Die Erste: Sieg beim Trainerdebüt

 

SC Markdorf - SCKW || 1:3 (0:1)

Zum Rückrundenauftakt setzte sich unsere Erste in einem hart umkämpften Spiel beim SC Markdorf durch.



SC Markdorf - SC Konstanz-Wollmatingen || 1:3 (0:1)


Mit dem 3:1-Auswärtserfolg beim SC Markdorf hat der neue Trainer Mohamed Karaki beim SC Konstanz-Wollmatingen seine Feuertaufe in der Landesliga bestanden. Die Anfangsminuten im Flutlichtspiel gehörten jedoch dem Gastgeber. Nach zwei Minuten gab Rössler den ersten Warnschuss auf das Tor von Burger ab, der aber keine Mühe hatte, den Ball zu halten. Zwei Minuten später setzte Metzler eine Ecke von Parton an den Außenpfosten, der Nachschuss von Marchoud wurde im letzten Moment abgeblockt. Dann gestalteten die Gäste das Spiel offener und kamen in der 11. Minute durch Knoll zur ersten Chance, sein Schuss ging aber über das Tor. In der 30. Minute fiel wie aus dem Nichts die Gästeführung: Ein vertikal getretener Freistoß in Höhe der Mittellinie von Schröder fand den Kopf des freistehenden Dreher, der keine Mühe hatte, zum 0:1 zu vollenden. Markdorf versuchte das Tempo zu erhöhen, einige gelungene Kombinationen sprangen dabei auch heraus, der letzte Pass fand aber nicht den Mitspieler. Der SC Konstanz-Wollmatingen versuchte, mit langen Bällen Torjäger Sven Bode in Szene zu setzen, aber auch hier blieb der Erfolg aus, sodass die Gäste zur Halbzeit einen knappen Vorsprung mit in die Kabine nahmen.

 

Nach dem Seitenwechsel hätte der Gast mit dem ersten Angriff für die Vorentscheidung sorgen können, Knoll aber fehlte nur eine Fußspitze. In der 50. Minute kam Rössler im Strafraum zu Fall, der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus. Die Gäste verstanden es immer wieder, durch taktische Fouls den Spielfluss der Heimmannschaft zu unterbrechen. So führte eine der vielen Standardsituationen zum Ausgleich. Su trat einen scharfen Freistoß in den Strafraum und Kapitän Nico Weimer erzwang mit seinem beherzten Einsatz ein Eigentor (60.) von Innenverteidiger Malek zum 1:1. Drei Minuten später verhinderte eine hervorragende Parade von Burger ein Tor des agilen Su. Ein Doppelschlag binnen drei Minuten entschied die Partie zugunsten der Gäste. Nach einem abgewehrten Eckball kam der Ball zum freistehenden Malek, der mit voller Wucht in der 71. Minute zum 1:2 traf. Der auffälligste Gästespieler Knoll erzielte in der 74. Minute das 1:3. In der 76. Minute musste dann Gästespieler Schröder mit Gelb-Rot zum Duschen. Die letzte Viertelstunde gehörte den Gastgebern, die alles versuchten, dem Spiel noch eine Wendung zu geben, doch die Gäste brachten den Sieg über die Zeit, bescherten dem SC Markdorf die vierte Heimniederlage und ihrem neuen Trainer einen gelungenen Einstand.


Tore: 0:1 (30') Dehner, 1:1 (61' Eigentor) Malek, 1:2 (71') Malek, 1:3 (74') Knoll

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Michael Kempter (Sauldorf)

Bes. Vork.: Gelb-Rot (76') für Schröder (SC Konstanz-Wollmatingen).

 

Aufstellung:

Burger - Remensperger, Malek, Schröder, Jehle - Dehner (81' Waibl), Bäumle, Trummer (46' Grimm), Knoll (86' Bienger), Braun (67' Care) - Bode