U15: Schwache 1. Halbzeit verhindert Auswärtssieg

SG DJK Donaueschingen - SCKW U15 // 2:2 (1:0)


SG DJK Donaueschingen - SC Konstanz-Wollmatingen U15 // 2:2 (1:0)

Nach 2 Unentschieden zu Saisonbeginn sollte beim Aufsteiger in Donaueschingen eigentlich der erste Saisonsieg eingefahren werden. Doch bereits beim Aufwärmprogramm zeigte sich, dass die Mannschaft an diesem Tag nicht die nötige Konzentration und Einstellung vorhanden war.

 

So waren auch die ersten 40 Minuten die schwächste Leistung der Konstanzer in dieser Saison. Langsamer Spielaufbau, keine Bewegung im Mittelfeld und viele unnötige Ballverluste prägten das Spiel der Gäste. So dauerte es fast bis zur 30. Minute ehe zum ersten Mal schnell in die Spitzen gespielt wurde und gleich 2,3 hochkarätige Chancen heraus sprangen, wobei ein schöner Spielzug auch im Tor der Donaueschinger landete, aber als vermeintliches Abseits vom Schiedsrichter interpretiert wurde. Wer dies nun aber als Weckruf interpretierte sah sich getäuscht. Kurz vor der Pause segelte eine Flanke in den Strafraum, die Lars Ganzhorn – wie in dieser ersten Hälfte typisch – völlig unbedrängt zur 1 – 0 Pausenführung einköpfen konnte.

 

Nach einer lautstarken Halbzeitansprache stimmte dann zumindest die Einstellung und die Konstanzer. Nach wie vor gab es zwar einige Abstimmungsschwierigkeiten im Konstanzer Spielaufbau, die zu der ein oder anderen Donaueschinger Chance führte. Aber nun dominierten die Seehasen die Partie und eine Reihe von hochkarätigen Tormöglichkeiten, die zunächst leichtfertig vergeben wurden, war die Folge. In der 57. Minute war es dann soweit, als Konstantin Hahn in die Spitze geschickt wurde und sich im 1 – 1 gegen den guten Heimtorwart durchsetzen konnte. Als Cedrik Lingner in der 70. Minute dann mit einem wuchtigen Kopfball die lang ersehnte Führung erzielte, sah es so aus, als könne man mit einer durchwachsenen Leistung doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen. In der 2. Minute der Nachspielzeit hatte der ansonsten gute Schiedsrichter hier aber wohl etwas dagegen. Zur Überraschung aller und zum Entsetzen der Konstanzer entschied er direkt an der Strafraumgrenze auf Freistoß für Donauescheingen, den Florian Vöckt sehenswert zum 2- 2 Endstand verwandelte

 

Es bleibt die Erkenntnis, dass in einer ausgeglichen Verbandsliga 90 %, oder noch weniger wie in der 1. Halbzeit, nicht für 3 Punkte ausreichen. Da das kommende Wochenende spielfrei ist, bleiben nun 2 Wochen um die Mannschaft wieder auf Kurz zu bringen und auf die kommenden Aufgaben einzuschwören.


Tore: 1:0 (32') L. Ganzhorn, 1:1 (57') K. Hahn, 1:2 (70') C. Lingner, 2:2 (70+2’) F. Vöckt

Schiedsrichter: Sandro Pinna

 

Es spielten:

K. Barth, C. Lingner, F. Challal, N. Thaqi, M. Dusevic, M. Thum, K. Hahn, R. Schonhardt, A. Koyuncouglu, S. Tretthahn, L. Omore, S. Adeli, M. Hamad, T. Kiessling, R. Lieck