U15: Unglückliche Niederlage im Derby

SC Konstanz-Wollmatingen U15 - FC Radolfzell || 1:2 (1:1)


SC Konstanz-Wollmatingen U15 - FC Radolfzell || 1:2 (1:1)

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse boten die U15 des SCKW und die Gäste vom FC Radolfzell eine hochspannende und sehr intensive Verbandsliga-Partie.


In den ersten Spielminuten hatten die Radolfzeller Schwierigkeiten geordnet aus der eigenen Defensive aufzubauen, da sie früh von unseren Spielern gestört wurden. So entstand auch das frühe 1:0 (3. Min.) für unsere Jungs nach einer solchen Aktion. Vincenzo Galli nutzte einen Fehler in der Gästehintermannschaft. In der Folgezeit versuchte Radolfzell das Spiel mehr zu bestimmen, doch unsere Defensive mit den starken Innenverteidigern Nori Thaqi und Felix Baingo stand sehr sicher. Erst ein äußerst zweifelhafter Freistoß in Minute 23 brachte den Ausgleich als die Gäste im Nachschuss erfolgreich waren. Das Tempo blieb auch bis zur Pause sehr hoch, viele klare Torchancen gab es aber nicht mehr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann doch noch eine Riesenmöglichkeit als Tiziano Esen nach Pass von Vincenzo Galli frei vor dem Gästetor auftauchte aber knapp scheiterte. Die Seiten wurden nach einer insgesamt ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem verdientem 1:1 gewechselt.


Nach der Pause hatten die Gäste ihre stärkste Phase. Sie begannen sehr druckvoll im Mittelfeld, ließen den Ball gut laufen und drängten auf die Führung. So war der 2:1-Führungstreffer in der 43. Minute dann auch zu diesem Zeitpunkt verdient. Die Entstehung war für unser Team allerdings wieder äußerst ärgerlich war der Elfmeter (der zum Tor führte) doch zumindest umstritten. Auch nach dem Rückstand benötigten unsere Jungs noch einige Minuten, um wieder in die Spur zu kommen. In den letzten 15-20 Minuten des zweiten Durchgangs wandelte sich das Spielgeschehen dann aber völlig. Zunehmend wurden die Gäste in die eigene Hälfte gedrängt. Unsere U15 zeigte Moral und absoluten Einsatzwillen. Auch gab es noch zwei ganz dicke Möglichketen zum Ausgleich als zum Einen ein Handelfmeter nicht genutzt werden konnte und zum Anderen ein Kopfball an der Latte des Gästetores landete. Der nun durchaus verdiente Ausgleichstreffer fiel aber leider nicht mehr, so dass der FC Radolfzell in einer spannenden und temporeichen Partie schlussendlich etwas glücklich alle Punkte mitnehmen konnte.



Tore: 1:0 (3') V.Galli, 1:1 (23') T.Mertz, 1:2 (43') Y.Fraunhoffer

Schiedsrichter: Klaus-Gjord Schneider

 

Aufstellung:

I.Balanov – N.Thaqi, F.Baingo, T.Wunsch , L.Müller (54‘ B.Ukaj) – L.Omore, D.Muzar, A.Koyuncuoglu, N.Schillinger (46‘ D.Quintini) – V.Galli, L.Bajrami (28‘ T.Esen)