U17: Blitzstart als Grundlage zum Sieg

FC 08 Villingen II - SC Konstanz-Wollmatingen U17 || 1:3 (0:2)


FC 08 Villingen II – SC Konstanz–Wollmatingen U17 || 1:3 (0:2)

Unter Flutlicht empfing der Tabellenführer unsere U17 am Villinger Friedengrund. Beide Teams wollten im Duell mit einem direkten Kontrahenten ihre Ausgangslage für die zweite Saisonhälfte verbessern und lieferten sich eine hochintensive, von großem Respekt geprägte, allerdings nicht gutklassige Auseinandersetzung.

 

Beide Mannschaften starteten mit frühem Pressing und setzten den Gegner weit in dessen Hälfte unter Druck. Durch diese Enge wurden gewonnene Bälle fast umgehend wieder verloren, so dass es mehr nach Ping-Pong denn nach Fußball aussah. Diesmal hatte der SC das Glück auf seiner Seite. Mit dem ersten Freistoß des Spiels gelang gleich die Führung. Jonas Klökler trat den Ball lang in den Strafraum der 08er und David Wientges köpfte zum 0:1 ein (2‘). Mit der Führung im Rücken erlangte die U17 mehr Sicherheit im Spielaufbau, ohne diesen nutzen zu können. Gegen Mitte der ersten Halbzeit übernahm der Gastgeber mehr und mehr die Spielkontrolle und konnte einige Akzente setzen. Wirkliche Torgefahr entstand allerdings zu keiner Zeit. Mitten in diese Versuche hinein setzte der SC einen vorentscheidenden Nadelstich: Nach Ballgewinn im Mittelfeld setzte Kevin Zysset zum Sprint an und bediente Jonas Klökler, der den Ball am aus dem Tor herauseilenden Torhüter vorbei zum 0:2 einschob (28‘). Kurz darauf hätte Philip Koschnik dem FC fast den KO verpassen können, als er im Strafraum freigespielt zum Abschluss kam, doch am Torhüter scheiterte (30‘). Bis zur Pause beschränkte sich das Team dann darauf den Vorsprung zu verwalten und die verunsicherten Villinger zu keinen Möglichkeiten kommen zu lassen.

 

Der Gastgeber berappelte sich in der Pause wieder und versuchte mit leichten Umstellungen zurück ins Spiel zu kommen. Das Spiel wurde dadurch allerdings weniger ansehnlich, da nun beide vermehrt mit langen Bällen agierten, um keine unnötigen Ballverluste am und um den eigenen Strafraum zu riskieren. So ergab sich ein permanentes und intensives, aber teilweise wildes Hin und Her, ohne dass eines der beiden Teams sich entscheidende Vorteile erarbeiten konnte. Weder Giovanni Carè konnte in der 45. Spielminute die Chance für Konstanz nutzen, noch die Villinger ihre Gelegenheiten. Die Entscheidung fiel dann durch eine Standardsituation. Nach einem Foul an Moray Tan gab es in der 67. Minute Freistoß für den SC. Aus zentraler Position knapp 20 Meter vor dem Tor erzielte Jonas Klökler das dritte Tor des Tages. Leider vermochte es die U17 anschließend nicht, das Spiel zu beruhigen. Es kam etwas Hektik auf und der Gastgeber versuchte mit allen Mitteln noch mal zurück zu kommen. Wiederum nach einem Freistoß gelang dann dem FCV sieben Minuten vor Abpfiff den zweiten Ball zum Anschlusstreffer zu verwandeln. Am durch die mannschaftliche Geschlossenheit und Willen ermöglichten verdienten Auswärtserfolg änderte dieser Treffer allerdings nichts mehr.

 

Mit diesem Sieg rückt die Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz vor. Lohn für die harte Arbeit und den Einsatz der letzten Wochen. Eine Ausgangslage, die in den noch anstehenden Spielen vieles möglich macht.

 

Zum Jahresabschluss kommt es am Sonntag, den 11.12.2016 um 12:30 Uhr am Waldheim zum Verfolgerduell mit dem SV Weil. Der Sieger aus diesem Aufeinandertreffen wird auf einem der beiden vorderen Tabellenplätze überwintern. Die U17 freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung.


Tore: 0:1 David Wientges (2‘), 0:2 Jonas Klökler (28‘), 0:3 Jonas Klökler (58‘), 1:3 (73‘)

 

Es spielten:

Nicolas Flöß, Marco Thiemann, Marko Milos, Daniel Matumona, Dien von Stachelski, Philip Koschnik, David Wientges, Moray Tan, Jonas Klökler, Giovanni Carè, Kevin Zysset, Alessio Ciancio, Roni Thaqi, Levin Sers, Manuel Pfeifer