U17: Doppeltes Unentschieden zum Jahresauftakt

SCKW U17 - SV Weil // 1:1 (1:0)

SC Pfullendorf II - SCKW U17 // 1:1 (1:0)


SC Konstanz-Wollmatingen U17 - SV Weil // 1:1 (1:0)

Zum ersten Heimspiel des Jahres empfing die U17 den SV Weil. Der Gast stellte sich als der erwartet hartnäckige und schwer zu bespielende Gegner dar und heimste sich einen Punkt ein.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: kaum eine Zeigerumdrehung war vergangen und der Ball lag im Netz. Roni Thaqi überlief auf der linken Außenbahn seinen Gegenspieler, brachte den Ball scharf vor das Gehäuse und Vincenzo Galli vollendete zur frühen 1:0-Führung. Fortan spielte sich das Geschehen fast ausschließlich vor dem Gästetor ab. Ein ums andere Mal fanden die Spieler des SCKW mit ihren Pässen in die Tiefe eine Lücke im Weiler Abwehrverbund, doch entweder war der Pass zu scharf oder zu ungenau gespielt, so dass keine rechte Torgefahr entstand. Fand das Zuspiel seinen Empfänger scheiterten die Konstanzer immer wieder frei vor dem Tor und vergaben so allein bis zur Pause vier, fünf beste Torgelegenheiten.

Nach der Pause änderte sich nichts am Bild: der Gastgeber drückte weiter, ohne das nötige Abschlussglück zu haben. Wieder und wieder wurden die Angreifer freigespielt, konnten den Ball aber aus teilweise bester Position nicht im gegnerischen Tor unterbringen. So bewahrheitete sich leider wieder eine alte Fußballweisheit und mit einem einzigen Freistoß wurde die Fahrlässigkeit bestraft. Ein Freistoß kurz hinter der Mittellinie trat der SVW vor das Konstanzer Tor, wo sich die Abwehrspieler nicht einigen konnten, so dass der Ball schließlich zum Ausgleich über die Linie rollte (68'). In der verbleibenden Spielzeit versuchte der SC noch mal mit wütenden Angriffen ein Tor zu erzielen, scheiterte aber auch in der Nachspielzeit mit einer weiteren Großchance.

So bleibt die U17 auch im 14. Saisonspiel weiter ungeschlagen und in 2018 noch ohne Sieg, muss nun aber leider schon mit einem Auge darauf schielen, was der große Konkurrent Hegauer FV macht. Nichts desto trotz ist die Saison bei noch 8 ausstehenden Spielen lang genug, dass im Kampf um Platz 1 noch keine Vorentscheidung gefallen ist.


Tore:  1:0 Vincenzo Galli (1'), 1:1 (68')


Es spielten:

Ivaylo Balanov, Cedric Hügle, Bennet Ukaj, Tobias Wunsch, David Wientges, Roni Thaqi, Dien von Stachelski, Danijel Muzar, Lennart Schwarz, Giovanni Carè, Vincenzo Galli, Fabian Stöhr, Manuel Pfeifer, Kevin Zysset


SC Pfullendorf II - SC Konstanz-Wollmatingen U17 // 1:1 (1:0)

An einem Mittwochabend startete der SCKW mit einem Auswärtsspiel auf dem bitter kalten und von Schnee umsäumten Hartplatz in Pfullendorf ins Jahr 2018. Wie eingefroren kamen die Spieler nur schwer in die Gänge und konnten am Ende noch einen glücklichen Punkt ergattern.

Schon nach wenigen Augenblicken hatte die U17 nach einem schnellen Angriff über die rechte Außenbahn die Chance auf eine frühe Führung, der Ball verpasste das Tor aber knapp. Doch aus einem erwarteten Sturmlauf wurde nichts. Sehr schnell war klar, dass der SCP nicht die gleichen Fehler wie im Hinspiel begehen wollte und versuchte die Null so lange es geht zu halten. Kompakt stand die Mannschaft, verschob sehr gut und verdichtete alle wichtigen Räume. So war kaum ein Durchkommen durch das Zentrum und auch über Außen fiel es sehr schwer. Und wenn das Team sich den Weg zum Tor freispielen konnte, scheiterte man am gegnerischen Keeper. Pfullendorf verlegte sich über weite Strecken auf das Verteidigen des eigenen Tores, setzte aber immer wieder vereinzelte und dann oft auch gefährliche Angriffe bei Ballgewinn. Einen dieser Konter nutzen sie kurz vor der Pause zur Führung (37').

Dem SCKW blieb auch nach dem Seitenwechsel ausreichend Zeit das Spiel zu seinen Gunsten zu gestalten, allein an der Umsetzung haperte es. Der Gastgeber verstand es immer besser die Angriffe der U17 schon frühzeitig effektiv zu stören und völlig aus dem Rhythmus zu bringen. Dabei suchten sie immer wieder mit einzelnen Kontern die Entscheidung herbei zu führen. Aus dem Spiel heraus fand der SC kein Mittel ernsthafte Torchancen zu kreieren und auch Einzelaktionen führten nicht zum Erfolg. Als das Spiel schon gelaufen schien, bekam der SCKW nach einem Foul unmittelbar vor dem Strafraum noch einen Freistoß zugesprochen. Lennart Schwarz nahm sich ein Herz und versenkte den Ball rotzfrech in die Mitte des Tores unter der Latte zum Ausgleich und versetzte dem Gegner damit einen schweren Schlag, fast zeitgleich mit dem Abpfiff.

Den Jahresauftakt hatte sich wohl jedermann etwas anders vorgestellt. Doch aufopferungsvoll kämpfende Pfullendorfer haben sich im Laufe des Spiels den Punkt mehr als verdient und der SC kann am Ende froh sein, einen Punkt aus dem Linzgau mitgenommen zu haben. Ein Punkt, der in der Endabrechnung noch sehr wichtig sein kann!


Tore:  1:0 (37'), 1:1 Lennart Schwarz (80')


Es spielten:

Nicolas Flöß, Tobias Wunsch, Cedric Hügle, Dien von Stachelski, Roni Thaqi, David Wientges, Danijel Muzar, Manuel Pfeifer, Kevin Zysset, Vinzenco Galli, Giovanni Carè, Lennart Schwarz, Bennet Ukaj