Die Erste: Niederlage in Überzahl

Unsere Erste verliert weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf.

© Foto: DAN/LIN

 



DJK Donaueschingen - SC Konstanz-Wollmatingen // 3:1 (1:1)

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Der SC Konstanz-Wollmatingen hatte bereits in der 2. Minute die erste große Chance, aber der überragende Donaueschinger Torhüter Sebastian Neininger entschärfte die Direktabnahme aus sieben Metern. In der 4. Minute hatte die DJK ihre erste sehr gute Chance, aber Stefan Heitzmann brachte den Ball nach einer Ecke nicht im Tor unter. Das Spiel blieb offen. In der 12. Minute ging ein Heber von Stephan Ohnmacht über das Konstanzer Tor. Der SC setzte permanent Nadelstiche, so auch in der 19. Minute, als ein gut vorgetragener Konter allerdings zu harmlos abgeschlossen wurde. Die Heimelf wirkte in der ersten Hälfte etwas unentschlossen und ließ Konstanz allzu oft gute Kombinationen aufbauen. In der 31. Minute entschärfte Neininger zunächst einen Foulstrafstoß der Gäste und dann auch überragend den Nachschuss. In der 35. Minute wurde eine gute Aktion von Andreas Albicker im letzen Moment geblockt. In der 37. Minute fiel das 1:0 durch Raphael Schorpp, der ein Zuspiel aus 20 Metern stark in den Winkel setzte. In der 43. Minute dann die kalte Dusche für die DJK: Nach einer Ecke stand Harald Slef völlig frei und köpfte unhaltbar zum 1:1 ein. Max Schneider prüfte direkt vor der Pause den SC-Torhüter noch einmal mit einem stark getretenen Freistoß aus 25 Metern.

 

Nach der Pause das gleiche Spiel. Die DJK spielte nicht an ihrer Obergrenze, Konstanz-Wollmatingen setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche. In der 66. Minute dann eine unglückliche Aktion der DJK. Nach einem langen Ball sah Christoph Endle den hinter ihm heran sprintenden Gegner nicht, kam einen Schritt zu spät und sah die Rote Karte. Ab diesem Zeitpunkt war der DJK anzumerken, dass sie noch Potenzial zur Verfügung hatten. Der Platzverweis erwies sich als Wachmacher für das Heimteam. Jeder Donaueschinger stellte sich der Verantwortung. So entwickelte sich ein besseres Spiel mit mehr Möglichkeiten. In der 80. Minute bediente Max Schneider mit einem tollen Zuspiel Stephan Ohnmacht, der eiskalt zum 2:1 traf. In der Nachspielzeit erzielte Raphael Schorpp nach präziser Ecke mit einer tollen Direktabnahme den Treffer zum 3:1-Endstand. Der Sieg ist gegen diesen engagierten Gegner um ein Tor zu hoch ausgefallen. (tw)

Quelle: Südkurier


Tore: 1:0 (37.) Schorpp, 1:1 (43.) Slef, 2:1 (80.) Ohnmacht, 3:1 (90+3.) Schorpp

Bes. Vorkomnisse: Rot (66.) für Erndle (DJK Donaueschingen)

 

Schiedsrichter: Schweizer (Oberried)

Zuschauer: 180

 

Aufstellung:

Bisinger - M. Müller (76' Yaghoobi), Remensperger, Slef, Grimm, Felske (55' Al-Masoudi), Gamp, Heimpel (89' Weidmann), Auer (79' Braun), Völklein, Junker