U19: Erste Niederlage in der Saison

Hegauer FV - SCKW U19  // 3:2 (2:1)


Hegauer FV - SC KOnstanz-Wollmatingen U19 // 3:2 (2:1)

Spiele beim Hegauer FV sind immer etwas sehr besonderes. Meist ist die Atmosphäre durch sehr engagierte Zuschauer bei oft überforderten Schiedsrichtern so erhitzt, daß es einer besonderen Mentalität bedarf, um die Punkte aus dem Hegau zu entführen. Betrachtete man die Tabelle vor dem Spieltag, so war klar, dass es um ein richtungsweisendes Spiel geht. Bei einem durchaus möglichen Auswärtserfolg hätte man sich an der Tabellenspitze festsetzen können. Danach sah es auch zu Beginn von aus. Die Konstanzer ließen in Ruhe den Ball durch ihre Reihen laufen, gewannen die wichtigen Zweikämpfe und die Hegauer hatten zunächst keinerlei Spielanteile. Durch eine schöne Kombination vor dem Strafraum des Gegners konnte unser Stürmer Ali Yaghoobi freigespielt werden, der bereits in der 7. Spielminute mit einem satten Schuß von der Strafraumgrenze das wunderschöne 0:1 erzielte.  Das gab dem Spiel der Konstanzer die notwendige Ruhe. Der Ball lief weiterhin sicher durch die eigenen Reihen. Eine kuriose Entscheidung des sehr unsicheren Schiedsrichters sorgte für einen krassen Bruch im Spiel. Als die Hegauer zum ersten mal in die Nähe des Strafraums der Konstanzer kamen und ein Ball zur Ecke geklärt wurde, kam ein Pfiff des Schiedsrichters mit der Entscheidung Strafstoß. Weder die Hegauer noch die Konstanzer wußten wieso. Es hat einige Minuten gedauert, bis sich Steven Vogel in der 23.Minute dann den Ball nahm und sicher zum Ausgleich verwandelte. Die jungen Konstanzer ließen sich dadurch total aus dem Konzept bringen und in die eigene Hälfte drängen. Ein nicht geklärter Eckball wurde kurz vor dem Pausenpfiff von der Strafraumgrenze durch Pascal Gartmaier zur 2:1 Führung der Hegauer verwandelt.

 
Durch eine ruhige Ansprache in der Halbzeit kam das Konstanzer Team in Hälfte zwei konzentriert ins Spiel zurück und erspielte sich einige Möglichkeiten, in Spielminute 48 traf Alireza Yaghoobi mit einem beherzten Schuß von der Strafraumgrenze die Unterkante der Latte. Drei Minuten später behielt Marco Milos ebenfalls an der Strafraumgrenze die Nerven, zielte ein bisschen besser als sein Kollege und markierte in der 51. Minute den verdienten Ausgleich. Die Konstanzer bestimmten weiterhin das Spiel. Ein selten vorgetragener Angriff der Hegauer im Strafraum der Konstanzer, bei dem die Hegauer mehrmals zum Torabschluss aus Abseitspositionen kamen, mehrmals durch die Konstanzer abgewehrt wurde bis schlussendlich der Ball im Tor landete. Als alle Spieler auf dem Feld auf die Abseitsentscheidung des Schiedsrichters warteten, zeigte dieser auf den Mittelpunkt. Dann erst brach der Jubel bei den Hegauern aus. Die junge Truppe der Konstanzer warf etwas unstrukturiert alles nach Vorne, ohne sich wirklich klare Chancen zu erspielen und die Hegauer waren durch einige Konter sehr gefährlich. Eine unnötige Niederlage. Die jungen Konstanzer müssen lernen, ruhiger zu bleiben und sich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. In der in dieser Saison sehr ausgeglichenen Landesliga trennen Platz 1 und Platz 6 lediglich 3 Punkte. Es verspricht eine sehr spannende Saison in dieser Liga zu werden.

Tore: 0:1 Yaghoobi (7.), 1:1 Vogel (23.), 2:1 Gartmaier (45.), 2:2 Milos (51.), 3:2 Vogel (63.)

 

Es spielten:

Anton Köhler, Marco Thiemann, Mark Henke, Niklas Beck (C), Arian Durandish, Niklas Marder, Philip Koschnik, Marko Milos, Marvin Kiefer, Jonas Klökler, Alireza Yaghoobi, Levin Sers, Daniel Matumona, Mouray Tan