U17: Schwerstarbeit

SC Konstanz–Wollmatingen U17 – SC Pfullendorf II || 1:0 (1:0)


SC Konstanz–Wollmatingen U17 – SC Pfullendorf II || 1:0 (1:0)

Zum achten Heimspiel der Saison empfing die U17 den SC Pfullendorf II. Eine Mannschaft, die im Jahr 2017 bisher noch ohne Niederlage und ohne Gegentor geblieben ist – eine harte Nuss offensichtlich. Es galt die Heimstärke unter Beweis zu stellen und die Siegesserie am Waldheim weiter auszubauen.

Kurz nach dem Anpfiff hätte es fast schon geklingelt. Geklingelt im Tor des Gastes. Aber Jonas Klökler scheiterte mit einem Freistoß aus knapp 25 Metern in zentraler Position nur knapp am Torhüter des SCP. Mit diesem Startschuss verlagerte die U17 das Geschehen in die Hälfte der Pfullendorfer und setzte den Gast dort fest. Nach einer knappen Viertelstunde gab es innerhalb kürzester Zeit drei weitere gute Gelegenheiten für den SC. Eine schöne Kombination am rechten Flügel brachte den Ball in den 5-Meter-Raum der Pfullendorfer, Jonas Klökler verlängerte per Hacke zum freistehenden David Wientges, der allerdings am Gästekeeper scheiterte. Wenig später steckte Marvin Kiefer in seinem Punktspieldebüt den Ball zwischen zwei Abwehrspielern hindurch auf Giovanni Carè, der dann im 1:1 dem Torhüter der Pfullendorfer keine Chance ließ und zur Führung verwandelte (15‘). Wiederum nur wenige Augenblicke später flog ein Eckball knapp vor dem Tor an Freund und Feind vorbei. Offensiv fand der Gast bis auf einen Eckstoß nicht statt und konnte froh sein, nicht mit einem höheren Rückstand die Seiten zu wechseln.

Dass der Gast mit seinem Auftritt in den ersten 40 Minuten nicht zufrieden gewesen sein konnte, war dann auch gleich nach Wiederanpfiff zu spüren. Der SCP baute nun seinerseits Druck auf und schob das Geschehen in die Konstanzer Hälfte. Die Defensivreihen des SCKW verstanden es jedoch die Gäste vom Tor fern zu halten, so dass lediglich zwei Distanzschüsse ihren Weg auf das Tor fanden und bei beiden die Querlatte zur Hilfe kam. Die U17 ihrerseits spielte die sich bietenden Konterchancen unsauber aus und verpasste die Gelegenheit das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Je näher das Spielende kam, desto mehr geriet der Gastgeber unter Druck und begann zu schwimmen, ohne jedoch unter zu gehen. Mit Einsatz und Wille konnte die Führung über die Zeit gebracht und die drei Punkte in Konstanz behalten werden.

Mit diesem verdienten Erfolg wurde der Grundstein für das anstehende Spitzenspiel am kommenden Samstag um 16:00 Uhr im Singener Münchried-Stadion gegen den gastgebenden JFV gelegt. Zwei Teams, die sich im Rennen um die Spitzenposition der Landesliga ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Duell der beiden mit Abstand offensivstärksten Mannschaften entwickeln wird. Der SCKW will die im Hinspiel erlittene Pleite am heimischen Fürstenberg – trotz deutlichem Chancenplus – ausmerzen und dem Rivalen vom Hohentwiel einen Dämpfer verpassen.


Tor: 1:0 Giovanni Carè (15‘)

 

Es spielten:

Nicolas Flöß, Marco Thiemann, Marko Milos, Cedric Hügle, Fabian Stöhr, Manuel Pfeifer, David Wientges, Moray Tan, Jonas Klökler, Giovanni Carè, Marvin Kiefer, Dien von Stachelski, Lennart Schwarz