U19: Gala der Moral der U19 und von Yaghoobi

SG Steina-Schlüchtal - SCKW U19 // 2:4 (1:1)


SG Steina-Schlüchtal - SC Konstanz–Wollmatingen U19 // 2:4 (1:1)

Am Rand des schönen Schlüchtal, eingebettet von den Hügeln des Schwarzwalds ging es für die U19 am 15. April zum direkten Tabellenanchbarn SG Steina Schlüchtal, die zwar in der Tabelle knapp hinter den Konstanzern rangieren, aber auch zwei Spiele weniger absolviert haben.
Wie ausgewechselt im Vergleich zum letzten Auswärtsspiel agierte die Junge Elf der Konstanzer. Abgeklärt im Zweikampf, um ruhigen Spielaufbau bemüht, geduldig den Ball in den eigenen Reihen halte und auf den verikalen Pass warten. Den dribbelstarken, sehr flinken Offensivspielern der SG wurde früh der Schneid abgekauft und durch zügiges und sehr kompaktes Verschieben die Räume für den Gegner eng gemacht. Das probate Mittel der SG waren lange Bälle in die Hälfte der Konstanzer, die meist allesamt vom an diesem Tag exzellent aufgelegten Torspieler Anton Köhler in bester Manuel Neuer Manier abgelaufen wurden.  Aus den eigenen Reihen wurden die Konstanzer Offensivsspieler Thaqi, Klökler und Yaghoobi immer wieder gut durch Direktspiel in Szene gesetzt. Die frühe Führung durch ein Eigentor war nicht ganz unverdient. Aufgrund des kleinen Platztes wogte das Spiel hin und her und es gab etliche Strafraumszenen. In der einzigen Situation, in der die Konstanzer im Zentrum nicht kompakt standen glich die SG Steina durch einen satten Schuss aus 18 Metern in den Winkel aus.
Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Die Konstanzer kamen konzentriert aus der Halbzeitpause und hatten mehr Spielanteile. Lediglich weil ein Abwehrspieler der Konstanzer bei eiem gegnerischen Eckball die Mitarbeit verweigerte und nicht zum Kopfball hochstieg fiel der vielumjubelte 2:1 Führungstreffer der Heimmannschaft. Doch wie immer in dieser Saison: Die Truppe zeigte Moral, steck nie auf und ist immer in der Lage noch eine Schippe draufzulegen und es begann die Gala des Mitelstürmers der Konstanzers Alireza Yaghoobi: Einen weiten Einwurf von Arian Durandisch verwandelt er clever mit dem Kopf zum 2:2 in der 75. Spielminute. Nun wurden die Konstanzer spielerisch immer stärker. Einen Preßschlag 25 Meter vor dem Tor konnte der U17 Spieler Fabian Stöhr in den Lauf von Yaghoobi spielen, der eiskalt zur verdienten 2:3 Führung in der 79. Minute verwandelte. Nur zwei Minuten später erhält Yaghoobi vor dem Strafraum des Gegners Ball zugespielt, geht ins Tempodribbling gegen zwei Gegner in den Strafraum, tunnelt den Innvenverteiger und verwandelt abgeklärt im 1:1 gegen den Torspieler zum 2:4. Steina-Schlüchtal wollte unbedingt den Anschlusstreffer erzielen aber anders als im Hinspiel, als die Knstanzer zu Hause am Fürstenberg eine 4:2 Führung 10 Minuten vor Schluss aus der Hand gab, blieb die Abwehrreihe um Kapitän Niklas Beck hochkonzentriert und liess keine weitere Gefahr für das eigene Tor vor.

 

Somit bleibt die U19 5 Spieltage vor Schluss im Spitzentrio in der Tabelle um den Kampf um den Aufstieg dabei, muss allerdings auf einen Ausrutscher des aktuellen Tabellenführers hoffen, um am Ende ganz vorne stehen zu können.


Tore: 0:1 Lang (ET, 12.), 1:1 Kaiser (45.+1), 2:1 Thoma (64.), 2:2 Yaghoobi (75.), 2:3 Yaghoobi (79.), 2:4 Yaghoobi (81.)

 

Es spielten:

Anton Köhler, Marco Thiemann, Niklas Beck (C), Jonas Klökler, Philip Koschnik, Marko Milos, Roni Thaqi, Lewandowski Sonko, Fabian Stöhr, Alireza Yaghoobi, Ahmad Esmaili, Moray Tan, Arian Durandish