Frauen: Punkte aus der Hand gegeben

FSG Zizenhausen - SC Konstanz-Wollmatingen // 4:1 (1:1)


FSG Zizenhausen - SC Konstanz-Wollmatingen // 4:1 (1:1)

Zum Spiel gegen Zizenhausen war die Mannschaft eigentlich fast komplett, was ein gutes Zeichen für das Spiel sein sollte. Nach einer längeren Wartezeit und einem verspäteten Anpfiff war die Mannschaft allerdings nicht auf der Höhe und kassierte gleich in der ersten Minute das Gegentor. Vorher hatten die Konstanzerinnen allerdings schon die bessere Chance zur Führung und die Torhüterin hatte Pech, dass nach der Abwehraktion der Ball noch in das Tor fand. Die Konstanzerinnen mussten sich dann erst finden und vor allem in der Abwehrarbeit ins Spiel kommen. In der 36. Minute konnte Luise dann völlig verdient ausgleichen. In der Folge bis zur Halbzeit rettete für Zizenhausen noch einmal der Pfosten und die Latte. Die zweite Hälfte begann genauso verkorkst wie die erste Hälfte. Nach einem langen Ball auf die Außenbahn, einer guten Rettungsaktion von Marion war die Abwehr nicht mitgelaufen und Zizenhausen erzielte vor dem leeren Tor die Führung. Als dann noch ein Weitschuß knapp unter der Latte einschlug, kam Konstanz kaum auf die Beine. Die Mannschaft kämpfte und musst noch einen Gegentreffer hinnehmen. Ein Foulelfmeter für Konstanz ging am heutigen Tage auch nicht ins Tor. Nach dem Foul zum Elfmeter musste Jessi, die gerade eingewchselt wurde, das Spiel verletzt beenden und Konstanz spielte zu zehnt. Am Ende bleibt, dass die vergebenen Chancen am Ende das Spiel entschieden haben. Dies gilt es jetzt abzustellen.


Tore: 1:0 (1' Hannah Tieke), 1:1 (36' Luise), 2:1 (49' Hannah Tieke), 3:1 (57' Isabell Schilling), 4:1 (69' Lea Endres)

Schiedsrichter: Jean-Claude Tsimba

 

Aufstellung: Marion, Alexandra, Gaia (81' Antonia), Judith (57' Marina), Johanna (59'Larissa),  Ella, Lena, Luise, Birte, Lisa, Louisa (74' Jessi)