U15: Zweimal einen Rückstand aufgeholt

FV Lörrach-Brombach - SC Konstanz-Wollmatingen U15 || 2:2 (1:0)


FV Lörrach-Brombach - SC Konstanz-Wollmatingen U15 || 2:2 (1:0)

Im Spiel beim stark eingeschätzten Gastgeber aus Lörrach-Brombach zeigte die U15 des SCKW viel Kampfgeist und konnte zwei Mal einen Rückstand egalisieren.


Zu Beginn der Partie zeigten unsere Jungs eine gewisse Unsicherheit und konnten den Ball nicht in den eigenen Reihen behaupten. Zu viel Platz ließ man den Gastgebern, so dass die eigene Abwehrreihe immer wieder in Bedrängnis kam. In der 12. Minute kam Lörrach-Brombach nach einem Eckball zum Führungstreffer. Zwar konnte unser guter Torspieler Ivo Balanov noch die Direktabnahme abwehren, doch beim Nachschuss war er machtlos. In der Folgezeit zeigten beide Teams viele Abspielfehler im Spielaufbau und es gab insgesamt wenig zwingende Tormöglichkeiten. Die beste und auch einzige wirkliche Torchance unseres Teams im ersten Abschnitt ergab sich als Felix Baingo Luan Bajrami mustergültig in Szene setzte. Doch der Lörracher Keeper war der Sieger in der folgenden Eins-gegen-Eins-Situation. Nach 35 gespielten Minuten konnten wir nicht wirklich mit dem Gezeigten zufrieden sein. Die Führung für die Gastgeber ging in Ordnung.


Deutlich zweikampfstärker -vor allem im Mittelfeld- präsentierte sich unser Team in Durchgang zwei. Doch die erste große Torchance hatte wiederum Lörrach-Brombach als der Ball nach einem Eckstoß an der Latte unseres Tores landete. Immer wieder konnte unsere U15 den Gegner nun durch frühes Stören zu Fehlern zwingen. In der 51. Minute bediente Vincenzo Galli Mitspieler Tiziano Esen mit einem Pass in die Tiefe. Tiziano blieb nach einem Pressschlag mit dem weit vor dem Tor stehenden Torhüter in Ballbesitz und konnte ins leere Tor zum Ausgleich abschließen. In den Folgeminuten wollten beide Seiten einen Treffer nachlegen. Das Spiel wurde hektischer. Wieder waren es die Gastgeber, die in Führung gingen als ein Stürmer nach einem Stellungsfehler unserer Hintermannschaft frei zum Schuss kam. Doch unsere Jungs gaben zu keinem Zeitpunkt auf und kamen noch zum Ausgleichstreffer. Fünf Minuten vor dem Abpfiff war es Vincenzo Galli der aus über 30 Metern einen -nicht unhaltbaren- direkten Freistoß im Netz der Gastgeber zum 2:2 versenkte.
Fazit: Sicherlich ein glücklicher, dank einer deutlich besseren und auch ausgeglichenen zweiten Halbzeit aber nicht unverdienter Punktgewinn unseres Teams.


Tore: 1:0 (12') M.Griguoli, 1:1 (51') T.Esen, 2:1 (61') J.Mertinatsch, 2:2 (65‘) V.Galli

Schiedsrichter: Johnny Lemmrich

 

Aufstellung:

I.Balanov – N.Thaqi, F.Baingo, T.Wunsch (50‘ D.Abidinoglu), L.Müller – B.Ukaj (26' T.Esen), D.Muzar, A.Koyuncuoglu (36‘ H.Gerbig), N.Schillinger – V.Galli, L.Bajrami (36‘ D.Quintini)