U23: Endspurt im Kampf um die Aufstiegsplätze

BC Konstanz-Egg - SCKW U23 || 0:1 (0:1)


Nach 19 Punkten aus sieben Spielen seit der Winterpause wollte die U23 diese Serie gegen den Stadtrivalen weiter ausbauen. Einen Lauf wollte auch Torhüter Brenner beibehalten. Er war vor dem Spiel bereits seit 334 Minuten ohne Gegentor geblieben. Doch das Wetter trübte die guten Vorsätze. Pünktlich zum Anpfiff begann es aus Strömen zu regnen, was das beliebte Kurzpassspiel der U23 massiv erschwerte. Der Ball wurde extrem schnell und schwer zu verarbeiten. Dennoch übernahmen die Gäste von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Geduldig wurde der Ball laufen gelassen, bis sich eine gute Gelegenheit in der Offensive auftat. Anfangs wurden die Chancen nur nicht effektiv zu Ende gespielt. Das lag auch daran, dass die Heimelf konzentriert und kompakt verteidigte. Doch nach 18 Minuten und einem klugen Diagonalpass von Felske konnte Brach denn laufstarken Eyler in die Tiefe schicken. Dessen Querpass wurde vom heimischen Torhüter schwach in die Mitte prallen gelassen, wo Dold nur noch einschieben musste. Nach dieser Führung machte die U23 weiter Druck versuchte direkt das nächste Tor zu machen, wurde aber meist durch einen Abseitspfiff daran gehindert. Die einzig nennenswerte Chance, die bis zu Ende gespielt werden durfte, vergab Braun kurz vor der Halbzeit, als ihm der Ball über den Spann rutschte und weit am Tor vorbei ging. Die Heimelf konnte sich keine eigenen Chancen erspielen, wurde aber zweimal gefährlich nach Fehlern in der Gästeabwehr. Den ersten konnte Riehle im Verbund mit Brenner selbst ausbügeln, beim zweiten musste letztgenannter eingreifen und den Ball übers Tor lenken. Dennoch war die

knappe Führung zur Pause völlig verdient.

 

Nach der Halbzeit verflachte das Spiel zusehends. Die U23 hatte zwar immer noch die Kontrolle und machte das Spiel, wurde aber nicht wirklich gefährlich. Die Heimelf auf der anderen Seite schaffte es wie zuvor nicht eigene Akzente zu setzen. So spielten sich die Szenen meist im Mittelfeld ab und endeten in einem langen Ball oder einem ungefährlichen Abschluss der Gäste. Nur einmal wurde es jeweils vor dem Tor nochmal spannend. Nach einem schönen Pass von Brach in die Tiefe scheiterte Eyler am Torwart. Auf der anderen Seite verirrte sich ein verunglückter Kopfball von Bopp in Richtung des eigenen Tors, doch Brenner hatte keine Mühe.

 

Letztlich war es passend zum Wetter kein schönes Spiel, die drei Punkte waren aber absolut verdient und extrem wichtig, denn schon zwei Tage zuvor patzte die Zweitvertretung der Rielasinger beim CFE Indepediente Singen. Somit konnte sich die U23 vorübergehend den zweiten Platz sichern. Denn die vor diesem Spieltag punktgleichen Reichenauer müssen am Mittwoch noch gegen den BSV Nordstern Radolfzell spielen. Und nur bei einem Sieg ziehen sie wieder an den Konstanzern vorbei.


Tore: 0:1 Dold (18')

 

Aufstellung:

Brenner – Sturm, Bopp, Riehle, Kadir – Felske, Ortancioglu (Haag 14'), Brach (Reinery 62'), Braun – Dold (Santangelo 85'), Eyler