U23: Drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen!

SG Dettingen-Dingelsdorf 2 - SCKW U23 || 1:3 (0:2)


Nachdem am Vortag die DJK Konstanz nicht bei der SG Reichenau/Waldsiedlung angetreten ist und das Spiel somit mit 3:0 für die Reichenauer gewertet wurde, musste die U23 im Derby gegen die SG Dettingen-Dingelsdorf II mit einem Sieg nachziehen. Unterstützt wurde sie dabei von zahlreichen Fans und einigen Spielern der ersten und der dritten Mannschaft.


Das Spiel begann sehr schwungvoll. Die Konstanzer ließen den Ball souverän in den eigenen Reihen laufen und setzten immer wieder gezielte Angriffe. Bereits nach zwölf Minuten und einem überlegten Pass durch Felske über die Außen konnte sich Reinery durchsetzen und den Ball druckvoll nach innen bringen, wo Brach diesen gekonnt mit einem Volleyschuss zum 0:1 im Tor versenkte. In der Folge ergaben sich weitere Chancen. Zunächst stand Brach nach Meinung des Schiedsrichters knapp im Abseits, dann übersah Haag den freistehenden Mitspieler im Zentrum und verfehlte selbst nur knapp. Und schließlich scheiterte Felske nach guter Ablage durch Haag am gegnerischen Torhüter. Doch auch die Heimelf kam aufgrund von eklatanten Fehlern im Aufbau-, Zweikampf- und Stellungsspiel der Konstanzer Abwehr mehrmals gefährlich vor das Tor von Brenner, der vor dem Spiel bereits seit 514 Minuten ohne Gegentor geblieben ist. Jedoch scheiterten die Dettinger meist an sich selbst und bekamen den Ball nicht auf das Konstanzer Tor. Besser machte es Bopp acht Minuten vor der Halbzeit, als er eine Freistoßflanke von Felske gekonnt am Torhüter vorbei schob und zum 0:2 erhöhte. Aufgrund der Spielanteile und der spielerischen Überlegenheit ging dieser Halbzeitstand auch in Ordnung.


Nach der Pause war spürbar, dass die U23 das Torverhältnis aufbessern und zu den punktgleichen Reichenauern aufschließen wollte. Nach elf Minuten war es dann wiederum Reinery, der sich über die linke Seite durchsetzen konnte und den Ball nach innen brachte, wo Braun durch eine Direktabnahme auf 0:3 erhöhte. Die Konstanzer machten nun weiter Druck. Nach einem langen Pass war es dann erneut Brach, der allein auf den Torhüter zuging, diesen umspielte und nur noch das leere Tor vor sich hatte. Einzig durch ein klares Ziehen am Trikot konnte er gestoppt werden. Für alle Beteiligten beider Seiten war nun klar, dass ein Elfmeter fällig ist verbunden mit einer gelben Karte. Doch der Schiedsrichter war wohl der einzige auf dem gesamten Feld, der dies anders sah, und somit ließ er weiterspielen. Nach dieser Aktion verlor die U23 den Faden und damit auch ihre Überlegenheit. Die Angriffe wurden nicht mehr konzentriert zu Ende gespielt, Zweikämpfe wurden verloren und auch das sonst so erfolgreiche Passspiel funktionierte nicht mehr. Die Heimelf witterte ihre Chance und kam zu mehreren Möglichkeiten. Zunächst traf ein Schuss aus 20 Metern den Pfosten, dann konnte Ortancioglu ein Freistoß in höchster Not erst auf der Linie klären, bevor der Ball dann doch noch den Weg ins Tor von Brenner fand. Voraus ging jedoch ein klares Foul an Alparslan. Letztlich wurde aber Brenners wunderbare Serie bei 587 torlosen Minuten gestoppt.


Nichtsdestotrotz holte die U23 wichtige und verdiente drei Punkte im Derby und wahrte so die Chance auf den Meistertitel. Rang zwei, der zur Relegation berechtigt, liegt sogar in eigener Hand, da der Tabellenführer aus Bankholzen-Moos am letzten Spieltag gegen den Zweiten von der Reichenau spielt. An diesem entscheidenden Samstag, dem 04.06., spielen die Konstanzer um 16:00 Uhr auf dem Fürstenberg-Platz gegen den CFE Indepediente Singen. Dabei hoffen sie auf erneute zahlreiche Unterstützung und einen erfolgreichen Saisonabschluss.


Tore: 0:1 Brach (12'), 0:2 Bopp (37'), 0:3 Braun (56'), 1:3 Birsner (73')

 

Aufstellung:

Brenner – Renker, Bopp, Riehle, Alparslan – Felske, Ortancioglu (Dold 79'), Haag, Reinery (Kadir 85'), Braun (Tsegay 70') – Brach