Die Erste: Ein am Ende etwas glücklicher Sieg

 

SCKW - FV Walbertsweiler-Reng. || 2:0 (1:0)

Spannend bis zum Schlusspfiff war die Begegnung, weil die Gäste nie die Hoffnung aufgaben.



SC Konstanz-Wollmatingen - FV Walbertsweiler-Reng. || 2:0 (1:0)

Spannend bis zum Abpfiff war die Begegnung zwischen dem SC Konstanz-Wollmatingen und dem FV Walbertsweiler-Rengetsweiler , weil die Gäste nie die Hoffnung aufgaben eventuell doch einen Punkt aus Konstanz zu entführen. In der ersten Halbzeit dominierten die Hausherren das Spiel und die FV-Spieler versuchten ihr Glück darin, mit langen Bällen zu kontern und ihre schnellen Stürmer einzusetzen. Dass die Konstanzer Offensive auch gute Defensivarbeit leistet zeigte sich schon nach einer Viertelstunde Spielzeit. Sven Bode konnte einen Pass eines FV-Defensivspielers abfangen und zu Carlo Knoll auf halbrechter Seite in den Strafraum passen. Der anschließende Flachschuss landete knapp neben dem linken Pfosten im Tor der Walbertsweiler-Rengetsweiler. Richtig gefährlich für das Konstanzer Tor wurde es in Halbzeit eins nur einmal, als Florian Müller mit einem Fernschuss den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Adrian Burger fast überrascht hätte. Kurz vor dem Pausenpfiff war es nochmals Sven Bode, der wieder einen Pass im Abwehrbereich der Gäste abfangen konnte und für höchste Gefahr im Gästestrafraum sorgte.

 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es zuerst die Chancen für die Heimmannschaft. Ein Freistoss von Sven Bode wurde von Gästetorhüter Nico Specker zur Ecke gelenkt und als sich die Abwehr des FV zum dritten Male einen Fehlpass leistete landete der Abschluss über dem Tor. In Minute 70 zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, als ein Gästestürmer am Schnittpunkt von Strafraumlinie und Torauslinie zu Fall kam. Adrian Burger parierte den von Magnus Herbst geschossenen Strafstoss jedoch bravorös. Acht Minuten später fiel die Vorentscheidung, als Sven Bode einen Freistoss aus zentraler Position von Jan Dehner mit dem Kopf über Gästetorhüter Nico Specker ins Tornetz beförderte.   Die FV-Spieler versuchten zwar bis zum Abpfiff eine Resultatsverbesserung zu erzielen, der Erfolg blieb ihnen aber verwehrt. Die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte Fabian Roth, der aber in Adrian Burger seinen Meister fand.


Tore: 1:0 (15') Knoll , 2:0 (78') Bode

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Ramon Leisinger (Rheinfelden)

Bes. Vorkommnisse: verschossener FE (65') WaRe

 

Aufstellung:

Burger - Kadir (90' Linke), Remensperger, Malek, Jehle - Dehner, Bäumle, Braun (89' Care), Knoll, Ben Chaieb (78' Auer) - Bode (85' Eyler)