U23: Hochverdienter Heimerfolg

SC Konstanz-Wollmatingen U23 - BC Konstanz-Egg || 6:1 (3:0)


SC Konstanz-Wollmatingen U23 - BC Konstanz-Egg || 6:1 (3:0)

Nach sechs Siegen in Folge wollte die U23 die Serie gegen den noch punktlosen Tabellenletzten aus Egg ausbauen. Doch die Abgeschlagenheit und die hohen Niederlagen des Gegners verleiteten die Hausherren wohl dazu, zu selbstsicher aufzutreten und nicht mehr das umzusetzen, was die Konstanzer die letzten Spiele stark gemacht hat. Anstatt den Gegner durch eine Aneinanderreihung von vielen flachen Pässen laufen zu lassen und müde zu machen, wurde viel zu schnell versucht, mit schwierigen, meist hohen Bällen in die Spitze zu spielen. Als sich die Spieler der U23 dann doch auf Altbewährtes beschränkten, der in der ersten Halbzeit stark aufspielende Charre über links geschickt wurde und er den Ball in die Mitte auf Naschwitz brachte, ließ sich dieser zu viel Zeit, sodass die Gefahr bereinigt werden konnte. In der Folge nutzte Naschwitz eine Unachtsamkeit im Aufbau der Gäste, konnte allein auf den gegnerischen Torhüter zugehen, wurde jedoch im letzten Moment noch am Führungstreffer gehindert. Dieser gelang ihm erst wenige Minuten später nach einem schönen Pass von Heckenberger in den Lauf und einem strammen Spannstoß aus spitzem Winkel. Nun war der Bann gebrochen. Nur drei Minuten später setzte sich wiederum Charre über links durch, brachte den Ball an die Strafraumgrenze zu Heckenberger, der mit einem platzierten Rechtsschuss auf 2:0 erhöhte. Nur eine Minute später konnte sich das Geburtstagskind sogar noch einmal in die Torschützenliste eintragen. Nach einer langen Ecke von Zeller legte Riehle überlegt in die Mitte ab, wo Heckenberger dieses Mal mit seinem Linken zum 3:0 einschob. In der Folge ging diese Torflut jedoch nicht weiter, das Spiel flachte ab und die Hausherren fielen in alte Muster. So ging man mit 3:0 in die Halbzeit.


Die zweite Hälfte begann dann auch eher behäbig, bevor Naschwitz durch einen sehenswerten direkten Freistoß seinen zweiten Treffer markierte. Die Gäste aus Egg hingegen kamen während des gesamten Spiels nicht einmal gefährlich vor das Tor von Kasseckert. So musste der Schiedsrichter in der 62. Minute helfen und sprach den Eggern einen fragwürdigen Strafstoß zu, den Schels sicher verwandelte. Die Konstanzer waren während der gesamten zweiten Hälfte fast ausschließlich durch Standards gefährlich. So verwunderte es auch nicht, dass erst Sturm, dann Riehle jeweils nach einem Eckball trafen. Zunächst köpfte Brach die gut getretene Ecke von Naschwitz an die Latte, den Abpraller staubte Sturm zum 5:1 ab. Kurz vor Schluss konnten die Gäste den Eckball nicht richtig klären, sodass der Ball vor die Füße von Riehle fiel, der diesen zum 6:1-Endstand einschob.

 

Insgesamt ein völlig verdienter Sieg, wenn auch recht glanzlos. Dennoch war es der siebte Sieg in Folge, der für eine gute Ausgangssituation für die kommenden Wochen sorgte.


Tore: 1:0 Naschwitz (18'), 2:0 Heckenberger (21'), 3:0 Heckenberger (22'), 4:0 Naschwitz (51'), 4:1 Schels (62' FE), 5:1 Sturm (72'), Riehle (86')

 

Aufstellung:

Kasseckert – Breitenbach, Sturm, Riehle, Renker (Eberl 46') – Phatak, Bopp (Tsegay 58') – Charre, Zeller (Günther 46'), Heckenberger (Brach 63') – Naschwitz