U23: Siegesserie ausgebaut!

SCKW U23 - Türk. SV Singen || 4:0 (1:0)


Nachdem der Tabellenführer aus Bankholzen-Moos am Vortag im Heimspiel gegen die Zweitvertretung aus Dettingen-Dingelsdorf patzte, konnte die U23 bei einem Sieg bis auf zwei Punkte an den Ligaprimus heranrücken. Entsprechend begannen die Konstanzer auch und es wurde bereits mit der ersten Aktion brandgefährlich. Nach dem Anstoß und zwei kurzen Pässen erhielt Felske den Ball, der mit einem langen Diagonalpass Außenverteidiger Alparslan suchte. Dieser zog nach innen und kam mit seinem starken Rechten zur Flanke, welche ihren Weg zum völlig freistehenden Dold fand. Der Mittelstürmer war jedoch scheinbar überrascht und zielte über das Tor. Kurze Zeit später folgte ein Angriff über die rechte Seite. Der stark auftretende Renker brachte den Ball nach innen, wo Brach das Leder aber nicht voll traf und somit der Torhüter halten konnte. Danach folgte ein Angriff auf den anderen, doch die Offensivkräfte der U23 entschieden sich meist falsch. Wäre ein Pass das Richtige gewesen, wurde selbst gedribbelt oder abgeschlossen. Wäre ein Solo angebracht gewesen, wurde gepasst. So übten die Konstanzer zwar unheimlichen Druck aus, wurden aber meist nur im Ansatz gefährlich. Und wie im Fußball das oft der Fall ist, kamen in der Folge die bis dahin völlig ungefährlichen Gegner zu einer Großchance. Nach einem sehenswerten Dribbling und einem klugen Pass in den Lauf scheiterte der Stürmer jedoch an Brenner, der vor dem Spiel sein Tor bereits seit 424 Minuten am Stück sauber hielt. In der 26. Minute war es dann soweit. Renker erkämpfte sich den Ball, ging mit einem sehenswerten Übersteiger an seinem Gegenspieler vorbei und passte flach in die Mitte, wo Brach zum längst überfälligen 1:0 einschob. Danach hatte die U23 weiter ihre Chancen. Nach einem Pass durch die Gasse scheiterte Reinery jedoch am heraus eilenden Torhüter und es ging mit einer für die Gegner schmeichelhaften 1:0-Führung in die Pause.


Die zweite Hälfte begann ein wenig verhaltener als die erste, doch nach zehn Minuten war es dann wiederum Brach, der von der linken Seite nach innen zog und mit einem Flachschuss aus 20 Metern auf 2:0 erhöhte. Kurz danach hatte der bis dahin unglücklich agierende Dold Glück, als er den Ball im Fünfmeterraum stoppen wollte, dieser aber den Weg durch die Beine des Torhüters fand. Den Abschluss zum 4:0 setzte dann Grünwald durch einen Schuss mit der Picke ins lange Eck. Leider verletzte er sich danach wie auch Sturm schwer, sodass die Heimelf nach drei Wechseln das Spiel zu neunt beenden musste. An dieser Stelle wünscht die U23 den beiden gute Besserung und viel Kraft auf dem beschwerlichen Weg zurück auf den Platz.

 

Am Ende war der Sieg auch in dieser Höhe völlig verdient. Mit Blick auf die punktgleichen und um drei Tore besseren Reichenauer wäre jedoch jedes weitere Tor bedeutend gewesen. Doch letztlich ist die Erkenntnis wichtig, dass aufgrund des direkten Duells zwischen der SG Reichenau/Waldsiedlung und dem SC Bankholzen-Moos am letzten Spieltag die U23 nun den Relegationsplatz bei zwei Siegen in eigener Hand hat.


Tore: Brach (26' & 55'), Dold (64'), Grünwald (73')

 

Aufstellung:

Brenner – Renker, Bopp, Sturm, Alparslan – Felske, Haag, Brach, Braun (Tsegay 57'), Reinery (Grünwald 64') – Dold (Santangelo 75')