U17: Kantersieg zum Jahresbeginn

SC Konstanz-Wollmatingen U17 - FC Überlingen || 8:1 (6:0)


SC Konstanz–Wollmatingen U17 - FC Überlingen || 8:1 (6:0)

Zum Auftakt in das Jahr 2017 empfing die U17 den Absteiger aus der Verbandsliga und aktuell Tabellenvorletzten FC 09 Überlingen. Gewarnt von den erfolgreichen Spielen des FCÜ zum Jahresende 2016 ging der SC konzentriert ins Spiel und belohnte sich mit einem überlegenen Sieg.

 

Der Gast versuchte mutig in die Partie zu kommen und Konstanz früh zu attackieren. Dies ließ der Gastgeber kaum zu, da er seinerseits voll auf Angriffspressing setzte und Überlingen damit vom Anpfiff weg unter Druck setzen konnte. Die ersten lockeren Angriffsbemühungen vermochte Überlingen noch erfolgreich abzuwehren. Doch bereits nach 9 Spielminuten eröffnete Jonas Klökler mit einem direkt verwandelten Eckstoß ins hintere obere Toreck den Torreigen der ersten Spielhälfte. Der SCKW erhöhte nach der Führung den Druck noch deutlich weiter und kam anschließend fast im Minutentakt zu weiteren Torgelegenheiten. Nach 20 Minuten erhöhte Alessio Ciancio nach feiner Vorarbeit von Roni Thaqi über die linke Außenbahn auf 2:0. Keine zwei Minuten später legte Roni Thaqi erneut für Alessio Ciancio auf – 3:0! In der 25. Spielminute servierte Dien von Stachelski den Ball Moray Tan, der ein schönes Solo zum 4:0 abschloss und nur weitere vier Minuten später auf Zuspiel von Alessio Ciancio das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Direkt nach Wiederanpfiff verlor Überlingen den Ball; Dien von Stachelski eroberte ihn, scheiterte im ersten Versuch zwar am Gästekeeper, legte dann aber den zweiten Ball quer auf Alessio Ciancio, so dass dieser nur noch zum Halbzeitstand von 6:0 einschieben musste.

 

In der zweiten Spielhälfte schaltete das Team dann leider deutlich herunter und das Match glich fortan eher einem Freundschaftsspiel. Zwar erzielte Jonas Klökler nach Vorarbeit von Manuel Pfeifer nach 44 Minuten das 7:0, doch dann gab es einen Bruch im Spiel der U17 und es plätscherte nur noch dahin. Folglich kam der FCÜ in der 49. Minute noch zu einer Gelegenheit, die er nach fehlender Absprache in der Konstanzer Hintermannschaft zum Anschlusstor nutze konnte.

Bis in die letzte Spielminute passierte dann nicht mehr viel. Doch dann spielte Lennart Schwarz noch einmal Roni Thaqi auf der linken Seite frei, der in den Strafraum eindringen und mit einem satten Schuss ins lange Eck den Endstand von 8:1 markieren konnte.

 

Mit diesem in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg gegen einen völlig überforderten Gegner ist der Start ins neue Jahr gelungen. Leider wurde es nach einer guten ersten Halbzeit im zweiten Spielabschnitt versäumt das Ergebnis noch deutlich höher zu gestalten und ein Zeichen an den Rest der Liga zu senden.

 

Nun folgen zwei wichtige und schwere Auswärtsspiele in Bad Dürrheim und Weil, die beide noch im Kampf um die beiden vordersten Tabellenplätze ein Wörtchen mitreden wollen.

Los geht es am kommenden Sonntag (12. März 2017) um 13:15 Uhr in Bad Dürrheim. Bad Dürrheim wird alles daran setzen sich für die deftige Hinspielniederlage zu revanchieren.


Tore: 1:0 Jonas Klökler (9‘), 2:0 Alessio Ciancio (19‘), 3:0 Alessio Ciancio (21‘), 4:0 Moray Tan (25‘), 5:0 Moray Tan (29‘), 6:0 Alessio Ciancio (30‘), 7:0 Jonas Klökler (44‘), 7:1 (49‘), 8:1 Roni Thaqi (80‘)

 

Es spielten:

Valentin Dreher, Roni Thaqi, Marko Milos, Daniel Matumona, Fabian Stöhr, Alessio Ciancio, Philip Koschnik, Manuel Pfeifer, Dien von Stachelski, Jonas Klökler, Giovanni Carè, Moray Tan, Lennart Schwarz, Levin Sers, Cedric Hügle