U15-Junioren: Deutlicher Auswärtssieg

FC Bad Dürrheim - SCKW U15 || 2:6 (2:3)


Dank gutem Kampfgeist und einer sehr guten Chancenverwertung reichte es für die U15 des SCKW beim Gastspiel in Bad Dürrheim trotz einer spielerisch schwachen Darbietung zu einem Auswärtssieg.
 
Auch in Bad Dürrheim trat unser Team ohne einige Stammkräfte an. Trotzdem wollte man die Siegesserie der letzten Wochen ausbauen. Es kam dann aber zuerst anders als gedacht. Die Gastgeber waren anfangs zweikampfstärker und auch spielerisch konnten wir uns nicht abheben. Im Gegenteil: Kaum war ein Ball gewonnen war er auch schon wieder verloren. Fehlpass reihte sich an Fehlpass. Folgerichtig auch die frühe Führung für Bad Dürrheim. Es dauerte bis zur 22. Minute bis unser Team erstmals wirklich in Tornähe der Gastgeber kam. Leider wurde von Außerhalb nun Unruhe ins Spiel gebracht. Allerdings erweckte dies den Kampfgeist unseres Teams. Auch spielerisch wurde es nun vorübergehend etwas besser, der Ball konnte öfters über mehrere Stationen in den eigenen Reihen gehalten werden. Eine Gemeinschaftsproduktion unserer beiden an diesem Tag stärksten Offensivakteure Erol Hodza und Giovanni Care brachte den Ausgleich (28. Minute). Gegen Ende der ersten Halbzeit überschlugen sich, begünstigt von zwei nicht souveränen Defensivreihen, die Ereignisse. Erst wurde unsere Abwehrformation bei einem Konter überrascht. Als der Bad Dürrheimer Stürmer im Zweikampf auf den Ball trat pfiff der -ansonsten gute- Schiedsrichter Elfmeter, welcher dann auch zur erneuten Führung der Gastgeber verwandelt wurde. Doch schon im direkten Gegenzug nahm Giovanni Care einen Steilpass auf und nutzte die Möglichkeit zum Ausgleich. Wiederum eine Minute später mit dem Halbzeitpfiff gar noch die zu diesem Zeitpunkt sicherlich glückliche Führung für unsere Jungs als Giovanni Care nach Lennart Schwarz‘ Vorarbeit erneut zum Torerfolg einschob.

Nach dem Seitenwechsel machte unser Team so weiter wie es die erste beendet hatte. Offensiv und mit einem Torerfolg. Ein schönes Zusammenspiel von Giovanni Care und Erol Hodza vollendete Erol zum 4:2. Leider verloren unsere Jungs mit zunehmender Spieldauer in der zweiten Hälfte wieder den spielerischen Faden. Positiv zu vermerken ist, dass der Kampfgeist nicht verloren ging und die wenigen Chancen eiskalt ausgenutzt wurden. So erhöhten Lennart Schwarz und Giovanni Care noch auf 6:2 als jeweils eine Abseitsfalle der Gastgeber fehlschlug.

Fazit: Ein etwas zu hoch ausgefallener Erfolg nach einem eher unansehnlichen Spiel und hoffentlich die einzige schwächere Partie unserer Jungs in einer ansonsten bisher bärenstarken Rückrunde.