B-Juniorinnen: Pokalfinale

Mit drei Spielerinnen der U17, drei Spielerinnen der U 15, drei Spielerinnen der U 13 und ohne Torwart unter den älteren machte sich die Mannschaft auf den Weg nach Volkertshausen.



Großer Kampf der jungen Mannschaft

SC Konstanz-Wollmatingen - SG Deggenhausertal // 0:6

 

Wie die letzten Jahre üblich wurde das Pokalfinale kurzfristig von Christi Himmelfahrt auf den Pfingstsonntag verlegt. So waren neben dem kompletten Trainerteam der B- und C-Juniorinnen auch die meisten der Juniorinnen auf Familienbesuch mit einem langen Weg oder im verdienten Urlaub.

 

Konstanz beantragte damit Sondergenehmigungen für U13 Spielerinnen, um die U17 Juniorinnen wenigstens auf die notwendigen 9 Spielerinnen auffüllen zu können. Damit war natürlich der Wunsch eines Erfolges im Pokalfinale so gut wie unmöglich und das Ziel sich einigermaßen gut verkaufen zu können.

 

Mit drei Spielerinnen der U17, drei Spielerinnen der U 15, drei Spielerinnen der U 13 und ohne Torwart unter den älteren machte sich die Mannschaft auf den Weg nach Volkertshausen. 

 

Dort angekommen hatte sich der Ausrichter viel Mühe gegeben, um den Pokalfinale der U 17 Juniorinnen, der Frauen und den Herren einen entsprechenden Rahmen zu verleihen. Leider hatte ihnen niemand mitgeteilt, dass die B-Juniorinnen auf verkürztem Großfeld spielen und auch die anwesenden des Verbandes schien es nicht zu interessieren. Nach Umbau des Feldes konnte das Spiel beginnen. Konstanz versuchte, das Spiel möglichst lange auf 0:0 zu halten und startete selbst kaum Angriffe nach vorne. Nach 20 Minuten fiel dann doch die Führung für Deggenhausertal. Bis zur Halbzeit konnte Deggenhausertal weitere 2 Tore erzielen. Die Ersatztrainerin Joan Stewart und Marion Watzlawik waren sehr zufrieden mit dem Kampf und dem Einsatz. Vor allem auch die drei Youngsters Laura, Ella und Eleni versuchten so viel wie möglich gegen die teilweise 4 Jahre älteren auszurichten. In der zweiten Hälfte konnten die 9 Spielerinnen bis 18 Minuten vor Schluss gegen Deggenhausertal mit 4 Auswechselspielerinnen weitere Gegentore verhindern. Am Ende stand es dann doch 0:6. 

 

Dies ist zwar ein hohes Ergebnis, aber aufgrund der Voraussetzungen mehr als toll. Glückwunsch Mädels.

 

Am Ende gilt ein Dank dem Ausrichter Volkertshausen, dem Schiedsrichter, der sicher auch ein spannenderes Spiel hätte pfeifen wollen, sowie Vera Epple vom Verband, die leider nicht mehr so viel im Juniorinnenbereich des Bezirkes Bodensee machen kann.

 

Tore: 0:1 (20' Alina Schultheiß), 0:2 (28' Anna Schäfer), 0:3 (30' Anna Maier), 0:4 (72' Buchmann Verena), 0:5 (77' Hanna Sulyok), 0:6 (80' Hanna Sulyok)

 

Aufstellung: Hannah (U15), Lilian (U17), Selina (U 17), Emma R (U17), Karla (U15), Emma G (U 15), Laura (U13), Eleni (U13), Ella (U13)

 

Schiedsrichter: Niklas Mathis