U15: Unglückliche Niederlage beim Bundesliganachwuchs

SC Freiburg U14 - SCKW U15 // 2:1 (0:0)


SC Freiburg U14 - SC Konstanz-Wollmatingen U15 // 2:1 (0:0)

Nach zuletzt drei Erfolgen kassierte die U15 des SC Konstanz-Wollmatingen beim Bundesliganachwuchs des SC Freiburg eine 1:2-Niederlage. Dem Spielverlauf zufolge wäre ein Punktgewinn allerdings durchaus möglich und auch verdient gewesen.

 

Von Beginn an entwickelte sich die Partie wie erwartet. Die Freiburger dominierten mit viel Ballbesitz, konnten sich allerdings keine wirklichen Torchancen erspielen. Unser Team verschob hervorragend, war allerdings noch etwas zu mutlos im Spiel nach vorne. Die einzige Möglichkeit für unsere U15 in Hälfte eins hatte Cedrik Lingner, der nach einem Eckball knapp per Kopf scheiterte. Da allerdings auch die Einheimischen keine zwingenden Aktionen vor unserem Tor hatten, blieb es bis zum Pausenpfiff beim 0:0.

 

In der zweiten Halbzeit waren die Teams kaum auf dem Feld schon führte Freiburg 1:0. Ein unaufmerksamer Zweikampf im Mittelfeld, ein Pass in die Schnittstelle unserer linken Abwehrseite, ein scharfer Pass in die Mitte, eine Direktabnahme – Tor. So hatten wir uns den Start in den zweiten Abschnitt natürlich nicht vorgestellt. Doch die Reaktion die unsere Mannschaft in den folgenden 35 Minuten zeigte war bemerkenswert. Freiburg wurde frühzeitiger angegangen, im Mittelfeld wurden viel mehr Zweikämpfe gewonnen, Aktionen nach vorne kamen vermehrt zustande. So auch der Ausgleich zum 1:1. Liam Omore gewann den Ball im Mittelfeld, schnelles Umschalten nach vorne, ein Pass auf rechts zu Sascha Kröner. Dessen Schuss konnte der Schlussmann der Freiburger nur noch abklatschen und Riccardo Pati war zur Stelle (52. Spielminute). Das Spiel wog nun hin und her, war beidseitig von mehr Offensivaktionen geprägt als in der ersten Hälfte. Wieder über ihre rechte Angriffsseite kamen die Freiburger zur erneuten Führung. Unser Torspieler Muhammer Cebeci rettete im Verbund mit Nori Thaqi zuerst noch glänzend doch Farin Wehrle war im Nachschuss mit seinem zweiten Treffer für den SC Freiburg erfolgreich. In der verbleibenden Zeit versuchte unser Team nochmal alles, zeigte eine klasse kämpferische Leistung und hatte durch Viktor Träger auch noch die große Ausgleichchance. Sein Abschluss aus kurzer Distanz ging aber haarscharf über das Gehäuse der Freiburger.

 

So blieb es bis zum Abpfiff beim 2:1 für Freiburg. Schade einen Punkt hätten unsere Jungs an diesem Tag absolut verdient gehabt.


Tore: 1:0 (38') F. Wehrle, 1:1 (52') R. Pati, 2:1 (57') F. Wehrle

Schiedsrichter: Karsten Schneider

 

Es spielten:

M.Cebeci, N.Thaqi, F.Challal, R.Pati, M.Thum, R.Schonhardt, S.Tretthahn, L.Omore, S.Adeli, C.Lingner, V.Träger, M.Hamad, S.Kröner