SCKW U23 - Gli Azzurri Radolfzell || 2:0 (0:0)

 

Dank einer starken Schlussphase bleibt unsere U23 im Kampf um die Aufstiegsplätze.

Timo Grünwald (links) feiert nach seiner langen Verletzung sein Comeback im SCKW-Trikot.

Foto: © DAN|LIN



Nachdem alle direkten Konkurrenten am Vortag ihr Spiel für sich entscheiden konnten, musste die U23 gewinnen. Zudem wurde das Hinspiel klar mit 1:4 verloren und somit war noch eine Rechnung zu begleichen.


Die Konstanzer begannen sehr konzentriert und übernahmen schnell das Spielgeschehen. Die Gäste zogen sich zurück und versuchten mit langen Bällen zu kontern. Dies gelang jedoch überhaupt nicht. Jegliche Pässe wurden von der sehr gut organisierten Abwehr um Riehle und Bopp abgefangen und postwendend klug nach vorne gespielt. Nach mehreren Passstafetten wurde dann über die Außen gespielt, was immer gefährlich wurde. Brach schoss zunächst über das Tor, bevor er dann aus aussichtsreicher Position den Ball unglücklich über den Fuß springen ließ. Winterhalter verzog einen Freistoß aus zentraler Position weit am Ziel vorbei und Eyler schloss viel zu überhastet ab, obwohl vor ihm nur noch der Torwart und neben ihm ein weiterer Mitspieler bereit gestanden wäre. Den schönsten Spielzug des Spiels lieferten abermals die Hausherren. Nach langem Pass ließ Eyler mit der Brust abtropfen, Haag spielte direkt nach außen, aber Alparslan traf nur den Pfosten. Es war wie verhext. Die Konstanzer rannten an, waren aber im letzten Pass oder im Abschluss zu inkonsequent. So wäre es in der 35. Minute symptomatisch gewesen, wenn der einzige Schuss der Gäste den Weg ins Tor gefunden hätte. Doch Brenner konnte mit einer sehenswerten Flugeinlage abwehren. Es ging also mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.


Die zweite Halbzeit begann verhaltener. Die Hausherren versuchten weiter ihr Spiel aus der ersten Hälfte aufzuziehen, doch die Gäste waren nun wacher, standen besser und waren auf das schnelle Spiel nach außen eingestellt. So vergingen die Minuten und keiner kam zu nennenswerten Chancen. Es wurde spürbar, dass die U23 immer unruhiger wurde. Erst Dold kam in der 70. Minute wieder gefährlich vor das gegnerische Tor, zielte jedoch am Tor vorbei. Zehn Minuten später erlöste Eyler dann endlich die Konstanzer. Nach vertikalem Pass ließ Eyler auf Ortancioglu zurückprallen. Dieser steckte mustergültig auf Haag durch, der wieder in die Mitte passte, wo wiederum Eyler goldrichtig stand und zum lang ersehnten Führungstreffer einschob. Als dann noch Sturm vom gegnerischen Abwehrspieler den Ball eroberte, auf das Tor zulief, uneigennützig in die Mitte ablegte und Dold das 2:0 erzielte, war die Entscheidung gefallen und die hochverdienten drei Punkte eingefahren.


In der Hinrunde noch wäre ein solches Spiel unentschieden oder gar verloren gegangen, doch durch eine intakte Teamleistung und etwas Geduld wurde das Spiel letztendlich zugunsten der Hausherren entschieden. (de)


Bilder

Quelle: © DAN|LIN


Tore: 1:0 Eyler (80‘), 2:0 Dold (85‘)

 

Aufstellung:

Brenner – Sturm, Bopp, Riehle, Alparslan – Ortancioglu, Haag, Winterhalter (46' Grünwald), Tatar (62' Dold), Brach – Eyler (83' Felske)