U11 - KENSINGTON CUP 2018


Qualifikanten überzeugen beim U11-Kensington Cup

 

Bereits zum 10. Mal war das Bodenseestadion am Wochenende Austragungsort für das internationale U11-Fußball-Turnier. 40 Mannschaften aus Deutschland und der Schweiz kämpften um den Sieg des Kensington-Cups. Die Nachwuchskicker des Karlsruher SC setzten auf ihre konstanten Leistungen der vergangenen Jahre noch eins drauf und gewannen nach zwei 3. Plätzen 2016 und 2017 in diesem Jahr den Titel.

 

Große Freude herrschte bereits am Samstag beim TUS Freiberg, dem FC Steckborn, dem FC Bern und dem TV Konstanz. Diese Teams holten sich am Samstag bei einem sehr spannenden Qualifikationsturnier jeweils den Gruppensieg und durften somit auch am Sonntag im Hauptfeld mitspielen. Auch hier wurde zunächst wieder in 4 Gruppen á 4 Teilnehmer gespielt, bevor die 8 Erst- und Zweitplatzierten in einer „Champions-League“ noch Chance auf den Turniersieg hatten, die weiteren 8 Mannschaften in einer „Europaleague“ die Plätze 9-16 ausspielten.

 

Die regionalen Teilnehmer, der TV Konstanz, die Talentfördergruppen aus Radolfzell und Singen sowie die U11 Mannschaft des Ausrichters SC Konstanz-Wollmatingen konnten ein weiteres Jahr beweisen, dass sie durchaus mit den „Großen“ mithalten können. Der TV Konstanz war sogar in der Champions-League vertreten und wurde am Ende Turnierachter.

 

In den Halbfinals gab es dann zur großen Überraschung ein Wiedersehen mit zwei Qualifikanten. Der TuS Freiberg stand dem SSV Ulm gegenüber, der FC Steckborn dem Karlsruher SC. Der SSV Ulm und der Karlsruher SC wurden in diesen Spielen aber ihrer Favoritenrolle gerecht und boten anschließend ein enges und umkämpftes Endspiel auf hohem spielerischen Niveau, dessen Ausgang lange offen war. Am Ende gewann der KSC knapp mit 2:1 und durfte mit dem Pokal nach Hause fahren.

 

Weitere Auszeichnungen gab es für Joey Fürer (FC Steckborn) als bester Torschütze mit 8 Treffern, für Irjon Rexhepi (GC Zürich) als bester Torspieler sowie für Kirill Siutin (KSC) als bester Spieler des Turniers.

 

Lob ging auch an die Jugendabteilung des SC Konstanz-Wollmatingen und die vielen helfenden Hände, die vor und hinter den Kulissen für einen möglichst reibungslosen Ablauf an den Turniertagen sorgten und sich um das leibliche Wohl der Gastmannschaften und der zahlreichen Zuschauer kümmerten.

 

Endstand Kensington-Cup 2018

  1.  Karlsruher SC
  2.  SSV Ulm 1846
  3. FC Steckborn (CH)
  4. TuS Freiberg
  5. GC Zürich
  6. SSV Reutlingen
  7. VfL Pfullingen
  8. TV Konstanz
  9. SC Konstanz-Wollmatingen
  10. TFG Radolfzell
  11. FSV Waiblingen
  12. TFG Singen
  13. FC Schaffhausen (CH)
  14. SV Vaihingen
  15. VfL Kirchheim
  16. FC Bern (CH)



Bundesliga-Flair im Bodenseestadion

10. Internationaler KENSINGTON-Cup für U11-Junioren

Die Kensington-Serie des Konstanzer Jugendfußballs geht in eine neue Runde: Am Samstag, den 16.06. und Sonntag, den 17.06. findet im Bodenseestadion unter Ausrichtung des SC Konstanz-Wollmatingen bereits zum 10. Mal das Internationale U11-Turnier statt.

 

40 Mannschaften von 32 Vereinen aus Deutschland und der Schweiz werden wie in den vergangenen Jahren wieder für spannende und hochklassige Spiele sorgen.

 

Bereits im Qualifikationsturnier mit 4 Gruppen am Samstag werden die Teilnehmer sicherlich hochmotiviert mit vollem Elan um die Gruppensiege kämpfen, die gleichzeitig zur Teilnahme am Hauptfeld am Sonntag berechtigen. Im vergangenen Jahr überraschte der FSV Waiblingen als Qualifikant, als er nach dem Gruppensieg am Samstag auch sonntags ein tolles Turnier spielte und erst im Finale am VfB Stuttgart scheiterte.

 

Ein wichtiges Wort um die Titelvergabe wird sicherlich auch wieder der Karlsruher SC, der SSV Reutlingen, der VfL Kirchheim und der SSV Ulm mitsprechen. Allesamt Vereine, die für exzellente Jugendarbeit bekannt sind und in den vergangenen Jahren vorne mitspielen konnten. Unsere Nachbarn aus der Schweiz sind dieses Jahr mit insgesamt 6 Mannschaften vertreten, im Hauptfeld gemeldet sind der FC Schaffhausen und die Grashoppers aus Zürich. Komplettiert wird das Hauptfeld von den Talentfördergruppen aus Radolfzell und Singen, dem SV Vaihingen, dem VfL Pfullingen und den 4 Qualifikanten.

 

Und selbstverständlich will auch die U11 des gastgebenden SC Konstanz-Wollmatingen wieder zeigen, dass sie beim hohen Niveau der Teilnehmer mithalten kann.

 

Die Qualifikation findet am Samstag in 4 Gruppen von 10.00 bis 19.00 Uhr statt. Am Sonntag startet das Turnier dann ebenfalls um 10 Uhr. Das Finale ist für ca. 17.00 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

 

Gruppeneinteilung Qualifikation:

Gruppe 1:              DJK Konstanz, SC Pfullendorf 2, SV Mühlhausen, SCKW 2, Freiburger FC,

(vormittags)          TuS Freiberg, VfL Pfullingen 2

 

Gruppe 2:              FC Radolfzell, FC Steckborn (CH), SC Pfullendorf 1, SCKW 3, SKV Rutesheim,

(vormittags)          Stp. Rheintal Bodensee (CH), TSG Balingen

 

Gruppe 3:              FV Löchgau, SC Vöhringen, SC Zollikon (CH), SCKW 4, 

(nachmittags)      SG Sonnenhof-Großaspach, TSV Altenburg, TV Konstanz

 

Gruppe 4:              FC Bern (CH), SV Emmingen, SCKW 5, SCKW 6, TSV Schmiden, TSV Neu-Ulm,

(nachmittags)      FV Illertissen

 

Gruppeneinteilung Hauptfeld:

Gruppe 1:        FC Schaffhausen (CH), Karlsruher SC, TFG Radolfzell, Sieger Quali Gruppe 1

Gruppe 2:        SSV Reutlingen, SV Vaihingen, SCKW 1, Sieger Quali Gruppe 2

Gruppe 3:        SSV Ulm, FSV Waiblingen, VfL Kirchheim, Sieger Quali Gruppe 3

Gruppe 4:        GC Zürich (CH), VfL Pfullingen, TFG Singen, Sieger Quali Gruppe 4


Spielplan

Download
Hauptfeld
Spielplan Hauptfeld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 272.9 KB
Download
Qualifikation - Vormittag
Spielplan Quali Vormittag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.1 KB
Download
Qualifikation - Nachmittag
Spielplan Quali Nachmittag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.0 KB


Einladung KENSIngton Cup 2018

16. und 17. Juni 2018 in Konstanz

Download
Einladung U11-Kensington-Cup 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB