U17: Punkteteilung im Spitzenspiel

SCKW U17 – Hegauer FV // 2:2 (0:0)


SC Konstanz–Wollmatingen U17 – Hegauer FV // 2:2 (0:0)

Nach ihrem Aufstieg in die Landesliga spielte der Hegauer FV eine beeindruckende Runde und blieb bis zum 9. Spieltag ebenso verlustpunktfrei wie die U17, schoss dabei allerdings noch ein paar Tore mehr. So kam es nicht nur zum absoluten Spitzenspiel, sondern auch zum Treffen der besten Offensiv- auf die beste Defensivreihe der Liga. Es entwickelte sich eine über weite Strecken intensive Auseinandersetzung mit vielen knappen Entscheidungen, in der der SC das Pendel trotz optischer Überlegenheit nicht zu seinen Gunsten ausschlagen lassen konnte.

Beide Teams begannen mit großem Respekt voreinander, wohlwissend um die Stärken des Kontrahenten. Hegau stand recht hoch, ließ der U17 viele Räume für das gefährliche Spiel in die Spitze. Gleich in den ersten zehn Minuten hatte Kevin Zysset zwei aussichtsreiche Gelegenheiten für die U17. In der ersten wurde sein Abschluss aus ungünstigem Winkel noch zum Eckball geklärt (7‘) und drei weitere Minuten später behielt der Torhüter in dem Duell die Oberhand. Der HEV stellte anschließend von Dreier- auf Viererkette um, stand tiefer und verhinderte so weitere Durchstöße in die Tiefe. Selbst zeigte der Gast kaum offensive Aktionen, die brandgefährlichen Spieler wurden vom SCKW konsequent aus dem Spiel genommen und allen voran der mit weitem Abstand in der Torjägerliste führende Jannik Lattner. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Giovanni Carè noch eine Chance, doch sein Schuss landete knapp neben dem Pfosten am Außennetz.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel deutlich an Fahrt auf. Konstanz wollte das Übergewicht endlich in Tore umwandeln und drückte die Hegauer immer weiter in die Defensive. Es dauerte dann auch nur kurz und der erste Erfolg stellte sich ein. Manuel Pfeifer spielte Vincenzo Galli im Strafraum mit einem perfekt getimten Pass frei und der ließ dem Gästekeeper mit einem Schuss ins lange Eck keine Chance. Die Freude währte jedoch nur kurz und in Folge eines Ballverlustes im Spielaufbau auf der rechten Seite kam der Ball schnell über die eigene Linke zum Toptorjäger der Liga, der parallel zum Strafraum nach innen zog und mit einem satten Schuss ins lange Eck Nicolas Flöß keine Chance ließ – der Ausgleich nach 45 Minuten. Fortan war die Partie offener und auch der HEV suchte vermehrt den Weg nach vorne, das Chancenplus blieb jedoch beim Gastgeber. Lennart Schwarz‘ Schuss von der Strafraumlinie konnte der Torhüter noch um den Pfosten lenken (56‘), im Anschluss an einen Eckball setzte David Wientges einen Kopfball knapp neben das Gehäuse. Aber auch der Torhüter des SCKW konnte sich auszeichnen. In einer Hegauer Drangphase tauchte ein Angreifer alleine vor dem Tor auf, Nicolas Flöß parierte seinen Abschluss allerdings stark mit dem Fuß (64‘). Als sich schon alle auf ein 1:1 als Endergebnis einstellten, setzte sich der SC über die linke Seite durch und leitete den Ball über Tobias Wunsch auf den eingewechselten Dien von Stachelski weiter, der mit einem schönen Rechtsschuss dem Goalie keine Abwehrchance ließ und den Gastgeber wieder in Führung brachte. Das Gefühl des sicheren Sieges wurde aber nur wenige Augenblicke später jäh zerstört. Ein weiter Ball des Gastes konnte nicht geklärt werden, Kevin Kohler startete aus stark Abseits verdächtiger Position und enteilte der Konstanzer Abwehrreihe. Sein platzierter Schuss ins Eck führte zum finalen Ausgleich unmittelbar vor dem Schlusspfiff (79‘).

Durch die unglückliche Punkteteilung, die sich für viele aufgrund des Zustandekommens wie eine Niederlage anfühlt, bleibt es der U17 verwehrt die alleinige Tabellenführung zu übernehmen, setzt aber die Serie ungeschlagener Spiele trotz anhaltender Rückschläge durch Verletzungen weiter fort. Oben dran bleiben und bei einem Ausrutscher des Hegauer FV parat zu sein ist daher auch das Motto in der kommenden Woche beim Auswärtsspiel bei der SG Steinen-Höllstein in Maulburg, der letzten Auswärtsfahrt des Jahres 2017.


Tore: 1:0 Vincenzo Galli (42‘), 1:1 (42‘), 2:1 Dien von Stachelski (77‘), 2:2 (79‘)


Es spielten:
Nicolas Flöß, Tobias Wunsch, David Wientges, Fabian Stöhr, Roni Thaqi, Manuel Pfeifer, Danijel Muzar, Nico Schillinger, Lennart Schwarz, Kevin Zysset, Giovanni Carè, Vincenzo Galli, Dien von Stachelski