Die Erste: Zu Gast bei der Reserve vom FC 08 Villingen

 

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Topspiel.

Chris Linke (vorne) beim Einwurf und Coach Kürsat Ortancioglu (hinten)

Foto: © Peter Pisa




Vorberichte:

SÜDKURIER | Regionalsport SeeWest

Der SC Konstanz-Wollmatingen konnte zuletzt einen wichtigen Sieg gegen einen Verfolger feiern und steht nun vor einer ähnlichen Aufgabe, denn die Villinger Oberligareserve hat noch Aussichten auf einen Spitzenplatz. (jr)

 

Badische Zeitung

Im Spitzenspiel des Wochenendes kommt der Spitzenreiter mit der besten Abwehr der Liga zum Tabellenvierten, der den schlagkräftigsten Angriff zu bieten hat. Die Gäste kassierten bisher im Schnitt genau ein Gegentor pro Spiel, die Villinger Oberliga-Reserve traf in 19 Spielen 51 Mal. Für 08-Trainer Jörg Klausmann ist diese Partie eine "offene Geschichte". Im Hinspiel führte seine Mannschaft in Konstanz schon 2:0, bevor sie in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierte – "das muss uns vielleicht eine Lehre sein". Mit einer Leistung wie beim jüngsten 2:1-Sieg in Stockach könnten sich die Villinger "berechtigte Hoffnung" auf einen Heimsieg machen, so Klausmann. "Wir haben ja keinen Druck", sagt er, während der SC aufsteigen wolle. Sollte sein Team dieses und auch das Nachholspiel in Furtwangen gewinnen, würden die Nullachter sogar vor Konstanz liegen. Gern würde Klausmann am Sonntag Frederick Bruno, Teyfik Ceylan oder alle beide einsetzen, allerdings rechnet er eher damit, dass sie sich morgen mit Kurzeinsätzen gegen Pforzheim im Oberliga-Team "festspielen". Doch "wir werden sicher eine gute Mannschaft aufs Feld schicken", kündigt er an. In den jüngsten acht Spielen ohne Niederlage gab sein Team nur zwei Punkte ab. Diese Serie soll halten.



Historie (seit 2012):