U17: Souveräner Sieg im Schwarzwald

FV Tennenbronn – SCKW U17 // 1:5 (0:2)


FV Tennenbronn – SC Konstanz–Wollmatingen U17 // 1:5 (0:2)

Vor der Osterpause ging es für die U17 noch einmal in den Schwarzwald zu einem Flutlichtspiel in Tennenbronn. Nach zwei Unentschieden zum Jahresauftakt lag der Fokus klar auf Sieg und der Rückkehr in die Erfolgsspur.

Wie erwartet entwickelte sich das Spiel von Beginn an: Der SC war dauerhaft in Ballbesitz und musste sich die Lücken in einem gut gestaffelten und tief stehenden Defensivverbund des Gastgebers suchen. Beim ersten Schritt in Richtung Auswärtssieg half gerade diese Defensive etwas unfreiwillig. Danijel Muzar trat einen Freistoß von der rechten Strafraumkante hinein und die Kopfballabwehr flog in hohem Bogen unhaltbar ins Toreck zur frühen Führung für die U17 (4‘). Der SC ließ Ball und Gegner über weite Strecken laufen, bestimmte das Geschehen durchgängig und erarbeitete sich Chance um Chance, ließ diese aber alle ungenutzt liegen. Doch im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen hielt die Mannschaft das Tempo weiter hoch und setzte immer weiter nach. Die Belohnung hierfür war das zweite Tor nach 25 Minuten, als Kevin Zysset einen weiten Einwurf von Bennet Ukaj an den Torschützen Vincenzo Galli weiterleitete, der dann aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte. Bis zur Halbzeit ging das Spiel weiter vorwiegend auf das Tor des FVT, dieser zeigte jedoch ein ums andere Mal mit schnell vorgetragenen Kontern, dass jederzeit mit ihnen zu rechnen war.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte der SCKW schnell ein Zeichen setzen und nutzte gleich die erste Gelegenheit zum nächsten Tor. Manuel Pfeifer bediente mit einem schönen Zuspiel Vincenzo Galli, der auch diese Chance eiskalt zum 0:3 nutzte (42‘). Mit diesem Treffer waren die allerletzten Zweifel beseitigt, wer an diesem Abend das Feld als Sieger verlassen wird, der SC ließ aber nicht nach und hielt das Tempo trotz der extrem angespannten Personallage weiter hoch. Nachdem in der Folge einige beste Gelegenheiten liegen gelassen wurden, nutzte in der 65. Minute Giovanni Carè die Chance auf Zuspiel von Vincenzo Galli seine persönliche Torflaute zu beenden (0:4). Leider ging dann für einen kurzen Moment die Konzentration verloren und aus einer Großchance für Konstanz fiel der verdiente Ehrentreffer für Tennenbronn. Frei vor dem Tor wurde der Ball leichtfertig in die Füße des Gegners gespielt, der dann schnell über wenige Stationen vor das Tor der U17 kam und trocken einschoss (66‘). Doch dann übernahm der SC wieder das Kommando und drückte auf einen weiteren Treffer, den zwei Minuten vor dem Abpfiff erneut durch Vincenzo Galli erzielt wurde. Yannik Stojic hielt den Ball mit starkem Einsatz im Spiel, so dass er dem Torschützen in die Füße rollte. Nach einem kurzen Antritt stand er dann alleine vor dem Keeper, eine Chance, die er sich nicht mehr nehmen ließ (78‘).

Pünktlich vor der kurzen Pause, die nach Ostern mit dem Derby gegen die zweite Vertretung des FC Radolfzell beendet wird, wurde der erste Dreier des Jahres eingefahren. Eine gute Grundlage für diese nächste Partie und mit Blick auf die im April wartenden Aufgaben.


Tore:  0:1 Eigentor (4‘), 0:2 Vincenzo Galli (25‘), 0:3 Vincenzo Galli (42‘), 0:4 Giovanni Carè (65‘), 1:4 (66‘), 1:5 Vincenzo Galli (78‘)


Es spielten:

Nicolas Flöß, Bennet Ukaj, Cedric Hügle, Tobias Wunsch, Dien von Stachelski, Roni Thaqi, Danijel Muzar, Manuel Pfeifer, Kevin Zysset, Giovanni Carè, Vincenzo Galli, Linus Müller, Yannik Stojic