U19: In sieben Minuten Spiel gedreht

SCKW U19 - Hegauer FV // 3:1 (0:0)


SC Konstanz–Wollmatingen U19 - Hegauer FV // 3:1 (0:0)

Die Heimbilanz der U19 bleibt weiterhin fast makellos. Am Ende der Partie bleibt die U19 zu Hause ungeschlagen und bleibt mit diesem Ergebnis zunächst an der Tabellenspitze, da die Konkurrenten um die Meisterschaft zwei bzw. drei Spiele weniger absolviert haben. Nach der bitteren und unnötigen Niederlage in Weilheim, als das Spiel in den ersten 15 Minuten verloren ging (nach 5 Minuten Spielzeit bereits 0:2 Rückstand und in der 15. Spielminute Platzverweis für Yaghoobi) darf sich die U19 keinen Ausrutscher mehr erlauben, wenn das Ziel in der Spitzengruppe zu landen erreicht werden soll.

 

 

Die Vorzeichen für ein spannendes Spitzenspiel konnten besser nicht sein: Der Herbstmeister Hegauer FV startete mit zwei Niederlagen aus der Winterpause und musste seinerseits unbedingt in Konstanz punkten, um an der Spitzengruppe dran zu bleiben. Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr intensives Spiel zweier Teams, die sich bestens kennen, da es das vierte Aufeinandertreffen innerhalb von 7 Monaten war. Beide Mannschaften starteten hochkonzentriert in die Partie und suchten das Spiel nach Vorne. Zwei gut organisierte Abwehrreihen verhinderten aber Großchancen. Die beiden einzigen sogenannten 100%-Chancen hatte die Sturmreihe des Hegauer FV, doch Loui Weber im Tor der Konstanzer erwischten einen grandiosen Tag und konnte beide Male exzellent reagieren und den Kasten sauber halten. Dank ihm gingen die Konstanzer ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause.

 

Die Hegauer Offensivkräfte waren auch nach der Pause gefährlicher Die Konstanzer versuchten das Spiel konstruktiv in die Hälfte der Hegauer zu tragen und wie im Hinspiel erzielten die Hegauer dank ihrem exzellenten Umschaltspiel die 0:1 Führung: Ballverlust vor dem Strafraum der Hegauer, langer Ball auf den pfeilschnellen André Villanova Ferreira, der dem Konstanzer Verteidiger Thiemann einen entscheidenden Meter im Sprintduell abnimmt und den herauseilenden Loui Weber mit einem schönen Heber in der 64. Minute überwindet. Nun stellte sich für die Konstanzer die Charakterfrage. Die Hegauer waren an diesem Tag einen Tick besser aber vielleicht nicht in konditioneller Hinsicht. Die Konstanzer Buben drehten noch einmal auf und verlagerten mit allen Mitteln das Spiel in die Hälfte der Hegauer, denen nun die Kräfte zu schwinden schienen. In der 83. Minute konnte die Abwehrreihe der Hegauer den Ball nicht im Strafraum klären und Marko Milos drückte den Ball zum viel umjubelten Ausgleich in die Maschen. Eine Reihe von weiten Bällen schlug nun nach und nach im Strafraum der Hegauer ein, die nervoes wurden und für die die letzten 7 Spielminuten wie eine Ewigkeit scheinen mußten. Eine Flanke von der rechten Seite wuchtete der Kapitän der Konstanzer Niklas Beck Richtung Hegauer Tor, der Torspieler war bereits überwunden, da nahm der Feldspieler Julian Bayer verhinderte den Siegtreffer und das erste Tor des Konstanzer Kapitäns, indem er den Ball mit der Hand über die Latte lenkte. Folgerichtig Feldverweis für Bayer und Strafstoß für die Konstanzer in der 87. Spielminute. Diesen verwandelte Marko Milos sicher zum etwas glücklichen 2:1 für die Gastgeber. Die Hegauer warfen nun noch mal alles nach Vorne, um zumindest einen Punkt zu retten. Bereits in der Nachspielzeit spielte sich Lewandowski auf der rechten Seite frei, paßte auf Marvin Kiefer, der unsanft im Strafraum gebremst wurde. Marko Milos trat in der 93. Spielminute erneut zum Strafstoß an, verwandelte diesen zum 3:1 und erzielte quasi mit dem Schlusspfiff innerhalb von 7 Minuten einen Hattrick. Die Konstanzer haben mit viel Moral die Partie gedreht, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, der Sieg fiel sicher um ein Tor zu hoch aus.

 

Zu erwähnen wäre noch die souveräne Leistung des jungen Schiedsrichters, der um die Brisanz des Derbys und der spannenden Tabellensituation wußte und die Partie sehr sicher leitete.

 

Die U19 geht nun in die Osterpause und muss aus der Ferne die Ergebnisse einer Reihe Nachholspiele beobachten und kann die Tabellensituation nach der Osterpause wieder aktiv mitgestalten. Die Hegauer haben sich in Folge der dritten Niederlage in Folge wohl erst mal aus dem Titelkampf verabschiedet. Die Konstanzer U19 spielt am 7.4. bei der SG Zelt, die ein schwer einzuschätzender Gegner sind.


Tore: 0:1 Vilanova Ferreira (64.), 1:1 Milos (83.), 2:1 Milos (87. FE), 3:1 Milos (90.+3 FE)

 

Es spielten:

Loui Weber, Marco Thiemann, Mark Henke, Niklas Beck (C), Niklas Marder, Marius Glassner, Philip Koschnik, Marko Milos, Marvin Kiefer, Daniel Matumona, Lewandowski Sonko, Julian Shergill