U17: Hoch verdienter Auswärtssieg

SV Weil - SCKW U17 // 1:4 (0:1)


SV Weil - SC Konstanz-Wollmatingen U17 // 1:4 (0:1)

Am dritten Spieltag stand mit einer der weitesten Auswärtsfahrten auch ein richtungsweisendes Spiel für die U17 auf dem Plan. Das Aufeinandertreffen mit dem gastgebenden SV Weil entwickelte sich bei tollem Septemberwetter zu einem intensiven Willensspiel mit einem erfolgreichen Ende für den SCKW.

Der Gastgeber zog seine Lehren aus den beiden deutlich verloren gegangenen Partien des letzten Jahres. Er begann gut organisiert, eng gestaffelt und diszipliniert. So boten sich dem SC kaum Räume zum Kombinationsspiel und es zeichnete sich früh ab, dass Geduld gefordert war. Bei aller Disziplin versteckte sich der SVW nicht und versuchte offensive Akzente setzen zu können, wurde allerdings von einem umsichtig agierenden Mittelfeld um Nico Schillinger und Manuel Pfeifer daran gehindert. Es entwickelte sich ein schneller, intensiver und vor allem kurzweiliger Schlagabtausch mit deutlichen Feldvorteilen beim Gast aus Konstanz. Es dauerte eine ganze Weile, bis sich die Geduld auszuzahlen begann. Mit einem schönen Seitenwechsel setzte Dien von Stachelski Roni Thaqi ein, der auf der linken Seite bis zur Grundlinie vorstoßen konnte und den Ball vors Tor brachte. Im Zentrum fand er Vincenzo Galli, der aus kürzester Distanz dem Gegner keine Chance ließ und zur 0:1-Führung traf (24'). In der Folge erarbeitete sich die Mannschaft noch einige aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten, doch die Präzision reichte nicht aus.

Auch in Durchgang Zwei lag das Kommando eindeutig auf der Seite der U17 und die erspielten Chancen konnten nicht verwertet werden. Unter anderem scheiterte Kevin Zysset mit einem sehenswerten Schuss am überragend reagierenden Torhüter - Niclas Stark - des SV Weil, der an diesem Tag noch einige weitere Chancen der Konstanzer mit starken Paraden vereitelte. So kam es, wie es in solchen Spielen eigentlich immer kommt. Ein Angriff des SVW wird unnötig zu einem Eckball geklärt und bei dessen Ausführung kommt im Zentrum Khalil Droubi unbedrängt zum Kopfball, den er für den Gästekeeper unerreichbar im Tor unterbringen konnte - 1:1 nach 54 Spielminuten. Dass die Mannschaft mit diesen "Rückschlägen" aus dem Nichts umgehen kann, bewies sie nun zum dritten Mal in Folge. Wieder gelang eine umgehende Antwort auf einen 1:1-Ausgleich. Kevin Zysset eroberte den Ball und schloss bereits zwei Minuten nach dem Ausgleich zur erneuten Führung ab (56'). Mit diesem Tor war der Mut der Weilerer etwas gebrochen und der SC hielt das Tempo hoch. Über die Außen wurde Chance um Chance kreiert. Nach 66 Minuten belohnte sich Tobias Wunsch mit einem Billardtor nach Vorarbeit per Zidane-Trick von Nico Schillinger mit dem 1:3 und sorgte damit für die Vorentscheidung. Sieben Minuten vor dem Abpfiff gelang dem SCKW noch der vierte Treffer mit einem mittlerweile bewährten Spielzug: Giovanni Carè leitete den Ball weiter auf Vincenzo Galli und dieser erzielte mit seinem zweiten Treffer des Tages den 1:4 Endstand (73'). Die Partie plätscherte dann ein wenig ihrem Ende entgegen. Weil fand keinen Ansatz mehr und die U17 ließ es im Sonnenschein etwas langsamer angehen.

Nach einem starken und vorbildlichen Auftritt in der Fremde wurde ein weiterer hoch verdienter Sieg eingefahren, der durchaus auch noch ein bisschen höher hätte ausfallen können. Zu deutlich war auch in diesem Spiel die Überlegenheit der Konstanzer. Mit 9 Punkten nach drei Spielen kann man daher auch von einem gelungenen Start sprechen. Bereits am Freitag kann um 19:30 Uhr am Waldheim in einem Flutlichtspiel die Bilanz gegen den FV Tennenbronn ausgebaut und die Tabellenführung gefestigt werden.


Tore: 0:1 (24') Vincenzo Galli, 1:1 (54'), 1:2 (56') Kevin Zysset, 1:3 (66') Tobias Wunsch, 1:4 (73') Vincenzo Galli

Es spielten:
Ivaylo Balanov, David Wientges, Cedric Hügle, Fabian Stöhr, Dien von Stachelski, Manuel Pfeifer, Nico Schillinger, Roni Thaqi, Giovanni Carè, Vincenzo Galli, Kevin Zysset, Tobias Wunsch, Felix Baingo, Bennet Ukaj, Alessio Ciancio