U23: Unglückliche Derbyniederlage

SG Dettingen-Dingelsdorf 2 - SC Konstanz-Wollmatingen U23 || 2:1 (1:0)


SG Dettingen-Dingelsdorf 2 - SC Konstanz-Wollmatingen U23 || 2:1 (1:0)

Nach dem verdienten Heimsieg gegen die Reserve des FC Singen wollte die U23 gegen die Zweitvertretung der SG Dettingen-Dingelsdorf eine Siegesserie starten. Die Konstanzer begannen auch konzentriert, hatten jedoch leichte Probleme mit den Platzverhältnissen. Das gewohnte Passspiel konnte nicht bis zuletzt umgesetzt werden. Dennoch übernahm die U23 die Kontrolle und hatte mehr vom Spiel. Die Hausherren wussten sich nur mit langen Bällen zu helfen. Ein solcher führte in der 22. Minute dann zur überraschenden Führung für die Dettinger. Jedoch kam dieses Tor höchst zweifelhaft zu Stande. Denn Riehle wird bei dem Versuch, den Ball mit dem Kopf zu klären, klar gefoult. In der Folge stürmte Brenner aus seinem Tor, obwohl dies nicht notwendig war, und köpfte zu Baier, der aus 30 Metern das 1:0 markierte. Die Gäste versuchten daraufhin alles, diese Führung zu egalisieren. Mehrmals wurde es vor dem Heimtor gefährlich. Bopp konnte zunächst eine Hereingabe von Tsegay nicht verarbeiten und zielte anschließend rechts am Tor vorbei. Auch die Standardsituationen waren stets gefährlich, führten aber nicht zum Erfolg. Die größte Chance hatte jedoch Brach nach etwa einer halben Stunde, nachdem ihm Renker den Ball mustergültig flach ins Zentrum spielte. Doch den schwachen Schuss von Brach konnte der Torhüter parieren.

 

Nach der Halbzeit machte die U23 weiter Druck und belohnte sich bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff. Nach schöner Flanke von Endres nahm Zivanic den Ball ansehnlich direkt und ließ dem Torhüter keine Chance. Doch auch bei diesem Treffer ging ein Foulspiel voraus, denn Grimm blockte in Football-Manier den Verteidiger und hinderte ihn somit daran den Torschützen zu stören. Nun hatte man das Gefühl, dass die Konstanzer das Spiel drehen würden. Sie hatten weiterhin die Spielkontrolle und ließen absolut nichts zu. Die Dettinger wussten sich wiederum nur mit langen Bällen zu helfen, doch wie zuvor überraschten sie die Gäste. Eine Hereingabe von rechts traf Rama perfekt zum 2:1. Doch auch bei dieser erneuten Führung gingen zwei strittige Entscheidungen voraus. Zunächst war der Ball so klar im Seitenaus, dass einige Spieler bereits aufhörten zu spielen und sich für den fälligen Einwurf postieren wollten. Des Weiteren wurde Endres nach seinem Ballgewinn klar gefoult. So waren die drei Tore des Spiels allesamt sehr strittig. Nichtsdestotrotz versuchten die Konstanzer alles, um noch irgendwie das Ergebnis zu drehen, doch es sollte an diesem Tag wohl nicht sein. Bezeichnend war die Chance von Zivanic, der nur den Pfosten traf. Von dort sprang der Ball an den Kopf des Torhüters und blieb dann genau vor dessen Händen liegen. Auch die beiden eingewechselten Santangelo und Endres hätten zumindest noch für einen Punkt sorgen können. Erst traf Letzterer nach schlechter Annahme den Ball nicht voll, sodass der Torwart halten konnte. Dann scheiterte Santangelo am Pfosten.

 

Letztendlich holte sich die SG Dettingen-Dingelsdorf II etwas unverdient mit nur zwei Schüssen auf das Tor drei Punkte gegen die U23.


Tore: 1:0 Baier (22'), 1:1 Zivanic (51'), 2:1 Rama (64')

 

Aufstellung:

Brenner – Endres B. (Endres D. 79'), Härle, Riehle, Renker – Haag, Bopp, Zivanic, Grimm, Tsegay (Reinery 65') – Brach (Santangelo 79')