SCKW U23 - FC Öhningen-Gaienhofen 2 || 1:0 (1:0)

 

Unsere U23 baut ihre Rückrundenserie weiter aus.

Lukas Sturm

Foto: © DAN|LIN



Nach 16 Punkten aus sechs Spielen wollte die U23 ihre Serie auch gegen den Tabellendrittletzten aus Öhningen-Gaienhofen fortsetzen.


Die Konstanzer begannen die Partie auch höchst konzentriert und spielten kluge vertikale Pässe aus der Abwehr ins Mittelfeld. Von dort aus ging es meist schnell über die linke Seite und den starken Braun. Doch in den ersten Minuten wurden die Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt. Nach zwölf Minuten und klugem Pass von Haag konnte sich jedoch Dold auf dem linken Flügel durchsetzen und mustergültig flanken. Der freistehende Eyler musste nur noch zur Führung einschieben. In der Folge hielten die Hausherren den Druck hoch und drängten auf den zweiten Treffer, doch zunächst verzog Dold mit dem schwächeren Linken, der Torhüter parierte einen gut getretenen Freistoß von Eyler und kurz vor der Halbzeit schoss Braun den Ball aus guter Position weit am Tor vorbei. Die Gäste blieben über die gesamte erste Hälfte weitgehend harmlos. Potentiell gefährliche Situationen wurden von den Innenverteidigern Riehle und Kadir oder im Zweifel von Torhüter Brenner im Voraus erkannt und entschärft. So war die Führung nach 45 Minuten hochverdient und fast ein Tor zu niedrig.


Nach der zehnminütigen schöpferischen Pause am Ende der ersten Halbzeit startete die U23 nun wieder hoch konzentriert in die zweite Hälfte. Die Pässe fanden wieder den Mitspieler, das Spiel wirkte dynamischer und die Entschlossenheit war wieder spürbar. Die Gegner beschränkten sich nun noch mehr aufs Verteidigen und machten so die eigene Hälfte sehr eng. Das sonst so erfolgreiche Kombinationsspiel war dadurch sehr erschwert. Dennoch ergaben sich weitere Möglichkeiten. Ein Schuss von Dold wurde über das Tor abgewehrt und Eyler konnte eigentlich schon seinen zweiten Treffer markieren, als der sehr gute Schiedsrichter völlig zu Recht ein äußerst dummes Foul im Sechzehnmeterraum ahndete. Zehn Minuten traf dann der eingewechselte Renker nach butterweicher Flanke von Braun den Ball nicht richtig, sodass dieser über das Tor ging. Folglich witterten die Gegner durch das unnötig knappe Ergebnis nochmals ihre Chance und engagierten sich mehr, agierten jedoch in den meisten Situationen äußerst unglücklich, sodass es nicht mehr wirklich gefährlich wurde.


Leider gewannen auch die direkten Konkurrenten von der Reichenau und aus Rielasingen ihre Spiele, sodass die U23 weiterhin Vierter ist mit einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz, der zur Relegation berechtigt.


Tore: 1:0 Eyler (12')

 

Aufstellung:

Brenner – Sturm, Kadir, Riehle, Alparslan (Renker 58‘) – Haag, Winterhalter, Dold (Heckenberger 84‘), Tsegay (Kokal 76‘), Braun – Eyler