U23: Deutliche Führung verspielt

SC Konstanz-Wollmatingen U23 - SC Bankholzen-Moos || 2:3 (2:0)


SC Konstanz-Wollmatingen U23 - SC Bankholzen-Moos || 2:3 (2:0)

Nach drei Punkten aus zwei Spielen und der Heimpleite beim Saisonauftakt wollte die U23 gegen den Vorjahresdritten aus Bankholzen-Moos unbedingt drei Punkte holen.

 

Und das spürten die Zuschauer an diesem Sonntag von Beginn an. Die Hausherren machten vom Anpfiff weg immensen Druck und wurden bereits nach zwei Minuten dafür belohnt. Tsegay legte den Ball von der Grundlinie an den Fünfmeterraum, von wo Zivanic überlegt in die kurze Ecke einschob. In der Folge bestimmten die Konstanzer weiter das Spiel. Durch einen überlegten Spielaufbau und kluge Pässe kamen sie immer wieder zu hochkarätigen Chancen. Zunächst scheiterte Reinery mit einem Fernschuss am Torhüter. Danach konnte letzterer einen Schuss von Zeller parieren. Die größte Chance bot sich jedoch Abwehrboss Bopp, der für einen Eckball nach vorne gerückt war. Doch den platzierten Nachschuss konnte wiederum der auf der Linie glänzend agierende Schlussmann der Gäste halten. Wie so oft konnte die U23 sich nicht für ihren Aufwand belohnen und musste fast noch den zu diesem Zeitpunkt völlig unverdienten Ausgleich hinnehmen. Doch der Schiedsrichter pfiff zurecht auf Abseits. Diese gefährliche Aktion war gleichzeitig die einzige nennenswerte Chance der Mooser in der ersten Hälfte. Ansonsten war absolut nichts von ihnen zu sehen. Ganz anders die Konstanzer, die sehr spielfreudig auftraten und immer wieder sehr gute Möglichkeiten kreierten.

 

Und mit dem Halbzeitpfiff schafften es die Hausherren doch noch, die sehr gute Leistung auch in Tore umzumünzen. Nach einer Flanke von rechts war es wiederum Zivanic, der mit einem wunderschönen Volleyschuss den Ball im Tor versenkte. Mit diesem völlig verdienten und viel zu niedrig ausgefallenem 2:0 ging es in die Halbzeit. Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen die Mannen um Trainer Karaki trotz dessen Warnungen und bereits nach wenigen Sekunden konnten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen. Daraufhin war ein kleines Aufbäumen der Mooser zu spüren, doch schnell fing sich die U23 wieder, fand zurück zu ihrem Spiel und übernahm dieses. Die Gäste hatten weiterhin das Nachsehen, doch erneut scheiterten die Konstanzer an sich selbst. Teilweise hatten sie eine Überzahl von drei Mann und schafften es dennoch nicht den Ball im Tor zu versenken. So kam es wie so oft im Fußball. Nach einer Standardsituation wurde der Ball mangelhaft direkt zu Braun geklärt, der den Ball perfekt traf und den Ausgleich markierte. Danach kam es sogar noch schlimmer, als den Gästen nach einer ungeschickten und völlig überflüssigen Grätsche zurecht ein Strafstoß zugesprochen wurde. Diesen verwandelte Buchstor zum am Ende völlig unverdienten 2:3.

 

Letztlich schafften es die Mooser aus vier Chancen drei Tore zu erzielen und zeigten den Konstanzern, was Effizienz bedeutet. Mit dieser Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor wäre das Spiel schon in der ersten Hälfte zugunsten der Heimelf entschieden gewesen.


Tore: 1:0 (2') Zivanic, 2:0 (45') Zivanic, 2:1 (46') Schumacher, 2:2 (84') Braun, 2:3 (89') Buchstor

Schiedsrichter: Markus Helten

 

Aufstellung:

Brenner – Kadir (89' Endres), Bopp, Riehle, Renker – Zeller (84' Ortancioglu), Felske, Zivanic, Reinery, Tsegay (86' Santangelo) – Naschwitz