U19: Kurioses Ergebnis

SCKW U19 - SG Steina-Schlüchtal // 4:4 (3:2)


SC Konstanz–Wollmatingen U19 - SG Steina-Schlüchtal // 4:4 (3:2)

Bei herrlichem Herbstwetter empfing die U19 des SC den Tabellenzweiten der SG Steina-Schlüchtal. Nach wie vor sind in der Landesliga die ersten 6 Teams der Tabelle sehr nah beieinander und jedes Spiel ist ein Schlüsselspiel. Die U19 begann konzentriert und bereits in der 1. Spielminute fiel die Führung. Der enorm fleissige Alireza Yaghoobi erläuft an der gegnerischen Grundlinie einen eigentlich schon verlorenen Ball und flankt diesen weit in den Fünfmeterraum. Der wache Marius Glassner verwandelt die Flanke per Kopf zur frühen 1:0 Führung. Die Konstanzer liessen sich weitgehend in die eigene Hälfte fallen und liessen dem Gegner Ball und Raum bis zur Mittellinie. Die linke Seite der Konstanzer war an diesem Tag nicht so sattelfest wie gewohnt, schon in der 3. Minute prallt ein Distanzschuss aus 20 Metern an die Latte. Erneut über die linke Seite der Konstanzer konnte sich schon in der 11. Spielminute Thomas Lang durchsetzen und den Torspieler Loui Weber mit einem sehenswerten Heber überlisten. Jetzt wurden die Konstanzer etwas aktiver und nahmen das Heft in die Hand. Eine erneute Hereingabe durch Alireza Yaghoobi konnte wieder Marius Glassner in Spielminute 28 zur 2:1 Führung verwandeln. Die SG agierte nun mit weiten Bällen aus dem Halbfeld in den Strafraum. Ein etwas unglückliches defensives 1:1 Verhalten der Konstanzer Innenverteidigung führte zu einem Foulelfmeter, den Jannik Kaiser sicher zum 2:2 Ausgleich verwandelte. Fast Im Gegenzug konnte Alireza Yaghoobi im gegnerischen Strafraum ebenfalls nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Thiemann in der 40. Spielminute zum 3:2. So ging es in die Halbzeitpause. Es galt, die spielerischen Vorteile auszuspielen und sich vom Gegner nicht deren Konzept aufzwängen zu lassen.

 

Und schon kurz nach Anpfiff zur zweiten Hälfte konnte sich Marko Milos im Fünfmeterraum gegen zwei Gegner durchsetzen und in der 50. Minute einen zwei Torevorsprung für die Konstanzer erzielen.

Die SG machte es den Konstanzern an diesem Tag nicht leicht: Das spielstarke Mittelfeld wurde gepresst und es fiel den Konstanzern schwer, das Spiel zu beruhigen. Nach jeder Balleroberung im Mittelfeld beförderte die SG den Ball schnell in den Strafraum der Konstanzer und an der Strafraumecke liess sich die Innenverteidigung erneut zu einem unnötigen Foul hinreißen. Erneut Strafstoß gegen die Konstanzer, den erneut Jannik Kaiser sicher zum Anschlusstreffer verwandelte. Der jungen Konstanzer Mannschaft war anzusehen, dass sie das Ergebnis nur noch verteidigen wollte und es kam keine Ruhe mehr ins eigene Spiel. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten sorgten für eine hitzige Partie. Ein Freistoß auf Höhe der Mittellinie segelte 50 Meter durch die Hälfte der Konstanzer und Samuel Gantert konnte kurioserweise völlig unbedrängt von Abwehr und oder Torspieler zum verdienten 4:4 ausgleichen.

 

Mit viel Kampf und Unruhe brachten die jungen Konstanzer das Ergebnis über die Zeit.

Ein Spiel, bei dem der Gegner mehr wollte und mehr investierte und zu Recht einen Punkt vom Fürstenberg entführt hat.

 

Am kommenden Samstag geht es wieder in eine 6-Punktepartie. Der Tabellennachbar SG Heiligenberg erwartet die U19 um 16:00 in Aach-Linz.


Tore: 1:0 Glassner (1.), 1:1 Lang (11.), 2:1 Glassner (28.), 2:2 Kaiser (36.), 3:2 Thiemann (40.), 4:2 Milos (50.), 4:3 Kaiser (64.), 4:4 Gantert (88.)

 

Es spielten:

Anton Köhler, Marco Thiemann, Mark Henke, Niklas Beck (C), Arian Durandish, Niklas Marder, Marius Glassner, Philip Koschnik, Marko Milos, Marvin Kiefer, Jonas Klökler, Alireza Yaghoobi, Levin Sers, Daniel Matumona