U17: Auswärtssieg im Topspiel

SV Weil – SC Konstanz–Wollmatingen U17 || 0:3 (0:0)


SV Weil – SC Konstanz–Wollmatingen U17 || 0:3 (0:0)

Eine Woche nach der bitteren Niederlage in Bad Dürrheim ging es für die U17 auf die weiteste Auswärtsfahrt nach Weil am Rhein zum Spitzenspiel des 15. Spieltags der Landesliga. Beim Drittplatzierten SVW sollte die Niederlage der Vorwoche vergessen gemacht und weitere Punkte im Aufstiegsrennen gesammelt werden. Es wurde das erwartet schwere und intensive Spiel.

 

Mit viel Wut im Bauch und stark fokussiert ging der SC ins Match. Schon nach wenigen Augenblicken war klar, dass eine merkliche Leistungssteigerung notwendig sein würde, um sich an diesem Tag erfolgreich auf den Heimweg machen zu können. Weil und Konstanz machten in der Defensive die Räume für den Gegner sehr eng und beide Seiten fanden lange keinen Weg durch die gegnerischen Reihen. Wie es dann häufig der Fall ist, müssen Standardsituationen für Gefahr sorgen. Die erste hatte Weil nach etwas mehr als der Hälfte der Spielzeit in Halbzeit eins. Doch ging der Ball knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug verpasste dann der SC knapp das Gehäuse der Gastgeber und es dauerte dann bis kurz vor den Pausenpfiff, ehe sich wieder der U17 eine Chance bot. Giovanni Carè scheiterte allerdings aus kurzer Distanz am Keeper des SVW. Somit ging es leistungsgerecht und torlos in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte der SCKW gleich die erste Chance. Doch ein Konstanzer Freistoß flog denkbar knapp am Tor vorbei. Als wäre dies ein Weckruf gewesen, erhöhte der Gastgeber den Druck merklich und suchte verstärkt den Weg nach Vorne. Die Konstanzer Hintermannschaft verstand es jedoch fast alle Bemühungen frühzeitig zu unterbinden. Lediglich in der 55. Minute konnte sich Weil über die rechte Seite durchsetzen und scheiterte im Abschluss an Loui Weber. Einen weiteren Weiler Angriff konnte die U17 kurz darauf auf Höhe der Mittellinie abfangen und schnell umschalten. Der kurz zuvor eingewechselte Manuel Pfeifer setzte sich auf links vehement durch und seine scharfe Hereingabe wurde von einem Innenverteidiger des SVW ins eigene Tor gelenkt – Führung nach 57 Spielminuten! Mit der Führung im Rücken erlangte die Mannschaft wieder die absolute Spielkontrolle. Der Gastgeber konnte nun kaum noch tief in die Konstanzer Spielhälfte vordringen. Der Pfosten verhinderte nach 67 Minuten den zweiten Treffer, als David Wientges sich den Ball eroberte und nach einem langen Sololauf mit rechts an diesem scheiterte. Doch 5 Minuten später war es dann so weit: Jonas Klökler leitete ein Zuspiel mit einem sehenswerten Lupfer in den Lauf von Giovanni Carè weiter. Dieser ließ alle Gegenspieler hinter sich und erhöhte auf 0:2 (71‘). Gleich in der nächsten Aktion eroberte Konstanz den Ball erneut und spielte schnell nach vorne. Im Strafraum wurde Jonas Klökler regelwidrig zu Fall gebracht und er verwandelte selbst zum Endstand von 0:3.

 

Mit diesem Sieg und der geschlossen starken Mannschaftsleistung im Rücken kann das Team voller Zuversicht auf das nächste Heimspiel gegen den SC Pfullendorf II am Samstag, den 25.03.2017 um 13:00 Uhr am Waldheim blicken. Nach den Irritationen rund um das Hinspiel werden beide Mannschaften alles daran setzen das Spiel für sich entscheiden zu können. Der SCKW kann dort die Grundlage für das nächste Spitzenspiel in der darauf folgenden Woche in bei der JFV Singen legen.


Tore: 0:1 Eigentor (57‘), 0:2 Giovanni Carè (71‘), 0:3 Jonas Klökler (72‘)

 

Es spielten:

Loui Weber, Marco Thiemann, Marko Milos, Cedric Hügle, Fabian Stöhr, Philip Koschnik, David Wientges, Moray Tan, Jonas Klökler, Alessio Ciancio, Giovanni Carè, Roni Thaqi, Daniel Matumona, Dien von Stachelski, Manuel Pfeifer