Tischtennis: Landesliga-Aufstieg der Herren

Über 20 Jahre ist es her, seit wir zuletzt in der Landesliga gespielt haben.


Landesliga-Aufstieg der ersten Tischtennis-Herrenmannschaft

Groß war die Enttäuschung am 4. Mai, als unsere erste Herrenmannschaft das Relegationsspiel zur Landesliga gegen SpVgg F.A.L. knapp mit 7:9 verloren hatte. Zwar durfte in den vergangenen Jahren oft auch der Relegationszweite aufsteigen, weil in oberen Ligen jemand zurückgezogen hat. Aber dieses Jahr sah es nicht danach aus.

 

Schließlich hat es mit dem Aufstieg in die Landesliga doch noch geklappt. Am 10.6. kam die vorläufige Nachricht vom Verband, am 15.6. wurde es dann endgültig bestätigt. Dass es nun noch möglich war, verdanken wir einer ganzen Reihe von freiwilligen Rückzügen und Nichtaufstiegsentscheidungen.

 

Die TTG Neckarbischofsheim hat als Absteiger aus der Oberliga Baden-Württemberg auf ein Startrecht in der Badenliga verzichtet und steigt in die Verbandsliga Nordbaden ab. Dadurch wurde ein Platz in der Badenliga frei.

 

Da in der Relegationsrunde zur Badenliga der Badenliga-Achte ESV Weil und der nordbadische Vizemeister TG Eggenstein verzichtet haben, fällt der freie Platz an den Badenliga-Neunten TTSF Hohberg II. Damit gibt es statt 3 nur 2 Absteiger aus der Badenliga in die Verbandsliga.

 

In der Verbandsliga verzichtete der Tabellenachte und Relegationssieger SV Ottenau II auf den Klassenerhalt. Stattdessen steigt der Relegationszweite TTC Iffezheim in die Verbandsliga auf.

 

Die TTSF Hohberg III (Verbandsliga-Vierter) steigen freiwillig aus der Verbandsliga ab in die Landesliga 1. Den freiwerdenden Platz müsste eigentlich der Relegationsdritte einnehmen. Da aber sowohl TTC Weisweil als auch TTC Beuren auf die Relegation verzichtet haben, geht der freie Platz an den Verbandsliga-Neunten TTC GW Konstanz. Konstanz hat bei der Mannschaftsmeldung angegeben, dass sie einen eventuellen Klassenerhalt annehmen. Somit gibt es nicht zwei sondern nur einen Absteiger aus der Verbandsliga in die Landesliga 2.

 

Der Bezirksligameister aus dem Schwarzwald TTG Furtwangen/Schönenbach II verzichtete auf den Aufstieg in die Landesliga. Den freien Platz erhält somit der Relegationszweite, und das sind wir.

 

Über 20 Jahre ist es her, seit wir zuletzt in der Landesliga gespielt haben. Genaugenommen war es in der Saison 1997/98, damals mit der Aufstellung Boxler, Korb, Fritz, Rast M, Cramer, Neumann. Manuel Boxler ist als einziger aus der damaligen Mannschaft übrig geblieben. Mit ihm, zwei Spielern aus der eigenen Jugend und fünf Neuzugängen der vergangenen fünf Jahre wagt nun unser Bezirksliga-Vizemeister-Team den Sprung in die höhere Spielklasse.