Frauen beginnen ihre Pflichtspiele am Sonntag, den 15. September. Um 15.30 Uhr ist der SV Worblingen als Gegner zu Gast."